Meldung

Nervige Tippfehler-Tasten abstellen

Langjährige Admins bearbeiten die Tastatur nicht selten mit einem Tempo wie Klaviervirtuosen auf ihrem Instrument. Oft steigt dabei aber die Anzahl der Tippfehler unangenehm an, wenn zum Beispiel die versehentlich aktivierte Shift- oder Entf-Taste ins Spiel kommt. Auch andere Tasten stören gelegentlich das versierte Zehn-Finger-System zum schnellen Abarbeiten von Eingabe-Befehlen. Mit dem kostenfreien Tool 'SharpKeys' schaffen Sie Abhilfe. Bei dem Programm handelt es sich um einen sogenannten Keyboard Remapper.
Mit "SharpKeys" ändern Sie die Tastaturzuweisung beliebig ab oder deaktivieren einzelne Tasten komplett
"SharpKeys" [1] kann die Funktion von Tasten auf der Tastatur verändern oder Tasten vollständig abschalten. Nach der Installation gehen Sie im Programm zunächst auf den Bereich "Add" und wählen links die gewünschte Taste und rechts die neue Funktion aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Feststelltaste zum Backslash oder zum Startknopf für das Mail-Programm konfigurieren. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen der Tastenbelegung legt SharpKeys in der Registry ab. Beachten Sie, dass das Werkzeug des.NET Frameworks von Microsoft ab Version 2.0 bedarf.

23.03.2012/ln

Nachrichten

Remote-Desktop-Tool mit mehr Komfort [20.07.2017]

AnyDesk stellt mit Release 3.4.1 weitere Features für die Windows-Version der gleichnamigen Remote-Desktop-Software vor. Neu dabei sind die Funktionen Multi-Adressbuch sowie Sitzungskommentare, die Nutzern ab der Professional-Edition zur Verfügung stehen. [mehr]

Mini-Workstation von Lenovo [20.07.2017]

Mit der 'ThinkStation P320 Tiny' bringt Lenovo die laut eigenen Angaben kleinste ISV-zertifizierte Workstation auch in Deutschland in den Handel. Der rund 1,3 Kilogramm leichte Neuzugang mit einem Volumen von etwa einem Liter unterstützt bis zu sechs unabhängige Displays. [mehr]

Fachartikel

Loadbalancing in der AWS-Cloud [19.07.2017]

Pfad-basiertes Routing war bisher das Mittel der Wahl, um mit dem AWS Application Load Balancer ein Elastic Load Balancing für den Cloud-Traffic zu gewährleisten. Damit können Administratoren für jede Art Anfrage genau die passende Processing-Umgebung festlegen. Seit Kurzem gibt es jedoch im Kosmos von Amazon Web Services eine weitere Art des Routings. In unserem Fachartikel erklären wir im Detail, welche Funktionen sie bietet und wie die Administration aussieht. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen