Meldung

Das Wichtigste auf einen Blick

Fair Computer Systems hat seine Software zum IT-Asset-Management aktualisiert. 'Asset. Desk 5.0' erlaubt nun unter anderem die Individualisierung von Inventardaten. So kann der Nutzer selbst definieren, welche Daten das Werkzeug zu einem Gerät auf dessen Übersichtsseite anzeigt.
Mit "Asset.Desk 5.0" kann sich der Nutzer nur die Daten zu einem Gerät anzeigen lassen, die er auch wirklich benötigt
Nicht benötigte Felder lassen sich bei "Asset. Desk 5.0" [1] mit einem grafischen Editor aus der Darstellung entfernen, notwendige hinzufügen. Ebenfalls neu ist die automatische Erkennung von virtualisierten Systemen. Diese werden durch ein eigenes Icon im Übersichts-Baum ersichtlich gemacht und lassen sich ihrem jeweiligen Hostsystem zuordnen. Beim Thema Lizenzmanagement will der Hersteller ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Automatisierung gemacht haben. Über die einmalige Definition von Filtern kann der Benutzer neu installierte Software ohne manuellen Eingriff sofort der entsprechenden Katalogsoftware zuordnen.

Mit der Einführung von Buchungskreisen soll es die Lösung zudem ermöglichen einzelne Firmen, zum Beispiel innerhalb eines Unternehmensverbunds, zu unterscheiden. Außerdem verfügt das Programm mit Hilfe von teilweise optional erhältlichen Scannern nun über die Funktion, auch Mac-Rechner sowie Android- Smartphones im Unternehmensnetzwerk zu erfassen. Der Preis von Asset.Desk 5.0 richtet sich nach der Anzahl der damit verwalteten Clients. In der Staffel bis 199 Clients beispielsweise kostet das Tool in der Basisversion 20 Euro pro Client.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Schnelle Verknüpfung zum Datei-Verlauf [29.01.2015]

Jede Windows-Version speichert die zuletzt besuchten Ordner und geöffneten Dateien in einem Ordner namens 'recent'. Allerdings wird die dazugehörige Option 'Zuletzt verwendet' standardmäßig nur im Startmenü von Windows XP, Vista und Windows 7 angezeigt. Mit einem kleinen Trick können Sie sich die Ansicht auch unter Windows 8 einrichten. Dafür müssen Sie lediglich den Recent-Ordner per Verknüpfung auf dem Startbildschirm anheften. [mehr]

Download der Woche: Universal USB Installer [27.01.2015]

Wenn Sie vor Ort eine Arbeitsstation neu aufsetzen oder deren Hardware überprüfen wollen, gehört ein vorkonfigurierter USB-Stick mit einem schlanken Linux in die Arbeitstasche. Als Alternative zum bekannten 'Yumi' können Sie auch einmal den kostenfreien 'Universal USB Installer' ausprobieren. Das gerade einmal 1 MByte große Windows-Programm mit simpler aber effizienter Benutzeroberfläche erstellt mit wenigen Klicks aus diversen Live Linux-Distributionen bootfähige USB-Datenträger. Die Liste der möglichen Umgebungen zählt mehr als 50 Einträge. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2012 R2: Server mit dem Server-Manager verwalten (2) [19.01.2015]

Die Verwaltung der Windows Server 2012 R2-Landschaft findet über den Server-Manager statt. Er ist das Steuerrad der Server-Administration und steht dabei sowohl auf dem Server selbst als auch auf Windows 8.1-Arbeitsstationen zur Verfügung. Lesen Sie im zweiten Teil unseres großen Server-Manager-Workshops, wie Sie die Anpassung der Kachel-Oberfläche an individuelle Anforderungen vornehmen. Ist dies erfolgreich erledigt, stellt der Server-Manager den Best Practices Analyzer bereit, der die Infrastruktur auf mögliche Fehler und Optimierungen untersucht. [mehr]

Buchbesprechung

Computer Forensik

von Alexander Geschonnek

Anzeigen