Meldung

Hochverfügbare Virtualisierungszentrale

Mit der 'Uptime Appliance für VMware vCenter Server' bringt Stratus eine Komplettlösung aus Server-Hardware und Software für den ausfallsicheren Betrieb des Management-Tools von VMware auf den Markt. Unternehmen soll es so möglich sein, ihre gesamten Virtualisierungslösungen in einer hochverfügbaren Infrastruktur einzusetzen.
Die "Uptime Appliance für VMware vCenter Server" [1] soll einem Single Point of Failure vorbeugen, der sich laut Stratus mit dem Einsatz von VMware vCenter Server auftut. Bei einem Ausfall des zentralen Management-Tools von VMware bestehe keine Kontrolle mehr über die diversen Hosts oder virtuellen Maschinen innerhalb der Infrastruktur. Um dieses Problem zu vermeiden, hat Stratus ein Produktpaket geschnürt, das aus einem Intel-basierten fehlertoleranten Server mit einem Single-Socket Quad-Core 2.0 GHz System, mindestens vier 146-GByte-15K-RPM-Festplatten, 16 GByte logischem Speicher, Microsoft Windows 2008 R2 Standard Edition sowie dem Stratus Automated Uptime Layer besteht und auch VMware vCenter Server 5 Standard Edition umfasst.

Der Hersteller bescheinigt der Appliance eine einfache Installation und Konfiguration, gerade im Vergleich zum Betrieb einer clusterbasierten Verfügbarkeitslösung für vCenter Server. Die Uptime Appliance bietet laut Stratus eine Verfügbarkeit von über 99,999 Prozent für alle Virtualisierungs-Ressourcen, die damit betrieben werden. Im Unterschied zu der clusterbasierten Lösung reagiere die Appliance zudem nicht auf Fehler, sondern verhindere sie.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Kilometerzähler für die Maus [17.02.2017]

In Zeiten von Fitbit-Armbändern und Schrittzählern in Smartwatches sollten Sie sich diesem Kontrollzwang eigentlich entziehen und schweißtreibende Aktivitäten Ihren Eingabegeräten überlassen. Um dann noch die Ergebnisse Ihrer täglichen IT-Tätigkeit an Maus und Tastatur in Zahlen festzuhalten, sollten Sie das kostenfreie Tool 'Mousetron' ausprobieren. Der kleine Kilometerzähler zeigt an, welche Strecke die Maus zurückgelegt hat. [mehr]

Einfaches Ausrollen von Office 365 [16.02.2017]

Als Admin sind Mehrfachinstallationen von Software eher Regel denn Ausnahme. Im Fall von Office 365 können Sie die notwendigen Dateien für eine Offline-Installation auf Ihren Systemen herunterladen und in Verbindung mit einem Skript nutzen. Grundlage dafür ist das 'Office Deployment Tool' von Microsoft. Unser Tipp erklärt das Skript und schildert die notwendigen Schritte bei der Offline-Installation. [mehr]

Fachartikel

Mit der PowerShell Raum- und Gerätepostfächer in Exchange 2013 einrichten (3) [20.02.2017]

Ressourcenpostfächer vereinfachen das Buchen von Ressourcen in einer Organisation deutlich. Mit Exchange 2007 wurden die Postfachtypen Raum- und Gerätepostfach als Ressourcenpostfächer eingeführt. Diese stehen Ihnen auch unter Exchange 2013 zur Verfügung. Dieser Workshop zeigt, wie Sie den Umgang mit diesen Postfächern effizienter gestalten und welche Neuerungen Exchange 2013 in diesem Bereich mitbringt. Viele Einstellungen lassen sich nur noch über die PowerShell verwalten. Im dritten Teil geht es um Buchungsoptionen und wie Anwender freie Räume schneller finden. [mehr]

Buchbesprechung

SQL Hacking

von Justin Clarke et al.

Aktuelle Admin-Jobs

Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG - Mitarbeiter (m/w) IT-Compliance

(Versmold, Deutschland) Lust auf neue Herausforderungen? Bei der Nagel-Group tragen Sie mit 11.000 ... [mehr]

Materna GmbH - System Engineer (m/w) Virtuelle Infrastruktur

(Dortmund, Deutschland) Wir suchen: Kennziffer: MI00742 (Bitte bei Bewerbung angeben) Standort: ... [mehr]

Anzeigen