Meldung

Das Wichtigste auf einen Blick

Fair Computer Systems hat seine Software zum IT-Asset-Management aktualisiert. 'Asset. Desk 5.0' erlaubt nun unter anderem die Individualisierung von Inventardaten. So kann der Nutzer selbst definieren, welche Daten das Werkzeug zu einem Gerät auf dessen Übersichtsseite anzeigt.
Mit "Asset.Desk 5.0" kann sich der Nutzer nur die Daten zu einem Gerät anzeigen lassen, die er auch wirklich benötigt
Nicht benötigte Felder lassen sich bei "Asset. Desk 5.0" [1] mit einem grafischen Editor aus der Darstellung entfernen, notwendige hinzufügen. Ebenfalls neu ist die automatische Erkennung von virtualisierten Systemen. Diese werden durch ein eigenes Icon im Übersichts-Baum ersichtlich gemacht und lassen sich ihrem jeweiligen Hostsystem zuordnen. Beim Thema Lizenzmanagement will der Hersteller ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Automatisierung gemacht haben. Über die einmalige Definition von Filtern kann der Benutzer neu installierte Software ohne manuellen Eingriff sofort der entsprechenden Katalogsoftware zuordnen.

Mit der Einführung von Buchungskreisen soll es die Lösung zudem ermöglichen einzelne Firmen, zum Beispiel innerhalb eines Unternehmensverbunds, zu unterscheiden. Außerdem verfügt das Programm mit Hilfe von teilweise optional erhältlichen Scannern nun über die Funktion, auch Mac-Rechner sowie Android- Smartphones im Unternehmensnetzwerk zu erfassen. Der Preis von Asset.Desk 5.0 richtet sich nach der Anzahl der damit verwalteten Clients. In der Staffel bis 199 Clients beispielsweise kostet das Tool in der Basisversion 20 Euro pro Client.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: DiskPulse [4.08.2015]

Gerade aus Sicherheitsgründen kann es besonders auf Fileservern äußerst sinnvoll sein, jegliche Veränderung an Ordnern beziehungsweise Dateien zu beobachten und zu protokollieren. Mit dem kostenfreien 'DiskPulse' lassen sich Festplatten und deren Inhalte auf Änderungen überwachen, detailliert anzeigen und in einer Datenbank ablegen. Dabei ist es möglich, mittels zahlreicher Filterkriterien die angezeigten Modifikationen beispielsweise auf bestimmte Dateitypen zu beschränken. [mehr]

IT-Administrator Workshop "Mehr Performance für Terminalserver" [3.08.2015]

In Umgebungen mit Terminaldiensten oder virtualisierten Desktops greifen zahlreiche Anwender auf zentral bereitgestellte Anwendungen und Dienste zu. Eine schlechte Performance wirkt sich sofort auf die Anwender aus und sorgt für Unmut. Der kostenlose IT-Administrator Workshop 'Mehr Performance für Terminalserver' zeigt typische Leistungs-Flaschenhälse und Maßnahmen zu deren Behebung. Auch wenn die Veranstaltung erst im November in Stuttgart und Dortmund stattfinden wird, sollten Sie frühzeitig buchen. [mehr]

Fachartikel

Server und Dienste in Windows Azure auslagern [3.08.2015]

Mit Windows Azure bietet Microsoft mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten an, um einzelne Dienste oder ganze Server in die Cloud auszulagern. Dabei werden in den wenigsten Fällen Unternehmen alles auslagern, aber für einzelne IT-Bereiche ergibt der Betrieb in der Cloud durchaus Sinn - besonders, wenn deren Arbeitslast stark schwankt. Auf welchem Weg Sie Ihre Dienste in die Microsoft-Cloud auslagern, lesen Sie in diesem exklusiven Workshop. [mehr]

Buchbesprechung

Wireshark

von Bernhard J. Hauser

Anzeigen