Meldung

Nervige Tippfehler-Tasten abstellen

Langjährige Admins bearbeiten die Tastatur nicht selten mit einem Tempo wie Klaviervirtuosen auf ihrem Instrument. Oft steigt dabei aber die Anzahl der Tippfehler unangenehm an, wenn zum Beispiel die versehentlich aktivierte Shift- oder Entf-Taste ins Spiel kommt. Auch andere Tasten stören gelegentlich das versierte Zehn-Finger-System zum schnellen Abarbeiten von Eingabe-Befehlen. Mit dem kostenfreien Tool 'SharpKeys' schaffen Sie Abhilfe. Bei dem Programm handelt es sich um einen sogenannten Keyboard Remapper.
Mit "SharpKeys" ändern Sie die Tastaturzuweisung beliebig ab oder deaktivieren einzelne Tasten komplett
"SharpKeys" [1] kann die Funktion von Tasten auf der Tastatur verändern oder Tasten vollständig abschalten. Nach der Installation gehen Sie im Programm zunächst auf den Bereich "Add" und wählen links die gewünschte Taste und rechts die neue Funktion aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Feststelltaste zum Backslash oder zum Startknopf für das Mail-Programm konfigurieren. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen der Tastenbelegung legt SharpKeys in der Registry ab. Beachten Sie, dass das Werkzeug des.NET Frameworks von Microsoft ab Version 2.0 bedarf.

23.03.2012/ln

Tipps & Tools

Doppelt hält besser [22.06.2017]

Wenn Sie als IT-Profi mit zahlreichen Dateien hantieren, stellt sich der Windows-eigene Explorer rasch als zu umständlich dar. Der 'Double Commander' bereichert da den Arbeitsalltag. Die Software ist ein Datei-Manager mit klassischer zweigeteilter Benutzeroberfläche und vielen Besonderheiten. Das Open-Source-Tool ist außerdem mit zahlreichen Archiv-Formaten kompatibel, wobei die Archive dann wie Unterverzeichnisse behandelt werden. [mehr]

Vorschau Juli 2017: Mobile IT [21.06.2017]

Eine Vielzahl mobiler Endgeräte sowie immer mehr Internet-of-Things-Devices bevölkern die Unternehmensnetze. Für Administratoren bedeutet dies, einen wahren Zoo an Geräten zu verwalten und abzusichern. In der Juli-Ausgabe des IT-Administrator dreht sich der Schwerpunkt um das Thema 'Mobile IT'. Darin zeigen wir, wie das Mobile Device Management mit Microsoft Enterprise Mobility + Security funktioniert. Daneben erfahren Sie, was der WSO2 IoT Server 3.1.0 in Sachen Mobil- und IoT-Management zu bieten hat. In den Produkttests tritt unter anderem Sophos Mobile 7 zur Absicherung von mobilen Devices an. [mehr]

Fachartikel

USB-Multiboot-Stick erstellen und nutzen [19.06.2017]

Wenn der eigene Rechner nicht mehr funktioniert, Sie Computer in der Firma neu installieren, von Viren befreien, Daten retten oder testen, sind häufig Zusatzprogramme gefragt, die als eigenes Bootsystem laufen. Meistens sind diese jedoch auf verschiedene Datenträger verteilt oder nicht vollständig. Das heißt, Sie benötigen in vielen Fällen mehrere Tools, um Aufgaben durchzuführen oder Windows zu installieren die auch auf verschiedene Medien verteilt sind. Es gibt aber Tools, die eine Sammlung von wichtigen Live-CDs auf einem einzelnen Datenträger integrieren. Am besten dazu geeignet ist ein USB-Stick, auf dem Sie mehrere Systeme einbinden und über einen Bootmanager starten. Starten Sie einen PC mit einem solchen Stick, können Sie aus verschiedenen Systemen das benötigte auswählen. Dieser Artikel zeigt, wie das funktioniert und welche Tools Sie benötigen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen