Meldung

Veeam-Backup mit PRTG monitoren

Zahlreiche Unternehmen setzen Veeam für ihre VMware-Backups ein. Dabei nutzen sie nicht selten das E-Mail-Reporting von Veeam. Allerdings sind die Daten, die Veeam liefert, nicht für alle detailliert genug und auch das Alerting entspricht nicht jedermanns Anforderungen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, mit Hilfe von PRTG NetworkMonitor das Veeam-Reporting anzupassen und damit mehrere Veeam-Server und ihre Backups im Blick zu behalten.
Wie es um das Veeam-Backup steht, lässt sich über die passenden Skripte in PRTG Network Monitor abbilden.
Der VMware vExpert Markus Kraus hat auf seinem Blog "My Cloud-(R)Evolution" zwei Skripte veröffentlicht und beschrieben, die sich als Sensoren in PRTG Network Monitor einbinden lassen. Damit verknüpfen Sie die umfassenden Alarmierungsmöglichkeiten von PRTG mit einem sehr detaillierten Monitoring der Veeam-Backups und -Replikationen. Markus Kraus bietet seinen Sensor kostenlos in zwei Versionen an, einmal für den Einsatz mit dem Veeam Enterprise Server [1] und dann noch als alternative Version, die ohne den Veeam Enterprise Server auskommt [2]. Auf der jeweiligen Seite finden Sie eine ausführliche Anleitung in deutscher Sprache für den Einsatz der Sensoren.

Beide Versionen funktionieren natürlich auch mit der kostenlosen Version von PRTG Network Monitor für 100 Sensoren, die Sie ohne Einschränkungen nutzen können. Bei der zweiten Version (ohne Veeam Enterprise Server) gilt es allerdings noch, eine kleine Hürde zu nehmen: Das Veeam-PowerShell-Plug-In erfordert eine 64-Bit-Umgebung, während die PRTG-Probe Skripte nur in 32 Bit ausführt. Hier hilft ein kleines Tool namens PSx64, das sich ebenfalls kostenlos bei der PRTG Tools Family herunterladen
lässt [3].
15.01.2017/ln

Tipps & Tools

Fortigate-Firewalls mit PRTG überwachen [8.10.2017]

In vielen Unternehmen kommt PRTG von Paessler zum Einsatz, um die Infrastruktur zu überwachen. Nicht immer liefern die Standard-Sensoren jedoch alle gewünschten Informationen. So existieren etwa zu Firewalls von Fortigate keine näheren Statusinformationen. Es gibt jedoch trotzdem eine Möglichkeit, mit PRTG ohne großen Aufwand an detailliertere Daten zu kommen. [mehr]

Speicherplatz von Mount Points überwachen [10.09.2017]

So manchem Admin fehlt bei der täglichen Arbeit die Möglichkeit, sich den freien Speicherplatz von Mount Points anzeigen zu lassen. Ein Nutzer von PRTG Network Monitor hat ein Bash-Skript geschrieben, das sich als SSH-Script-(Advanced)-Sensor in das Monitoring-Werkzeug einbinden lässt und dann unter Linux den freien Speicher eines Geräts, etwa einer Festplatte, ermittelt und in PRTG anzeigt. [mehr]

Fachartikel

Marktübersicht Monitoring (3) [16.10.2017]

Monitoring ist nicht gleich Monitoring. Unternehmen müssen ihre Anforderungen an entsprechende Werkzeuge genau definieren, um für das geplante Budget auch die notwendigen Leistungen zu erhalten. Doch neben dem Preis spielen auch Aspekte wie Usabilty, Support und die via Monitoring zu erhebenden Daten eine Rolle. Und mittlerweile gilt es natürlich auch hier eine Entscheidung zu treffen, ob Monitoring on premise oder über die Cloud erfolgen soll. Unsere Marktübersicht hilft bei der richtigen Wahl. In diesem dritten Teil geht es um Packet Sniffing, Eventlog-Monitoring und Remote Management and Monitoring. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen