Meldung

Download der Woche: Cerebro

Wer auf einem Desktop-Rechner schnell Programme starten und Dateien öffnen will, nutzt dazu meist bordeigene Mittel wie Cortana unter Windows oder Spotlight bei macOS. Eine mächtige Alternative stellt das Open-Source-Tool 'Cerebro' dar. Das smarte, plattformübergreifende Werkzeug für Windows, Linux und macOS ist App-Launcher und Suchmaschine in einem. Dabei scannt es wahlweise nur das lokale System oder auch zusätzlich das Internet nach den passenden Inhalten.
"Cerebro" wirkt auf den ersten Blick recht unscheinbar, hat aber einen mächtigen Wirkungsgrad.
"Cerebro" [1] lässt sich mit Hilfe diverser Plug-ins gut an das eigene Nutzungsverhalten anpassen. Nach der Installation nistet sich die Software unter Windows zunächst in der Taskleiste ein und mit der Tastenkombination "[Strg] + [Leertaste]" kann der Nutzer ein neues Suchfeld öffnen. Neben der Suche nach installierten Anwendungen und der Google-Websuche gehört ein Übersetzer mit zum Paket. Die lokale Suche wird durch eine eingängige Navigation mit Vorschau abgerundet.
16.05.2017/ln

Tipps & Tools

Kennzahlen direkt auf dem Desktop [24.11.2017]

Windows-Tools zur Kontrolle des Systemzustands sind in der Regel eher unauffällig in der Taskleiste untergebracht. Das kostenfreie Werkzeug 'Rainmeter' hingegen geht einen anderen Weg und blendet die wichtigsten Statusanzeigen in schickem Design direkt auf dem Desktop ein. Neben der CPU-Auslastung inklusive Verlauf sowie dem belegten physikalischen Speicher ist außerdem eine Visualisierung des Festplatten-Füllstands möglich. [mehr]

Manuelles Entfernen alter Systemdateien [23.11.2017]

Mit dem Creators Update von Windows 10 werden die gesicherten Systemdateien der früheren Windows-Version im Ordner 'C:\Windows.old' abgelegt und in der Regel nach 30 Tagen gelöscht. Dies funktioniert allerdings nicht immer und Sie sollten – allein schon um Platz zu sparen – das mehrere Dutzend GByte große Verzeichnis von Hand löschen. Das einfache Entfernen über den Dateimanager ist aufgrund benötigter Systemberechtigungen jedoch nicht möglich. [mehr]

Fachartikel

Schatten-IT: Ursachen, Wirkung und Gegenmaßnahmen [15.11.2017]

Schatten-IT ist ein Problem, mit dem fast jeder IT-Administrator zu kämpfen hat. Die Ursachen sind ganz unterschiedlicher Natur: Angefangen bei der Bequemlichkeit der Mitarbeiter bis hin zu schlecht nutzbaren Tools, die zur Eigeninitiative zwingen. Angesichts der bevorstehenden EU-Datenschutzgrund -verordnung und der damit zusammen -hängenden Bußgelder kann Schatten-IT weitaus größere Folgen als geahnt haben. Erfahren Sie im Fachbeitrag mehr zu erfolgreichen Gegenmaßnahmen. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen