Meldung

Unter Feuer

ElcomSoft aktualisiert den Wireless Security Auditor ein Tool, mit dem Administratoren zeitgesteuerte Angriffe auf ihre drahtlosen Netzwerke ausführen können, um die Sicherheit der WLAN-Netzwerke ihres Unternehmens zu prüfen. In der neuen Version arbeitet der integrierte WLAN-Sniffer auf Computern, die mit gängigen WLAN-Adaptern ausgestattet sind. Spezielle AirPCap-Hardware ist hierfür nicht mehr notwendig.
EWSA 7.0 kommt ohne AirPCap-Hardware aus und erlaubt Angriffe auf die eigene WLAN-Infrastruktur.
Darüber hinaus unterstützt die Version 7.0 des Wireless Security Auditor (EWSA) von ElcomSoft [1] die neueste NVIDIA Pascal-Architektur und verdoppelt damit laut Anbieter die Leistung von Angriffen auf WPA/ WPA2-PSKPasswörter im Vergleich zur 900er-Serie von NVIDIA. Der Sniffer kann dabei den Datenverkehr automatisch abfangen, WLAN-Handshake-Pakete speichern und einen beschleunigten Angriff auf das Original-WPA/WPA2-PSK-Passwort durchführen. Der Elcomsoft Wireless Security Auditor 7.0 ist ab sofort verfügbar und unterstützt Windows 7, 8.x, 10 sowie Windows 2003, 2008 und 2012. Für Vista ist eine Version mit eingeschränkter Unterstützung verfügbar. Die Professional Edition mit dem neuen WLAN-Sniffer ist für 799 Euro erhältlich.
10.01.2017/dr

Tipps & Tools

Smartes Funkschloss [25.02.2017]

Nicht nur Geschäftsreisende wollen teure Technik oder wichtigen Unterlagen unterwegs schützen. Gerade IT-Profis horten oft zahlreiche Utensilien, die nicht in offenen Schränken herum liegen sollten. Mit dem praktischen Bluetooth-Schloss 'eGeeTouch' erhalten Sie das passende Gadget für solche Fälle. Die duale Funktechnologie des Zubehörs nutzt neben Bluetooth auch NFC inklusive einer Naherkennung mit Hilfe eines Smartphones oder NFC-Keys. [mehr]

Vorschau März: Malware und Angriffe abwehren [20.02.2017]

Den Schutz vor Angreifern und Malware hat sich IT-Administrator im März auf die Fahnen geschrieben. So lesen Sie in der Ausgabe, mit welchen Handgriffen Sie Microsoft SQL Server gekonnt absichern. Zudem zeigen wir, wie Scrollout F1 bei der Spam-Abwehr hilft und anhand welcher Merkmale Sie Datenklau per DNS-Verkehr erkennen. Das Aufspüren von Eindringlingen mit Prelude SIEM steht ebenso auf der Agenda wie der Netzwerkschutz mit Microsoft Net Cease. Eine abgesicherte Client-Virtualisierung führen wir mit Qubes OS durch und in den Produkttests beweist unter anderem SecuLution, wie es dank Whitelisting für mehr Sicherheit sorgt. [mehr]

Fachartikel

Neue Strategien für Endpoint Security [15.02.2017]

Derzeit ist sowohl eine große Steigerung bei Advanced Persistant Threats als auch bei individualisierten Ransomware-Angriffen zu verzeichnen. Wie können Administratoren ihr Unternehmen gegen diese Cybercrime-Taktiken schützen? Anbieter für Endpoint Security reagieren mit vier Ansätzen: Vorhersage von Angriffen, Vorbeugung von Schäden, Beobachtung verdächtiger Applikationen und einer planvollen Reaktion für den Fall einer erfolgreichen Attacke. Dieser Fachbeitrag beschreibt die Ansätze und wie Hersteller sie mit Hilfe von Tools wie Big Data, künstlicher Intelligenz sowie Introspektion in virtuelle Maschinen realisieren. [mehr]

Buchbesprechung

SQL Hacking

von Justin Clarke et al.

Anzeigen