Meldung

Dateiausführung unter XenApp erlauben

Viele Unternehmen haben als Terminalserver-Lösung XenApp von Citrix im Einsatz. Beim Ausführen einer Datei in einer neu gestarteten Session tritt jedoch nicht selten folgende Fehlermeldung auf: 'Windows cannot access \\client\D$\setup.exe - You do not have permission to access \\client\D$\ setup.exe. Contact your network administrator to request access'. Über eine Registry-Änderung lässt sich dieses Problem - eigentlich ein absichtlich implementiertes Sicherheits-Feature - beheben.
In XenApp- oder XenDesktop-Sitzungen ist das Ausführen von Dateien per Default unterbunden
Die oben beschriebene Fehlermeldung weist eigentlich nicht auf ein Problem, sondern eine Sicherheitsmaßnahme hin. Meldet sich ein Anwender zu einer XenApp- oder XenDesktop-Session neu an, verbietet der Server zunächst standardmäßig das Ausführen von Dateien auf allen Laufwerken, die diesem Client zugeordnet sind. Damit soll verhindert werden, dass unerwünschte oder gar gefährliche Programme ungewollt starten und Schaden anrichten. In gewissen Fällen kann es notwendig sein, diese Barriere zu umgehen. Dazu müssen Sie in der Registry der XenApp- oder Xen-Desktop-Maschine den Wert "Execute- FromMappedDrive" ändern. Es empfiehlt sich generell, vorher ein Backup der Datei anzufertigen. Danach gehen Sie für XenApp folgendermaßen vor:
  1. Führen Sie nach der Installation von XenApp regedit aus.
  2. Öffnen Sie den Registry-Key "HKEY_LOCAL_MACHINE / SYSTEM / CurrentControlSet / Services / Cdm / Parameters / ExecuteFromMappedDrive".
  3. Achtung: Bei Citrix XenApp 6.0 hat der Schlüssel eine andere Bezeichnung, obwohl die Werte identisch sind. Die Bezeichnung für XenApp 6.0 lautet "HKEY_LOCAL_MACHINE / SYSTEM / CurrentControlSet / Services / picadm / Parameters / ExecuteFrom-MappedDrive".
  4. Damit Anwendungen auf Laufwerken ausgeführt werden können, die dem Client zugeordnet sind, setzen Sie den Wert für "ExecuteFromMappedDrive" auf "1". Um es zu unterbinden, belassen Sie den Wert auf "0". Das entspricht der Standardeinstellung.
  5. Starten Sie anschließend den XenApp-Server neu, um die Änderung wirksam zu machen.
Ganz ähnlich sieht das Procedere bei XenDesktop 5.0 aus:
  1. Führen Sie nach der Installation des Virtual Desktop Agent regedit aus.
  2. Öffnen Sie den Registry-Key "HKEY_LOCAL_MACHINE \ Software \ Citrix \ GroupPolicy \ Defaults".
  3. Erstellen Sie einen neuen Key mit der Bezeichnung "CDMSettings".
  4. Erstellen Sie einen neuen REG_DWORD-Wert mit der Bezeichnung "ExecuteFromMappedDrive" und ändern Sie den Wert auf "1". Auch hier entspricht der Wert "0" der Standardeinstellung, die das Ausführen von Programmen verhindert.
  5. Die Änderung ist nach dem Neustart der virtuellen Maschine wirksam.

23.10.2011/ln

Tipps & Tools

Lounge-Atmosphäre mit Glitterlava [23.06.2018]

Wenn Sie für ein Infrastruktur-Update mal wieder länger am Arbeitsplatz verweilen müssen, kann eine gemütliche Lounge-Atmosphäre nicht schaden. Mit der schicken Miniatur-USB-Glitterlampe sorgen Sie nicht nur für Entspannung am Notebook, sondern erhalten auch einen echten Hingucker am Schreibtisch. Von Vorteil ist, dass das Computer-Gadget keine lange Aufwärmzeit benötigt wie der große Bruder mit Wachselementen im Glas. [mehr]

Screenshot-Service mit Twitter-Integration [20.06.2018]

Viele kostenfreie Screenshot-Apps erfassen wie der klassische Tastatur-Shortcut ungewollte Inhalte, die dann nachträglich noch weggeschnitten werden müssen. Als Alternative können Sie den Online-Dienst von 'screenshot.guru' ausprobieren, das eine komplette Webseite von oben nach unten abbildet. Die Qualität der durch das Portal erstellten Screenshots ist von hochauflösender Schärfe. Auch Tweets oder Bildersammlungen lassen sich damit erfassen. [mehr]

Fachartikel

Stellschrauben der IT-Automation in der Praxis [20.06.2018]

Die Digitalisierung ist ein unumgänglicher Prozess auf dem Weg zu einer agilen und leistungsstarken Unternehmens-IT. Digitalisierung bedeutet insbesondere Automatisierung von Standardprozessen, um nicht zuletzt die IT-Abteilung von Routinearbeiten zu entlasten und Freiräume für wichtigere Aufgaben zu schaffen. Der Fachartikel beleuchtet, woran Ansätze zur IT-Automation in der Praxis scheitern, wo die Herausforderungen oder Probleme liegen, und zeigt auf, wie eine sinnvolle Vorgehensweise aussieht, um die Unternehmens-IT weitestgehend zu automatisieren. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen