Meldung

Hochverfügbare Virtualisierungszentrale

Mit der 'Uptime Appliance für VMware vCenter Server' bringt Stratus eine Komplettlösung aus Server-Hardware und Software für den ausfallsicheren Betrieb des Management-Tools von VMware auf den Markt. Unternehmen soll es so möglich sein, ihre gesamten Virtualisierungslösungen in einer hochverfügbaren Infrastruktur einzusetzen.
Die "Uptime Appliance für VMware vCenter Server" [1] soll einem Single Point of Failure vorbeugen, der sich laut Stratus mit dem Einsatz von VMware vCenter Server auftut. Bei einem Ausfall des zentralen Management-Tools von VMware bestehe keine Kontrolle mehr über die diversen Hosts oder virtuellen Maschinen innerhalb der Infrastruktur. Um dieses Problem zu vermeiden, hat Stratus ein Produktpaket geschnürt, das aus einem Intel-basierten fehlertoleranten Server mit einem Single-Socket Quad-Core 2.0 GHz System, mindestens vier 146-GByte-15K-RPM-Festplatten, 16 GByte logischem Speicher, Microsoft Windows 2008 R2 Standard Edition sowie dem Stratus Automated Uptime Layer besteht und auch VMware vCenter Server 5 Standard Edition umfasst.

Der Hersteller bescheinigt der Appliance eine einfache Installation und Konfiguration, gerade im Vergleich zum Betrieb einer clusterbasierten Verfügbarkeitslösung für vCenter Server. Die Uptime Appliance bietet laut Stratus eine Verfügbarkeit von über 99,999 Prozent für alle Virtualisierungs-Ressourcen, die damit betrieben werden. Im Unterschied zu der clusterbasierten Lösung reagiere die Appliance zudem nicht auf Fehler, sondern verhindere sie.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Saft aus dem Kugelschreiber [30.05.2015]

Wenn normaler Akku, zusätzliche Extra-Powerpacks und andere Ladehilfen versagen, lässt sich das Smartphone zur letzten Rettung mit dem Kugelschreiber 'Connector' betanken. Voraussetzung ist lediglich ein Micro-USB-Anschluss, der bei der Mehrzahl der aktuellen mobilen Endgeräten inklusive Apfel-Produkten zum Einsatz kommt. Im Lieferumfang befindet sich alternativ noch ein Acht-Pin-Lightning-Adapter. [mehr]

Kostenlose E-Books fürs System Center [29.05.2015]

Mit dem System Center will Microsoft mit einem einheitlichen Management der eigenen Cloud-Plattform punkten. Egal ob Kontrollfunktionen, Bereitstellung, Konfiguration, Automatisierung, Sicherheit oder Self Service – zahlreiche Elemente des Werkzeugs wirken sich auf die tägliche Arbeit eines Administrators aus. Zu diversen Aspekten des System Center hat Microsoft eine Reihe an kostenlosen E-Books veröffentlicht, die sich außer als PDF in Formaten wie EPUB oder MOBI herunterladen und somit auch bequem unterwegs lesen lassen. [mehr]

Fachartikel

Im Test: SEP sesam 4.4 [25.05.2015]

Die Datensicherungssoftware SEP sesam ist bekannt für ein breites Clientportfolio zum Backup von verschiedensten Betriebssystemen sowie diversen Datenbanken und Groupware-Lösungen. Zu verdanken ist dies einer jahrelangen Marktpräsenz bei immer wieder wechselnden Anforderungen. Dass es dabei gar nicht so einfach ist, neue Funktionen stets nahtlos zu integrieren und umfassend zu dokumentieren, zeigte sich im IT-Administrator-Labor. [mehr]

Buchbesprechung

Basiswissen ITIL

von Nadin Ebel

Anzeigen