Fachartikel

Advertorial: Storage Spaces Direct mit Windows Server 2016

Mit Windows Server 2016 bietet Microsoft zahlreiche Neuerungen im Bereich der Virtualisierung und Hochverfügbarkeit. Zusammen mit der neuen Nano-Bereitstellung und der Container-Technologie, vor allem den Hyper-V-Containern, ergeben sich zusätzliche Planungspunkte bezüglich der Hardware von Servern.
SSD fasst mehrere lokale Datenträger zu einem gemeinsamen Datenspeicher zusammen. Dadurch lassen sich mit Windows Server 2016 Cluster aufbauen, die keine externen Storage-Systeme benötigen. Die einzelnen Datenspeicher in den Clusterknoten sind nur durch das Netzwerk mit den Datenspeichern der anderen Clusterknoten verbunden.

Kostenloses Whitepaper mit Wissen zu SSD
Das aktuelle Whitepaper von Thomas-Krenn gibt einen Überblick über die neue Speichertechnologie, zeigt die Vorteile auf und erklärt, welche Anforderungen an die Hardware gestellt werden. Dabei werden auch die Themengebiete Geocluster und Nano-Server angeschnitten.

Mit dem kostenlosen Whitepaper der Thomas-Krenn.AG erhalten Admins und andere IT-Interessierte einen Überblick über die neue Speichertechnologie. Wenn Sie sich umfassend über Storage Spaces Direct informieren und dabei vom Wissen erfahrener Techniker profitieren möchten, dann haben Sie jetzt die Möglichkeit dazu.

Nutzen Sie das Know-how der Server-Experten und fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Whitepaper unverbindlich an: http://click.it-administrator.de/tracker.php?a=td1a49vxnwm
1.03.2017

Nachrichten

HPE baut hyperkonvergentes Portfolio aus [22.03.2017]

HPE hat auf der CeBIT 'HPE SimpliVity 380' angekündigt, die erste hyperkonvergente Infrastruktur mit SimpliVity OmniStack auf HPE-Servern. Am 17. Februar hatte HPE die Akquisition von SimpliVity abgeschlossen. Die Neuvorstellung vereint jegliche benötigte Infrastruktur und Daten-Services auf dem laut HPE weltweit meistverkauften Server, dem HPE ProLiant DL380. [mehr]

Lang hingucken [13.03.2017]

ViewSonic stellt mit dem 'VA2719SH' einen neuen, großformatigen Monitor für den Einsatz im Büro vor. Das neue Modell misst 27 Zoll und bietet Full-HD-Auflösung (1920 x 1080). Das IPS-Panel im Format 16:9 leistet eine Helligkeit von 300 cd/qm und einen Kontrast von 1.000:1. [mehr]

Tipps & Tools

Vorschau April 2017: Small Business IT [27.03.2017]

Während die IT-Budgets in kleineren Unternehmen oft überschaubar ausfallen, sind die Anforderungen dieselben, wie in großen Firmen. Die April-Ausgabe widmet IT-Administrator daher dem Schwerpunkt 'Small Business IT'. Darin zeigen wir, was die Amazon Web Services für KMUs zu bieten haben und wie der Einstieg in die Cloud-Umgebung aussehen kann. Daneben werfen wir einen Blick auf Windows Server 2016 Essentials und beleuchten die Fähigkeiten des kleinen Bruders von Windows Server. In einer neuen Workshopserie führen wir ein lokales Exchange-2016-Setup durch und stellen ferner die Installation von Mailcow vor. In den Tests tritt Univention Corporate Server als Alternative zum Windows-Server an. [mehr]

Alternative zum Windows-Startmenü [24.03.2017]

Für Power-User von Windows und IT-Profis ist eine leistungsfähige Menüauswahl sehr wichtig. Ein Blick auf das kostenfreie Tool 'Startmenü X' kann deshalb nicht schaden – das Programm ersetzt das Windows-Startmenü durch eine umfangreicher ausgestattete Alternative. Mit der Startmenü-Erweiterung lässt sich zunächst die Größe der Einträge ändern sowie das Startmenü an einem beliebigen Ort platzieren. Weiterhin können Sie über Register den Zugriff auf Programme, Quick-Start-Shortcuts oder Autorun-Applikationen gewähren. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen