Meldung

Hochverfügbare Virtualisierungszentrale

Mit der 'Uptime Appliance für VMware vCenter Server' bringt Stratus eine Komplettlösung aus Server-Hardware und Software für den ausfallsicheren Betrieb des Management-Tools von VMware auf den Markt. Unternehmen soll es so möglich sein, ihre gesamten Virtualisierungslösungen in einer hochverfügbaren Infrastruktur einzusetzen.
Die "Uptime Appliance für VMware vCenter Server" [1] soll einem Single Point of Failure vorbeugen, der sich laut Stratus mit dem Einsatz von VMware vCenter Server auftut. Bei einem Ausfall des zentralen Management-Tools von VMware bestehe keine Kontrolle mehr über die diversen Hosts oder virtuellen Maschinen innerhalb der Infrastruktur. Um dieses Problem zu vermeiden, hat Stratus ein Produktpaket geschnürt, das aus einem Intel-basierten fehlertoleranten Server mit einem Single-Socket Quad-Core 2.0 GHz System, mindestens vier 146-GByte-15K-RPM-Festplatten, 16 GByte logischem Speicher, Microsoft Windows 2008 R2 Standard Edition sowie dem Stratus Automated Uptime Layer besteht und auch VMware vCenter Server 5 Standard Edition umfasst.

Der Hersteller bescheinigt der Appliance eine einfache Installation und Konfiguration, gerade im Vergleich zum Betrieb einer clusterbasierten Verfügbarkeitslösung für vCenter Server. Die Uptime Appliance bietet laut Stratus eine Verfügbarkeit von über 99,999 Prozent für alle Virtualisierungs-Ressourcen, die damit betrieben werden. Im Unterschied zu der clusterbasierten Lösung reagiere die Appliance zudem nicht auf Fehler, sondern verhindere sie.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: ImageCacheViewer [31.03.2015]

Bei Internet-Recherchen spielen meist nicht nur Text- sondern auch Bild-Dateien eine entscheidende Rolle. Falls Sie vergessen haben, sich bei einer wichtigen Webseite ein Bookmark zu setzen, kann der kostenfreie 'ImageCacheViewer' die erneute Suche massiv beschleunigen. Mit dem Werkzeug erhalten Sie einen komfortablen, Datei-Explorer-ähnlichen Zugriff auf die im Cache gespeicherten Bilder. Besonders praktisch dabei ist, dass dies browserübergreifend funktioniert. Nur automatisch löschen lassen dürfen Sie den Cache beim Beenden des Browser nicht. [mehr]

Jetzt im Versand: Sonderheft I/2015 - Die große Admin-Toolbox [30.03.2015]

Es ist vollbracht: Ab sofort steht für Sie unser neues Sonderheft 'Die große Admin-Toolbox' zum Versand bereit, das auf 180 Seiten nützliche Software-Helfer vorstellt. Dazu gehören zahlreiche freie Tools aus der Community, von namhaften Herstellern und aus Open Source-Projekten, die bei der Optimierung der Systemsicherheit, dem reibungslosen Systemmanagement, der Virtualisierung und in vielen anderen Bereichen helfen. Für Abonnenten gibt es das Sonderheft wie immer zum günstigen Sonderpreis. [mehr]

Fachartikel

WAP in Windows Server 2012 R2 mit Exchange einsetzen [16.03.2015]

Seitdem Microsoft das Forefront Threat Management Gateway abgekündigt hat und es keine neue Version des Produktes mehr geben wird, suchen viele Unternehmen nach einem passenden Ersatz. Eine Möglichkeit in diesem Bereich ist der neue Webanwendungsproxy in Windows Server 2012 R2. Mit diesem veröffentlichen Unternehmen zum Beispiel Outlook Web App sicher im Internet. Als Grundlage für den Einsatz benötigen Sie zusätzlich die Active Directory-Verbunddienste. Sobald diese eingerichtet sind und zur Verfügung stehen, lässt sich Outlook Web App mit dem Webanwendungsproxy veröffentlichen. Dieser Workshop zeigt alle Details. [mehr]

Buchbesprechung

Computer Forensik

von Alexander Geschonnek

Anzeigen