Meldung

Sichere Zusammenarbeit

Ab sofort bietet der Softwarehersteller Fabasoft 'Secomo' für eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Dokumenten auch als Service in der hauseigenen Cloud an. Für die sichere Zusammenarbeit mit externen Partnern lassen sich die Dokumente in sogenannten Teamrooms ablegen.
Bis dato konnten Unternehmen die von Fabasoft [1] in Zusammenarbeit mit der TU Graz entwickelten Verschlüsselung als Appliance (Hardware-Software-Kombination) im eigenen Rechenzentrum betreiben. Nun ist der Dienst auch in der Cloud verfügbar.

Bei Secomo handelt es sich um eine Encryption-Appliance bestehend aus einer Software und zwei oder mehreren hochverfügbaren Servern. Die Software verwaltet die Schlüssel, wodurch Schlüssel und Daten hardwaremäßig getrennt sind. Das System ist ausfallsicher ausgelegt und durch Hardware-Sicherheitsmodule geschützt, die sich bei nicht autorisiertem Zugriff selbst löschen ("Zeroisation").

Secomo ermöglicht dabei eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit einer Schlüssellänge von 4096 Bit und dem Hash-Algorithmus SHA-512. Die Verschlüsselung erfolgt am Arbeitsplatz oder am mobilen Endgerät und nicht erst in der Cloud. Jede Schlüsseloperation wird durch ein Token aus der Cloud autorisiert.

Beim Einrichten der Organisation wird mit einem Mausklick der sogenannte "Organisationsschlüssel" erzeugt. Dieser bleibt sicher in der Secomo-Appliance im Fabasoft-Rechenzentrum, ist durch ein Hardware-Security-Module geschützt und gewährleistet, dass nur berechtigte Personen im Kontext ihrer Organisationen die mit diesem Schlüssel verschlüsselten Dokumente lesen und bearbeiten können. Alle berechtigten Benutzer des Unternehmens können in der Fabasoft Cloud Teamrooms erstellten, geschützte Projekträume für die Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg.

Bei einem verschlüsselten Teamroom wird auf der Secomo-Appliance ein Teamroom-Schlüssel generiert, der mit dem Organisationsschlüssel geschützt und in der Fabasoft Cloud gespeichert wird. Jedes in diesem Teamroom erstellte Dokument wird mit einem eigenen Dokument-Schlüssel codiert. Bei jeder Änderung generiert das System automatisch einen neuen Dokument-Schlüssel. Für jeden Dokument-Schlüssel bietet der Teamroom-Schlüssel mit einer Signatur zur Feststellung der Authentizität der Änderung Schutz. Wird ein neuer Benutzer zur Zusammenarbeit in diesen Teamroom eingeladen, so ändert sich nur der Teamroom-Schlüssel.
17.03.2017/dr

Tipps & Tools

Kompakter Schlüssel-Meister [17.06.2017]

Wenn Sie täglich viele unterschiedliche Technikräume und Büros öffnen müssen und dementsprechend Schlüssel mit sich führen, sollten Sie sich das praktische Gadget 'Leo Smartkey' einmal genauer ansehen. In ihm lassen sich bis zu sechs Schlüssel unterbringen und auf Knopfdruck automatisch aus dem Gehäuse fahren. Mit den zwei zusätzlich integrierten LED-Lampen haben Sie im Dunkeln auch noch eine bessere Sicht auf das Schloss. [mehr]

Nagios bequem im Auge behalten [16.06.2017]

Nagios ist nach wie vor der Platzhirsch beim Monitoring. Doch nicht nur für Neulinge ist das umfangreiche Werkzeug mit all seinen Modulen nicht immer einfach zu durchschauen. Zudem ist es recht umständlich, sich jedes Mal mit der Nagios-Weboberfläche zu verbinden, nur um den Status von drei oder vier wichtigen Servern zu überprüfen. Hier hilft das freie 'Nagstatmon', eine Benachrichtigungssoftware für Windows, Linux und macOS, die nach langer Wartezeit nun in Version 2 verfügbar ist. [mehr]

Fachartikel

APIs – Management und Sicherheit [7.06.2017]

APIs ermöglichen die Integration vielfältiger Anwendungen, verbinden Menschen, Orte, Systeme, Daten und Dinge und erleichtern die Interaktion zwischen ihnen. Mithilfe von APIs werden Unternehmen zu Plattformen – ein entscheidender Schritt bei der digitalen Transformation. Was dabei immer mitschwingt: Security. Denn gerade offene APIs sind ein Einfallstor für Cyber-Angriffe. Der Fachartikel erklärt, wie wichtig APIs für den Unternehmenserfolg sind, welches Gefahrenpotenzial sie bergen und wie sinnvolles und professionelles API-Management aussieht. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen