Meldung

WhatsUp Gold verstehen

In Zeiten der Visualisierung ist die Netzwerk- und Systemüberwachung wichtiger denn je. Die Software WhatsUp Gold erleichtert dabei die Arbeit der Systemadministratoren. Sie ermittelt alle aktiven Netzwerkkomponenten, visualisiert und dokumentiert das Netzwerk und informiert über dort auftretende Probleme. treeConsult bietet im Juni ein WhatsUp-Gold-Training an.
In dem Training von treeConsult [1] erhalten Nutzer von WhatsUp Gold und solche, die es beabsichtigen zu werden, an zwei Tagen eine fundierte Einführung in die Netzwerkmonitoringlösung. Ziel des Trainings ist es, zu zeigen, wie WhatsUp Gold installiert wird und wie der Anwender Applikations- und Netzwerkprobleme schnell insolieren kann. Das Training zeigt zudem, wie es anhand der Software möglich ist, Informationen über Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit des Netzwerks zu erhalten und kritische Applikationen zu verwalten.

Darüber hinaus werden laut Anbieter alle notwendigen Informationen für die Installation und Konfiguration der vielseitig einsetzbaren Ipswitch-WUG-Plug-ins wie WhatsVirtual, WhatsConnected oder Netflow Monitor vermittelt. Um zu gewährleisten, dass die Teilnehmer das angeeignete Wissen in ihrem Netzwerk anwenden können, ist der Schwerpunkt des Trainings auf praxisorientierte Übungen am Computer ausgerichtet.

Ort der Weiterbildung für Systemintegratoren ist das treeConsult-eigene Schulungszentrum in Freising im Norden von München. Das Training findet am 19. und 20. Juni mit maximal sechs Teilnehmern statt. Der Preis beträgt 750 Euro.
18.05.2017/dr

Tipps & Tools

Mit der Fritz!Box feste IP-Adressen zuteilen [12.11.2017]

DHCP-Server teilen dem Netzwerk angeschlossene Clients eine IP-Adresse zu. Diese ändert sich in der Regel nicht, sofern sich das entsprechende Gerät von Zeit zu Zeit am Server anmeldet. Doch gerade Systemen, die stets unter der gleichen Adresse erreichbar sein sollen, etwa einem NAS-Server, sollten Sie auf Nummer sicher gehen und stets die gleiche IP-Adresse zuteilen. Wie das mit der Fritz!Box geht, zeigt diese Anleitung. [mehr]

Ubiquiti-APs in PRTG überwachen [29.10.2017]

Setzen Unternehmen Access Points aus der Ubiquiti-UniFi-Reihe ein, wollen sie diese meist auch auf Auslastung und Verfügbarkeit hin überwachen. Bei der Nutzung der Ubiquiti-MIBs und der Integration der Access Points mittels SNMP in PRTG ist aber nur jeweils ein Access Point pro PRTG-Sensor sichtbar. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass Clients übergangslos zwischen Access Points wechseln, etwas unzulänglich. Es gibt jedoch eine andere Möglichkeiten. [mehr]

Fachartikel

Netzwerküberwachung mit SNMP (3) [20.11.2017]

Netzwerke sind in der Regel sehr heterogen aufgebaut und bestehen aus zahlreichen, verteilten Komponenten. Für Sie als Administrator bedeutet dies, den Überblick zu behalten, um zeitnah auf Probleme reagieren zu können, oder diese im Idealfall von vornherein zu verhindern. Mit dem Simple Network Management Protocol (SNMP) steht Ihnen hier ein erfahrener Begleiter zur Seite. Im dritten Teil der Serie erklären wir, wie Sie die richtige SNMP-Version finden und was beim Monitoring mit SNMP dringend zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen