Meldung

Veeam-Backup mit PRTG monitoren

Zahlreiche Unternehmen setzen Veeam für ihre VMware-Backups ein. Dabei nutzen sie nicht selten das E-Mail-Reporting von Veeam. Allerdings sind die Daten, die Veeam liefert, nicht für alle detailliert genug und auch das Alerting entspricht nicht jedermanns Anforderungen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, mit Hilfe von PRTG NetworkMonitor das Veeam-Reporting anzupassen und damit mehrere Veeam-Server und ihre Backups im Blick zu behalten.
Wie es um das Veeam-Backup steht, lässt sich über die passenden Skripte in PRTG Network Monitor abbilden.
Der VMware vExpert Markus Kraus hat auf seinem Blog "My Cloud-(R)Evolution" zwei Skripte veröffentlicht und beschrieben, die sich als Sensoren in PRTG Network Monitor einbinden lassen. Damit verknüpfen Sie die umfassenden Alarmierungsmöglichkeiten von PRTG mit einem sehr detaillierten Monitoring der Veeam-Backups und -Replikationen. Markus Kraus bietet seinen Sensor kostenlos in zwei Versionen an, einmal für den Einsatz mit dem Veeam Enterprise Server [1] und dann noch als alternative Version, die ohne den Veeam Enterprise Server auskommt [2]. Auf der jeweiligen Seite finden Sie eine ausführliche Anleitung in deutscher Sprache für den Einsatz der Sensoren.

Beide Versionen funktionieren natürlich auch mit der kostenlosen Version von PRTG Network Monitor für 100 Sensoren, die Sie ohne Einschränkungen nutzen können. Bei der zweiten Version (ohne Veeam Enterprise Server) gilt es allerdings noch, eine kleine Hürde zu nehmen: Das Veeam-PowerShell-Plug-In erfordert eine 64-Bit-Umgebung, während die PRTG-Probe Skripte nur in 32 Bit ausführt. Hier hilft ein kleines Tool namens PSx64, das sich ebenfalls kostenlos bei der PRTG Tools Family herunterladen
lässt [3].
15.01.2017/ln

Tipps & Tools

WLAN-Controller von Cisco mit PRTG monitoren [21.12.2017]

In vielen Unternehmen kommen im drahtlosen Netzwerk unter anderem WLAN-Controller von Cisco zum Einsatz. Wer außerdem den PRTG Network Monitor zur Netzwerküberwachung nutzt, hat das Problem, dass es keine fertigen Sensoren für die Cisco-Controller gibt und das Aufsetzen eigener Sensoren anhand der Cisco-MIBs nicht gerade trivial ist. Es existiert jedoch eine einfachere Möglichkeit, Cisco-Appliances mit PRTG zu überwachen. [mehr]

Mit der Fritz!Box feste IP-Adressen zuteilen [12.11.2017]

DHCP-Server teilen dem Netzwerk angeschlossene Clients eine IP-Adresse zu. Diese ändert sich in der Regel nicht, sofern sich das entsprechende Gerät von Zeit zu Zeit am Server anmeldet. Doch gerade Systemen, die stets unter der gleichen Adresse erreichbar sein sollen, etwa einem NAS-Server, sollten Sie auf Nummer sicher gehen und stets die gleiche IP-Adresse zuteilen. Wie das mit der Fritz!Box geht, zeigt diese Anleitung. [mehr]

Fachartikel

Monitoring in LAN und WAN (2) [15.01.2018]

Netzwerke bilden das Rückgrat der Unternehmenskommunikation. Aus diesem Grund müssen die Netze neben Datensicherheit auch ein gewisses Maß an Redundanz und Ausfallsicherheit gewährleisten. Oft fehlt jedoch eine zentrale Kontrollinstanz beziehungsweise ein integriertes Management. Diese Herangehensweise funktioniert so lange, bis während des Betriebs signifikante Fehler auftreten. Im zweiten Teil zeigen wir, wie Sie sich mit Open-Source-Tools behelfen können. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen