Meldung

Neues Tablet von Aldi-Marke Medion

Nach dem ersten Tablet von MEDION im Dezember legt der Anbieter nun nach und bietet ab Ende März das LIFETAB P9516 an. Es kommt in den Maßen 264 x 13,3 x 189 mm daher und bietet eine leistungsfähige Hardware, Android-Plattform mit automatischem Update auf Android 4.0 sowie UMTS- und WLAN-Kombi.
Das LIFETAB P9516 bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten
Das neue Tablet von Medion [1] verfügt über neue Features wie der USB-Host-Funktion, mit der Daten direkt vom USB-Stick übertragen werden können ohne das LIFETAB mit einem PC zu verbinden. Zusätzlich lassen sich Tastatur oder Maus anschließen. Das Tablet ist außerdem mit Bluetooth 3.0, microHDMI, Kartenleser und Audio-Out ausgestattet.

Zwei integrierte Kameras mit 2.0 Megapixel Front-Webcam und 5.0 Megapixel Kamera mit LED Blitzlicht auf der Rückseite eignen sich für Videokonferenzen oder Schnappschüsse. UMTS- und WLAN-Kombi sorgen für den direkten Zugriff auf das Internet. Der 32 GByte große interne Speicher ist bei Bedarf per microSD/microSDHC erweiterbar. Die Rechenleistung erbringt ein NVIDIA Tegra 2 Dual Core-Prozessor. Für 335 Euro ist das Gerät ab Ende März verfügbar.
21.03.2012/dr

Tipps & Tools

Schnelles Installationsmedium für Windows 8 [27.11.2014]

Was lange währt, wird endlich gut: Wenn es um das Erstellen von bootfähigen Windows-Installationsmedien geht, hat sich Microsoft zumindest bei Windows 8.1 zu einer Vereinfachung der Arbeitsschritte entschlossen. Das kostenfreie 'Media Creation Tool' ist für den Download und die Erstellung des Windows-Mediums zuständig. Besonders praktisch: Dabei kommt es zunächst einmal nicht zu einer Abfrage der Seriennummer und Sie können ohne Umwege auf einen installationsfähigen USB-Stick oder in eine ISO-Datei schreiben. [mehr]

UAC unter Windows 7 und 8 deaktivieren [26.11.2014]

Seit Windows Vista versucht Microsoft mit Hilfe der Benutzerkontensteuerung, die Sicherheit von Windows-Systemen zu erhöhen. Nicht als Administrator angemeldete Benutzer können keine tiefergreifenden Systemänderungen mehr vornehmen. Doch selbst mit Admin-Rechten macht sich die mit UAC abgekürzte User Access Control durch nervige Rückfragen bei vielen IT-Profis unbeliebt. Auf manchen Stationen kann es deshalb sinnvoll sein, die UAC vollständig zu deaktivieren. Wir erklären, auf welchen Wegen dies für Windows 7 und 8 funktioniert. [mehr]

Man lernt nie aus [25.11.2014]

Fachartikel

Windows Server Update Services installieren und verwalten (2) [17.11.2014]

Wie Windows Server 2008 R2 verfügt auch Windows 2012 über die Windows Server Update Services. Dieser Dienst kann für Microsoft-Betriebssysteme, aber auch für alle anderen Microsoft-Produkte, Updates herunterladen und im Netzwerk zur Verfügung stellen. Die Clients und Server im Netzwerk rufen Aktualisierungen dann automatisch ab. Der Vorteil dabei ist die zentrale Steuerung. Im zweiten Teil des Online-Workshops beschäftigen wir uns damit, wie Sie im Detail Updates genehmigen und bereitstellen und wie Sie unter Windows 8 auch ohne WSUS für automatische Updates sorgen. [mehr]

Buchbesprechung

Samba 4

von Stefan Kania

Anzeigen