Meldung

Download der Woche: AllDup

Auch wenn Festplatten und Storage immer größer und günstiger werden - ungebremstes Datenwachstum bereitet vielen Admins Kopfzerbrechen. Umso mehr, wenn auf der Platte eines Clients oder Servers doppelte Dateien Speicherplatz verschwenden. Die Freeware 'AllDup' will hier aufräumen und durchsucht Magnetspeicher, externe Medien und einzelne Verzeichnisse nach Dubletten. Für viele Dateitypen bietet das Programm eine Vorschau, so dass sich der Nutzer einen schnellen Eindruck über die Wichtigkeit der Datei verschaffen kann.
"AllDup" spürt datei-Dubletten zielsicher auf und sorgt so für mehr Speicherplatz
Verschiedene Kriterien stehen bei "AllDup" [1] bereit, um doppelte Files aufzuspüren. So ist ein Vergleich unter anderem anhand des Dateinamens, der Dateiendung, der Dateigröße, des Dateiinhalts oder des Änderungsdatums möglich. Über Filter lassen sich bestimmte Dateien von der Suche nach redundanten Informationen ausschließen. Die gefundenen Duplikate stellt die Software in einer Baumstruktur dar. Der Nutzer kann so die gefundenen Datenzwillinge vor dem Löschen noch einmal überprüfen. Suchergebnisse lassen sich speichern und wiederherstellen oder in eine Textdatei exportieren. Eine umfangreiche Protokollierungs-Funktion rundet den Umfang ab.
15.03.2011/ln

Tipps & Tools

Stop Resetting My Apps [21.05.2018]

Die Updatepolitik von Microsoft für Windows 10 wird nicht nur unter Admins viel diskutiert. Auch Anwender ärgern sich, wenn sich von einem Windows-Build aufs andere etwa bewährte Pfade in der Systemsteuerung ändern. Besonders lästig ist es, wenn eine Aktualisierung des Betriebssystems dazu führt, dass individuell gesetzte Standardprogramme plötzlich nicht mehr bestimmte Dateitypen öffnen, sondern wieder die Default-Apps aus Redmond. Das kostenfreie Mini-Tool 'Stop Resetting My Apps' schiebt dem einen Riegel vor. [mehr]

Startpartition als aktiv kennzeichnen [20.05.2018]

Sind auf einem Rechner mehrere Betriebssysteme installiert, zum Beispiel Linux oder ältere Windows-Versionen, ist die Startpartition oft nicht als aktiv gekennzeichnet. Das ist aber notwendig, damit Windows 10 booten kann. Mit den richtigen Schritten und Kommandos können Sie in der Befehlszeile die Konfiguration entsprechend überprüfen oder reparieren. [mehr]

Fachartikel

Automatisierung mit der PowerShell [2.05.2018]

Administratoren wenden einen großen Teil ihrer Arbeit für stets wiederkehrende Anwendungsfälle auf. Durch die Automatisierung von Aufgaben und eine Delegation von Tätigkeiten lässt sich viel Zeit sparen. Der Workshop schildert Herausforderungen und Erfahrungen beim Umgang mit der PowerShell und erklärt anhand eines Beispiels, wie Administratoren vom Cmdlet über das Skript zu einer Vorgangsautomation gelangen. Dabei gehen wir auch auf eine mögliche Sicherheitsarchitektur für die PowerShell in automatisierten IT-Prozessen ein. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen