Meldung

OneDrive-Dateien nur bei Bedarf herunterladen

Bisher fanden sich alle Dateien, die der Anwender im OneDrive-Ordner abgelegt hat, auch auf der Festplatte des Windows-10-Rechners wieder. Mit dem Fall Creators Update bietet Microsoft jetzt die Option 'Files On-Demand' an. Damit lässt sich Plattenplatz sparen, werden doch nur die Elemente auf die Festplatte verschoben, die der Nutzer für eine ständige Speicherung markiert. Das Aktivieren der Option ist jedoch etwas versteckt.
Das bedarfsweise Speichern von OneDrive-Dateien auf der Festplatte müssen Sie erst aktivieren.
Um die 'Files On-Demand'-Funktion [1] zu aktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das OneDrive-Symbol in der Taskleiste und dann auf "Einstellungen". Standardmäßig ist der Reiter "Konto" ausgewählt. Entscheiden Sie sich aber für die Registerkarte "Einstellungen". Hier setzen Sie einen Haken bei "Dateien bei Bedarf". Achtung: Diese Auswahl steht nur über das Taskleisten-Symbol bereit. Über den Windows-Explorer und das OneDrive-Symbol dort gibt es keine Möglichkeit zur Aktivierung.
7.12.2017/ln

Tipps & Tools

Lounge-Atmosphäre mit Glitterlava [23.06.2018]

Wenn Sie für ein Infrastruktur-Update mal wieder länger am Arbeitsplatz verweilen müssen, kann eine gemütliche Lounge-Atmosphäre nicht schaden. Mit der schicken Miniatur-USB-Glitterlampe sorgen Sie nicht nur für Entspannung am Notebook, sondern erhalten auch einen echten Hingucker am Schreibtisch. Von Vorteil ist, dass das Computer-Gadget keine lange Aufwärmzeit benötigt wie der große Bruder mit Wachselementen im Glas. [mehr]

Screenshot-Service mit Twitter-Integration [20.06.2018]

Viele kostenfreie Screenshot-Apps erfassen wie der klassische Tastatur-Shortcut ungewollte Inhalte, die dann nachträglich noch weggeschnitten werden müssen. Als Alternative können Sie den Online-Dienst von 'screenshot.guru' ausprobieren, das eine komplette Webseite von oben nach unten abbildet. Die Qualität der durch das Portal erstellten Screenshots ist von hochauflösender Schärfe. Auch Tweets oder Bildersammlungen lassen sich damit erfassen. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Samanage Service Platform [25.06.2018]

Die webbasierte Samanage Service Platform vereint die Funktionen Helpdesk, Ticketing, Selfservice und Bestandsverwaltung in einem Werkzeug, das flexibel mit den Anforderungen wachsen kann. Zugleich will die Lösung durch niedrige Kosten und einen großen Leistungsumfang punkten. IT-Administrator hat sich das Angebot genauer angesehen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen