Fachartikel

Hilfreiche Tools für Windows-Server-Admins (1)

Lässt sich eine verrostete Schraube nicht lösen, setzt der gewiefte Handwerker ein zusätzliches Rohr auf seine Zange und das Problem ist behoben. Vor ähnlichen Herausorderungen stehen Administratoren bei der Verwaltung ihrer Systeme, denn sollen allein Bordmittel genügen, leisten diese oft nicht das Gewünschte. In der IT hilft an dieser Stelle oftmals eine enthusiastische Community mit freien Tools weiter. Dieser Workshop stellt kostenlose Helfer vor. Im ersten Teil schauen wir uns Tools für das Active Directory an erklären die Netzwerküberwachung mit Total Network Monitor.
Das Credo eines erfolgreichen (Server-)Handwerkers: Für jeden Einsatzzweck das passende Tool!
Die in diesem Beitrag vorgestellten Werkzeuge haben wir mit Windows Server 2012 R2 und Windows 10 getestet, sie funktionieren aber auch ohne Probleme mit Windows Server 2016 und Windows 8.1, 7 sowie teilweise mit älteren Windows-Versionen.

Tools für das Active Directory
Microsoft stellt für die Diagnose der Replikation von Domänencontrollern das "AD Replication Status Tool" [1] zur Verfügung. Mit der Software sehen Sie, ob die Replikation zwischen den Domänencontrollern funktioniert. In der Oberfläche klicken Sie dazu auf "Refresh Replication Status". Anschließend scannt das Tool die Domänencontroller und zeigt Replikationsprobleme an.


Bild 1: Mit dem EventLog Inspector lassen sich Einträge aus dem Windows EventLog an einen Syslog-Server weiterleiten.
Geht es um die Überwachung der Ereignisanzeigen und Berichte des Active Directory, gibt es eine Reihe Tools, die bei der Analyse und Fehlerbehebung wertvolle Hilfe leisten. Die Werkzeuge sind leicht zu bedienen und lassen sich auch von Arbeitsstationen aus nutzen sowie in vielen Fällen ohne Installation auf den Servern:

  • EventSentry [2]: Die kostenlose Light Edition des Tools sammelt Ereignismeldungen verschiedener Server und stellt wichtige Meldungen per E-Mail zu.
  • EventLog Inspector [3]: Bietet eine Analyse der Ereignisanzeigen.
  • AD ACL-Scanner [4]: Zeigt Berechtigungen der Administratoren in Active Directory an. Ein interessantes Tool zur Sicherheits-Analyse.
  • AD Info [5]: Liest Informationen zum AD aus und zeigt diese übersichtlich an.
  • AD-Inspector [6]: Zeigt Informationen zum Active Directory an.
  • Lumax [7]: Umfangreiches Tool für die Analyse des Active Directory und das Erstellen von Berichten.
  • José AD-Dokumentation [8]: Eines der wichtigsten AD-Tools, wenn es um die Berichterstellung geht.

Bild 2: Lumax zeigt wichtige Eigenschaften von Benutzer- und Computer-Accounts übersichtlich an.

Wenn Sie mit Gruppenrichtlinien arbeiten, bietet das kostenlose Microsoft-Tool "Group Policy Log View" [9] eine Zusammenfassung aller Ereignisanzeigen und Protokolldateien. Mit diesen können Sie schnell Fehler finden, wenn Gruppenrichtlinien nicht mehr funktionieren. Außerdem bietet das Tool einen Echtzeit-Modus, mit dem Sie die Anwendung von Gruppenrichtlinien im laufenden Betrieb überwachen können. Die Protokolle des Werkzeugs können Sie außerdem schnell und einfach in einer Netzwerkfreigabe speichern, inklusive des Namens des jeweiligen PCs. Binden Sie das Tool in ein Anmeldeskript ein, erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Anwendung von Gruppenrichtlinien.

Seite 1: Tools für das Active Directory
Seite 2: Netzwerküberwachung mit Total Network Monitor


Seite 1 von 2 Nächste Seite >>
6.03.2017/jp/ln/Thomas Joos

Nachrichten

Hyperkonvergenz aus einer Hand [22.06.2017]

Mit 'Red Hat Hyperconverged Infrastructure' kommt die laut Hersteller branchenweit erste Open-Source-basierte hyperkonvergente Infrastruktur-Lösung auf dem Markt. Die integrierte, Software-definierte Rechen- und Speicherplattform soll sich vor allem für den Einsatz in Filialen und Niederlassungen eignen. [mehr]

Nutzererfahrung im Fokus [21.06.2017]

Mit der neusten Version von 'SteelCentral' will Riverbed die Qualitätskontrolle des Nutzererlebnisses verbessern. Mit dem aktuellen Release soll es laut Hersteller nun möglich sein, alle Teilaspekte des Nutzererlebnisses zu messen und auftretende Fehler zu beheben –auf Endgeräten bis hin zu Backend-Netzwerk, zur Infrastruktur, zur Cloud und zu Anwendungen. [mehr]

Tipps & Tools

Doppelt hält besser [22.06.2017]

Wenn Sie als IT-Profi mit zahlreichen Dateien hantieren, stellt sich der Windows-eigene Explorer rasch als zu umständlich dar. Der 'Double Commander' bereichert da den Arbeitsalltag. Die Software ist ein Datei-Manager mit klassischer zweigeteilter Benutzeroberfläche und vielen Besonderheiten. Das Open-Source-Tool ist außerdem mit zahlreichen Archiv-Formaten kompatibel, wobei die Archive dann wie Unterverzeichnisse behandelt werden. [mehr]

Vorschau Juli 2017: Mobile IT [21.06.2017]

Eine Vielzahl mobiler Endgeräte sowie immer mehr Internet-of-Things-Devices bevölkern die Unternehmensnetze. Für Administratoren bedeutet dies, einen wahren Zoo an Geräten zu verwalten und abzusichern. In der Juli-Ausgabe des IT-Administrator dreht sich der Schwerpunkt um das Thema 'Mobile IT'. Darin zeigen wir, wie das Mobile Device Management mit Microsoft Enterprise Mobility + Security funktioniert. Daneben erfahren Sie, was der WSO2 IoT Server 3.1.0 in Sachen Mobil- und IoT-Management zu bieten hat. In den Produkttests tritt unter anderem Sophos Mobile 7 zur Absicherung von mobilen Devices an. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen