Meldung

Nervige Tippfehler-Tasten abstellen

Langjährige Admins bearbeiten die Tastatur nicht selten mit einem Tempo wie Klaviervirtuosen auf ihrem Instrument. Oft steigt dabei aber die Anzahl der Tippfehler unangenehm an, wenn zum Beispiel die versehentlich aktivierte Shift- oder Entf-Taste ins Spiel kommt. Auch andere Tasten stören gelegentlich das versierte Zehn-Finger-System zum schnellen Abarbeiten von Eingabe-Befehlen. Mit dem kostenfreien Tool 'SharpKeys' schaffen Sie Abhilfe. Bei dem Programm handelt es sich um einen sogenannten Keyboard Remapper.
Mit "SharpKeys" ändern Sie die Tastaturzuweisung beliebig ab oder deaktivieren einzelne Tasten komplett
"SharpKeys" [1] kann die Funktion von Tasten auf der Tastatur verändern oder Tasten vollständig abschalten. Nach der Installation gehen Sie im Programm zunächst auf den Bereich "Add" und wählen links die gewünschte Taste und rechts die neue Funktion aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Feststelltaste zum Backslash oder zum Startknopf für das Mail-Programm konfigurieren. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen der Tastenbelegung legt SharpKeys in der Registry ab. Beachten Sie, dass das Werkzeug des.NET Frameworks von Microsoft ab Version 2.0 bedarf.

23.03.2012/ln

Tipps & Tools

Office-Dokumente im Browser aufrufen [5.02.2016]

Die gängigen Internet-Browser geben sich bei der Darstellung von Office-Dokumenten häufig recht eingeschränkt. Meist werden ausschließlich PDF-Dateien brauchbar wiedergeben. Mit der kostenlosen Browser-Erweiterung 'Docs Online Viewer' schaffen Sie dieses Problem aus der Welt. Das Add-on öffnet alle gängigen Office-Dokumente direkt im Browser und greift dabei zur Darstellung direkt auf die Schnittstellen von Google Docs und Zoho Viewer zurück. [mehr]

Windows 10 ohne Heimnetzwerkgruppen [4.02.2016]

Bei der Nutzung von Windows 10 in Unternehmen kommen Heimnetzwerkgruppen eher selten zum Einsatz. Aber selbst wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, erscheint der Bereich 'Heimnetzgruppe' im Windows Explorer. Viele Admins würden darauf gerne verzichten. Mit wenigen Klicks ist es problemlos möglich, den Eintrag zu entfernen. [mehr]

Fachartikel

Active Directory mit Windows Server 2012 R2 [1.02.2016]

Eine umfangreiche Fortbildung in Sachen Active Directory steht für Administratoren beim Umstieg auf Windows Server 2012 R2 nicht an, denn Microsoft hat hier deutlich weniger Neuerungen im Angebot als beispielweise bei Hyper-V. Dennoch gibt es auch in diesem Bereich einige interessante Änderungen. Dazu kommt, dass Active Directory in Windows Server 2012 R2 mit dem Cloud-Dienst Windows Azure Active Directory zusammenarbeitet. Wie dies funktioniert zeigen wir in diesem Workshop; ebenso wie Sie Domänencontroller zu Windows Server 2012 R2 aktualisieren, das Active Directory für neue Server mit Windows Server 2012 R2 vorbereiten und die verwalteten Dienstkonten in Windows Server 2012 bequem mit einem Tool managen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen