Meldung

F-Secure verschlankt Internet-Schutz

F-Secure bietet seine Internet Security-Suite in der 2010er-Version an. Dabei wurden der Umgang mit der Sicherheitssoftware vereinfacht und der Ressourcenverbrauch gesenkt. Die Systembelastung etwa soll nur noch 20 Prozent im Vergleich zur Vorgängerversion betragen.
Eine intuitive Benutzeroberfläche soll Anwendern den Umgang mit Internet Security 2010 von F-Secure [1] nun leichter machen. So sind die Auswahlmöglichkeiten auf die drei Oberbegriffe "Status", "Aufgaben" und "Statistiken" untergliedert. Zudem versucht die Suite, alle sicherheitsrelevanten Fragen soweit wie möglich ohne Nutzerinteraktion selbst zu klären.

Auch die Systembelastung hatten die Entwickler bei der neuen Version im Blick. So sinkt diese laut Hersteller um 80 Prozent im Vergleich zum Vorgänger. Den Speicherbedarf will F-Secure um immerhin 70 Prozent reduziert haben, während die Suite Viren um 60 Prozent schneller erkennen soll. Dabei setzt der Hersteller mit Hilfe mehrerer Engines auf eine Kombination aus Signaturen, Heuristik und Online-Abfrage "in the Cloud".

Für Sicherheit im Internet sorgt daneben ein Exploit-Shield, der den unfreiwilligen Download von Schadcode verhindern soll. Nutzer werden zudem gewarnt, dass sie auf potenziell gefährlichen Seiten surfen. Neben Windows XP und Vista unterstützt die Security-Suite auch Windows 7. Ab sofort ist Internet Security 2010 für rund 30 Euro verfügbar.
3.09.2009/dr

Tipps & Tools

Kompakter Schlüssel-Meister [17.06.2017]

Wenn Sie täglich viele unterschiedliche Technikräume und Büros öffnen müssen und dementsprechend Schlüssel mit sich führen, sollten Sie sich das praktische Gadget 'Leo Smartkey' einmal genauer ansehen. In ihm lassen sich bis zu sechs Schlüssel unterbringen und auf Knopfdruck automatisch aus dem Gehäuse fahren. Mit den zwei zusätzlich integrierten LED-Lampen haben Sie im Dunkeln auch noch eine bessere Sicht auf das Schloss. [mehr]

Nagios bequem im Auge behalten [16.06.2017]

Nagios ist nach wie vor der Platzhirsch beim Monitoring. Doch nicht nur für Neulinge ist das umfangreiche Werkzeug mit all seinen Modulen nicht immer einfach zu durchschauen. Zudem ist es recht umständlich, sich jedes Mal mit der Nagios-Weboberfläche zu verbinden, nur um den Status von drei oder vier wichtigen Servern zu überprüfen. Hier hilft das freie 'Nagstatmon', eine Benachrichtigungssoftware für Windows, Linux und macOS, die nach langer Wartezeit nun in Version 2 verfügbar ist. [mehr]

Fachartikel

APIs – Management und Sicherheit [7.06.2017]

APIs ermöglichen die Integration vielfältiger Anwendungen, verbinden Menschen, Orte, Systeme, Daten und Dinge und erleichtern die Interaktion zwischen ihnen. Mithilfe von APIs werden Unternehmen zu Plattformen – ein entscheidender Schritt bei der digitalen Transformation. Was dabei immer mitschwingt: Security. Denn gerade offene APIs sind ein Einfallstor für Cyber-Angriffe. Der Fachartikel erklärt, wie wichtig APIs für den Unternehmenserfolg sind, welches Gefahrenpotenzial sie bergen und wie sinnvolles und professionelles API-Management aussieht. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen