Meldung

Das Wichtigste auf einen Blick

Fair Computer Systems hat seine Software zum IT-Asset-Management aktualisiert. 'Asset. Desk 5.0' erlaubt nun unter anderem die Individualisierung von Inventardaten. So kann der Nutzer selbst definieren, welche Daten das Werkzeug zu einem Gerät auf dessen Übersichtsseite anzeigt.
Mit "Asset.Desk 5.0" kann sich der Nutzer nur die Daten zu einem Gerät anzeigen lassen, die er auch wirklich benötigt
Nicht benötigte Felder lassen sich bei "Asset. Desk 5.0" [1] mit einem grafischen Editor aus der Darstellung entfernen, notwendige hinzufügen. Ebenfalls neu ist die automatische Erkennung von virtualisierten Systemen. Diese werden durch ein eigenes Icon im Übersichts-Baum ersichtlich gemacht und lassen sich ihrem jeweiligen Hostsystem zuordnen. Beim Thema Lizenzmanagement will der Hersteller ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Automatisierung gemacht haben. Über die einmalige Definition von Filtern kann der Benutzer neu installierte Software ohne manuellen Eingriff sofort der entsprechenden Katalogsoftware zuordnen.

Mit der Einführung von Buchungskreisen soll es die Lösung zudem ermöglichen einzelne Firmen, zum Beispiel innerhalb eines Unternehmensverbunds, zu unterscheiden. Außerdem verfügt das Programm mit Hilfe von teilweise optional erhältlichen Scannern nun über die Funktion, auch Mac-Rechner sowie Android- Smartphones im Unternehmensnetzwerk zu erfassen. Der Preis von Asset.Desk 5.0 richtet sich nach der Anzahl der damit verwalteten Clients. In der Staffel bis 199 Clients beispielsweise kostet das Tool in der Basisversion 20 Euro pro Client.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Unsichtbaren Papierkorb löschen [26.02.2015]

Manche Anwender im Linux-Umfeld wundern sich über ihren USB-Massenspeicher. Obwohl formell laut Dateimanager noch ausreichend Platz vorhanden ist, lässt sich keine Datei mehr auf den Datenträger kopieren. Dies liegt in den meisten Fällen an Dateimanagern wie Nautilus oder Dolphin, die beim Löschen die Daten in einen unsichtbaren Papierkorb auf dem USB-Stick verschieben. Andere Linux-Varianten erkennen diese teilweise jedoch nicht. [mehr]

Linux im mobilen Umfeld [25.02.2015]

Nachdem Notebooks und Laptops meist auch mobil eingesetzt werden, ist deren Einbinden in die verschiedensten Netzwerk-Umgebungen mehr Pflicht als Kür. Um unter Linux nicht jedes Mal das Konfigurations-Tool der jeweiligen Distribution bemühen zu müssen, kann ein Blick auf die Webseite von 'TuxMobil.DE' nicht schaden. Egal ob Notebook, Handy oder die mobile Nutzung von E-Book-Readern - das Portal hat zu fast allen Fragen rund um die Portables gute Antworten. [mehr]

Vorschau März 2015 [23.02.2015]

Fachartikel

Windows 8.1 mit kostenlosen Tools optimieren [16.02.2015]

Auch für Windows 8.1 gibt es Tools, die den Umgang mit dem Betriebssystem vereinfachen. Sie erfüllen Funktionen, die Microsoft seinem jüngsten Sprössling nicht spendiert hat – und doch mehr oder weniger unverzichtbar sind. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag einige Tools, mit denen Sie Windows 8.1 besser bedienen können. Viele der hier vorgestellten Werkzeuge funktionieren auch mit älteren Versionen von Windows. [mehr]

Buchbesprechung

Computer Forensik

von Alexander Geschonnek

Anzeigen