Meldung

Flache Business-Begleiter

Toshiba erweitert seine Notebook-Reihe 'Portégé X30-D Premium' um vier neue Modelle mit Thunderbolt-3-Technologie und LTE-Modul. Für eine hohe Leistung sollen Intel-Core-CPUs der siebten Generation, bis zu 16 GByte Arbeitsspeicher und eine PCIe-SSDs sorgen.
Der Arbeitsspeicher der neuen "Portégé X30-D"-Modelle lässt sich bis auf 32 GByte erweitern.
Alle Komponenten verbaut Toshiba in einem leichten Magnesiumgehäuse, dessen Gewicht je nach Modell bei rund einem Kilogramm beginnt. Mit 15,9 mm Bauhöhe will der Hersteller bei den Neuzugängen der Business-Serie "Portégé X30-D Premium" [1] mit geringen Maßen punkten. Der USB-C-Port mit Thunderbolt-3-Technologie zeichnet sich laut Toshiba durch schnelle Übertragungsraten von bis zu 40 GBit/s aus. Zudem lässt sich darüber gleichzeitig das Notebook aufladen. Ist eine spezielle Thunderbolt-3-Dockingstation angeschlossen, lassen sich Dateninhalte parallel auf zwei 4k-Monitoren wiedergeben.

Alle vier neuen Notebooks sind mit matten 13,3 Zoll-Displays ausgestattet, zwei davon (Portégé X30-D-13Z und Portégé X30-D-143) inklusive In-Cell-Touch-Technologie. Diese soll es laut Hersteller ermöglichen, die Touch-Funktion direkt in das LCD zu integrieren, wodurch sich das Display noch dünner anfertigen lässt. Zu den Sicherheitsfunktionen zählt unter anderem eine IR-Kamera für die Gesichtserkennung, die Windows Hello und Intel Authenticate unterstützt. Ebenso mit an Bord ist ein SecurePad mit Fingerabdruckleser. Weiterhin verfügen die Notebooks über ein von Toshiba entwickeltes BIOS, das den unerlaubten Zugriff durch Dritte ausschließen soll.
13.09.2017/ln

Tipps & Tools

Planungshelfer auf dem Desktop [22.09.2017]

Falls Ihnen der Terminkalenders von Outlook nicht auffällig genug ist und Sie alternativ alle wichtigen Einträge direkt auf dem Desktop liegen haben wollen, kann das kostenfreie Tool 'Rainlendar' aushelfen. Dieser Monatskalender sieht schick aus, lässt sich individuell anpassen und nistet sich mit transparentem Design direkt auf der Arbeitsoberfläche ein. Die Software lässt sich auch als zusätzlicher Planer nutzen, mit bewusst getrennten Listen für eine schnellere Übersicht. [mehr]

Download der Woche: OneTab [19.09.2017]

Das Browser-Add-on 'OneTab' fällt definitiv in die Rubrik 'einfach, aber extrem hilfreich'. Mit ihm lassen sich alle geöffneten Surf-Tabs in ein einziges Fenster überführen. Dort sind die ehemaligen Tabs dann als Link aufrufbar, können aber auch einzeln oder komplett wiederhergestellt oder gelöscht werden. Für Vielrecherchierer besonders praktisch dürfte zudem die Funktion sein, die als Liste minimierten Tabs als Textdatei zu exportieren. [mehr]

GPU-Power in der Cloud [17.09.2017]

Fachartikel

Einfacher Einstieg in Cloud-Anwendungen [13.09.2017]

Der Bitkom Cloud Monitor 2017 zeigt, dass weit mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen bereits die Cloud verwenden – sei es als gemietete Infrastruktur, als Dokumentenablage oder als Plattform für Entwickler. Doch es gibt andererseits Tendenzen, die darauf hinweisen, dass viele nach dem Einstieg in die Cloud wieder auf On-Premise-Systeme zurückkehren. Damit der Weg in die Cloud zielführend und beständig wird, sind Unternehmen daher gut beraten, sich vorab über einige Erwartungen klar zu sein, die sie an Cloud-Anwendungen, aber auch an sich selbst haben. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen