Meldung

F-Secure verschlankt Internet-Schutz

F-Secure bietet seine Internet Security-Suite in der 2010er-Version an. Dabei wurden der Umgang mit der Sicherheitssoftware vereinfacht und der Ressourcenverbrauch gesenkt. Die Systembelastung etwa soll nur noch 20 Prozent im Vergleich zur Vorgängerversion betragen.
Eine intuitive Benutzeroberfläche soll Anwendern den Umgang mit Internet Security 2010 von F-Secure [1] nun leichter machen. So sind die Auswahlmöglichkeiten auf die drei Oberbegriffe "Status", "Aufgaben" und "Statistiken" untergliedert. Zudem versucht die Suite, alle sicherheitsrelevanten Fragen soweit wie möglich ohne Nutzerinteraktion selbst zu klären.

Auch die Systembelastung hatten die Entwickler bei der neuen Version im Blick. So sinkt diese laut Hersteller um 80 Prozent im Vergleich zum Vorgänger. Den Speicherbedarf will F-Secure um immerhin 70 Prozent reduziert haben, während die Suite Viren um 60 Prozent schneller erkennen soll. Dabei setzt der Hersteller mit Hilfe mehrerer Engines auf eine Kombination aus Signaturen, Heuristik und Online-Abfrage "in the Cloud".

Für Sicherheit im Internet sorgt daneben ein Exploit-Shield, der den unfreiwilligen Download von Schadcode verhindern soll. Nutzer werden zudem gewarnt, dass sie auf potenziell gefährlichen Seiten surfen. Neben Windows XP und Vista unterstützt die Security-Suite auch Windows 7. Ab sofort ist Internet Security 2010 für rund 30 Euro verfügbar.
3.09.2009/dr

Tipps & Tools

Schreibvorgänge auf USB-Sticks unterbinden [18.12.2014]

Nicht nur Angriffe von außen über das Internet gefährden die Unternehmens-Sicherheit. Auch unbeaufsichtigte Gäste oder im schlimmsten Fall sogar die eigenen Mitarbeiter können ganz einfach über die USB-Schnittstellen von Rechnern an Firmendaten gelangen. Mit einem einfachen Handgriff in den Gruppenrichtlinien von Windows können Sie verhindern, dass Benutzer sensible Informationen von Computern auf einen USB-Stick kopieren. [mehr]

Kompaktes Wireless- und Wardriving-Wissen [17.12.2014]

Um als Admin eine sichere IT-Infrastruktur zu betreiben, gilt vor allem die Regel 'Kenne deine Feinde'. Mit mehr Hintergrundwissen lasen sich externe Angriffe deutlich besser abwehren. Neben dem Besuch von Hacker-Konferenzen kann für diesen Ansatz auch ein Blick auf die Webseite 'wardriving-forum.de' nicht schaden. Nach eigenen Angaben ist das Internet-Portal die größte deutsche Wireless-Community im Bereich von Software, Hardware und allgemeine Fragen zur drahtlosen Kommunikation. [mehr]

Fachartikel

SAML: Single Sign-On statt Login-Marathon [17.12.2014]

Viele Unternehmen nutzen ganz selbstverständlich Cloud-Lösungen. Doch mit der Verwendung von immer mehr cloudbasierten Diensten entstehen ganz neue Herausforderungen. Unter anderem verlangt jede Cloud-Anwendung von ihren Nutzern eine Authentifizierung, meist durch eine Nutzername-Passwort-Kombination. Das ist aber umständlich, frisst Zeit und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Eine Single Sign-On-Lösung auf Basis des SAML-Protokolls kann ohne großen Aufwand Abhilfe schaffen. Erfahren Sie in unserem Fachartikel, wie das geht. [mehr]

Buchbesprechung

Windows PowerShell 4.0

von Holger Schwichtenberg

Anzeigen