Meldung

WhatsUp Gold verstehen

In Zeiten der Visualisierung ist die Netzwerk- und Systemüberwachung wichtiger denn je. Die Software WhatsUp Gold erleichtert dabei die Arbeit der Systemadministratoren. Sie ermittelt alle aktiven Netzwerkkomponenten, visualisiert und dokumentiert das Netzwerk und informiert über dort auftretende Probleme. treeConsult bietet im Juni ein WhatsUp-Gold-Training an.
In dem Training von treeConsult [1] erhalten Nutzer von WhatsUp Gold und solche, die es beabsichtigen zu werden, an zwei Tagen eine fundierte Einführung in die Netzwerkmonitoringlösung. Ziel des Trainings ist es, zu zeigen, wie WhatsUp Gold installiert wird und wie der Anwender Applikations- und Netzwerkprobleme schnell insolieren kann. Das Training zeigt zudem, wie es anhand der Software möglich ist, Informationen über Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit des Netzwerks zu erhalten und kritische Applikationen zu verwalten.

Darüber hinaus werden laut Anbieter alle notwendigen Informationen für die Installation und Konfiguration der vielseitig einsetzbaren Ipswitch-WUG-Plug-ins wie WhatsVirtual, WhatsConnected oder Netflow Monitor vermittelt. Um zu gewährleisten, dass die Teilnehmer das angeeignete Wissen in ihrem Netzwerk anwenden können, ist der Schwerpunkt des Trainings auf praxisorientierte Übungen am Computer ausgerichtet.

Ort der Weiterbildung für Systemintegratoren ist das treeConsult-eigene Schulungszentrum in Freising im Norden von München. Das Training findet am 19. und 20. Juni mit maximal sechs Teilnehmern statt. Der Preis beträgt 750 Euro.
18.05.2017/dr

Tipps & Tools

ZFS-Mirror mit pfSense nutzen [21.01.2018]

Die Open-Source-Firewall pfSense unterstützt neben UFS auch das ZFS-Dateisystem. Seit pfSense Version 2.4 ist es möglich, bereits bei der Installation ein ZFS-Dateisystem zu erstellen und damit beispielsweise einen ZFS-n-Way-Mirror anzulegen. Dieser spiegelt die Daten wie bei einem RAID 1 auf alle installierten Festplatten. Bei der Installation von pfSense und für die Überwachung des Mirrors sind jedoch einige Dinge zu beachten. [mehr]

WLAN-Controller von Cisco mit PRTG monitoren [21.12.2017]

In vielen Unternehmen kommen im drahtlosen Netzwerk unter anderem WLAN-Controller von Cisco zum Einsatz. Wer außerdem den PRTG Network Monitor zur Netzwerküberwachung nutzt, hat das Problem, dass es keine fertigen Sensoren für die Cisco-Controller gibt und das Aufsetzen eigener Sensoren anhand der Cisco-MIBs nicht gerade trivial ist. Es existiert jedoch eine einfachere Möglichkeit, Cisco-Appliances mit PRTG zu überwachen. [mehr]

Fachartikel

Ende-zu-Ende-Monitoring [22.01.2018]

Oft fällt ein Problem mit einer Anwendung erst dann auf, wenn Anwender die IT-Abteilung darauf hinweisen. Zwar setzen viele Unternehmen bereits Monitoringsysteme ein, allerdings überwachen diese in der Regel nur die Infrastruktur. Erst das Monitoring und Problemmanagement auf Applikationsebene verschafft den nötigen Durchblick. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen