Meldung

Neues Tablet von Aldi-Marke Medion

Nach dem ersten Tablet von MEDION im Dezember legt der Anbieter nun nach und bietet ab Ende März das LIFETAB P9516 an. Es kommt in den Maßen 264 x 13,3 x 189 mm daher und bietet eine leistungsfähige Hardware, Android-Plattform mit automatischem Update auf Android 4.0 sowie UMTS- und WLAN-Kombi.
Das LIFETAB P9516 bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten
Das neue Tablet von Medion [1] verfügt über neue Features wie der USB-Host-Funktion, mit der Daten direkt vom USB-Stick übertragen werden können ohne das LIFETAB mit einem PC zu verbinden. Zusätzlich lassen sich Tastatur oder Maus anschließen. Das Tablet ist außerdem mit Bluetooth 3.0, microHDMI, Kartenleser und Audio-Out ausgestattet.

Zwei integrierte Kameras mit 2.0 Megapixel Front-Webcam und 5.0 Megapixel Kamera mit LED Blitzlicht auf der Rückseite eignen sich für Videokonferenzen oder Schnappschüsse. UMTS- und WLAN-Kombi sorgen für den direkten Zugriff auf das Internet. Der 32 GByte große interne Speicher ist bei Bedarf per microSD/microSDHC erweiterbar. Die Rechenleistung erbringt ein NVIDIA Tegra 2 Dual Core-Prozessor. Für 335 Euro ist das Gerät ab Ende März verfügbar.
21.03.2012/dr

Tipps & Tools

Rettungsanker für Ordner und Dateien [25.04.2014]

Immer wieder werden Admins mit dem Hilferuf von Mitarbeitern auf der Suche nach spurlos verschwundenen Ordnern konfrontiert. In der Regel haben Anwender diese versehentlich in benachbarte Ordner geklickt. Um das unbeabsichtigte Verschieben von Dateien und Ordnern zukünftig im Ansatz zu verhindern, müssen Sie lediglich einen kleinen Eingriff in der Registry vornehmen. Die Maus wird beim Folder-Verschieben dadurch einfach etwas träger und reagiert nicht so schnell auf Fehleingaben. [mehr]

Download der Woche: GnuCash [23.04.2014]

Wenn kleinere Unternehmen den IT-Berater nach einer Finanz-Software fragen, sind in der Regel nicht die allerkomplexesten Aufgaben zu bewerkstelligen und es muss nicht unbedingt ein teures kommerzielles Produkt auf die Einkaufsliste. Um Kosten zu sparen, lohnt ein Blick auf das Open Source-Tool 'GnuCash'. Die freie Finanz-Verwaltung ist eine Komplettlösung, die auch das so wichtige Prinzip der doppelten Buchführung beinhaltet. Mit dabei ist außerdem eine Homebanking-Unterstützung gemäß dem Standard HBCI. [mehr]

Fachartikel

Loadbalancing unter Exchange 2010 [14.04.2014]

Loadbalancing-Cluster haben die Aufgabe, die Nutzerzugriffe auf mehrere Server zu verteilen, um die Auslastung einzelner Server zu senken, die Verfügbarkeit zu erhöhen und die Performance zu verbessern. Um Clientzugriff-Server, über die Anwender auf ihre Postfächer zugreifen, ausfallsicher zur Verfügung zu stellen, bietet sich der Einsatz eines Netzwerklastenausgleichs-Clusters an. Exchange Server 2010 ermöglicht es, zusammen mit dem Netzwerklastenausgleich von Windows Server 2008 oder 2008 R2 einen Cluster für diesen Server zu erstellen. Die Anwender verbinden sich mit dem NLB-Cluster, der die Benutzer dann auf die einzelnen Server verteilt, sodass sie Zugriff auf ihre Postfächer haben. Dieser Workshop zeigt Aufbau und Konfiguration einer Lastverteilung. [mehr]