Meldung

Testdateien für jeden Einsatzzweck

Nicht nur Entwickler benötigen einen ständigen Fluss an Testdateien, die sie zum Beispiel zur Optimierung an verschiedenen mobilen Displays oder Bildschirme nutzen. Und auch IT-Profis setzen etwa vorbereitete Videos für das Testen von Präsentationssystemen in Meeting-Räumen ein. Daher lohnt sich ein Blick auf die kostenfreien Inhalte des Online-Portals von 'sample-videos.com'. Hier lassen sich Videos in vielen Formaten und Auflösungen zum Testen herunter laden.
Außer bewegten Bildern stehen bei "sample-videos.com" auch Office-Testdateien zum Download bereit.
Weiterhin finden sich im Angebot von "sample-videos.com" [1] auch Testdateien für Office- und Audio-Files. Hier sind dann zum Beispiel für eine Excel-Testdatei unterschiedliche Formate von 10 bis 50.000 Zeilen sowie Größen von 19 KByte bist 6 MByte zur Nutzung aufgelistet. Sogar SQL-Datenbanken sind für Testzwecke auf dem Internet-Portal vorhanden. Allerdings sollten Anwender genau hinsehen, dass Sie nicht versehentlich eine werblichen Download-Banner anklicken – diesbezüglich ist die ansonsten sehr nützlichen Seite leider überfrachtet.
11.01.2017/ln

Nachrichten

Hyperkonvergenz aus einer Hand [22.06.2017]

Mit 'Red Hat Hyperconverged Infrastructure' kommt die laut Hersteller branchenweit erste Open-Source-basierte hyperkonvergente Infrastruktur-Lösung auf dem Markt. Die integrierte, Software-definierte Rechen- und Speicherplattform soll sich vor allem für den Einsatz in Filialen und Niederlassungen eignen. [mehr]

Nutzererfahrung im Fokus [21.06.2017]

Mit der neusten Version von 'SteelCentral' will Riverbed die Qualitätskontrolle des Nutzererlebnisses verbessern. Mit dem aktuellen Release soll es laut Hersteller nun möglich sein, alle Teilaspekte des Nutzererlebnisses zu messen und auftretende Fehler zu beheben –auf Endgeräten bis hin zu Backend-Netzwerk, zur Infrastruktur, zur Cloud und zu Anwendungen. [mehr]

Fachartikel

USB-Multiboot-Stick erstellen und nutzen [19.06.2017]

Wenn der eigene Rechner nicht mehr funktioniert, Sie Computer in der Firma neu installieren, von Viren befreien, Daten retten oder testen, sind häufig Zusatzprogramme gefragt, die als eigenes Bootsystem laufen. Meistens sind diese jedoch auf verschiedene Datenträger verteilt oder nicht vollständig. Das heißt, Sie benötigen in vielen Fällen mehrere Tools, um Aufgaben durchzuführen oder Windows zu installieren die auch auf verschiedene Medien verteilt sind. Es gibt aber Tools, die eine Sammlung von wichtigen Live-CDs auf einem einzelnen Datenträger integrieren. Am besten dazu geeignet ist ein USB-Stick, auf dem Sie mehrere Systeme einbinden und über einen Bootmanager starten. Starten Sie einen PC mit einem solchen Stick, können Sie aus verschiedenen Systemen das benötigte auswählen. Dieser Artikel zeigt, wie das funktioniert und welche Tools Sie benötigen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen