Meldung

HDD für arbeitsintensive Workloads

Seagate bringt mit der 'Enterprise Capacity 3.5 HDD v5.1' eine neue, kapazitätsoptimierte Festplatte auf den Markt. Die Neuvorstellung basiert auf der Nearline-Conventional-Magnetic-Recording-Plattform der neunten Generation und ist mit Kapazitäten von 1 und 2 TByte verfügbar.
7 Watt verbraucht die "Enterprise Capacity 3.5 HDD v5.1" laut Seagate im Betrieb.
Die Version v5.1 der "Enterprise Capacity 3.5 HDD" [1] besitzt eine SATA-6-GBit/s-Schnittstelle mit dem Standardformat 512n für die einfache Integration in skalierbare Speichersysteme. Der Neuzugang ist spezifiziert mit dem maximalen Enterprise-Nearline-Workload für unstrukturierte Daten von 550 TByte pro Jahr – gemäß Seagate dem zehnfachen Workload von Desktop-Festplatten. Darüber hinaus beinhaltet die Festplatte Features wie PowerChoice und RAID Rebuild. Punkten soll die Enterprise-Class-Festplatte zudem mit überarbeiteten Algorithmen zur Ad-hoc-Fehlerkorrektur und mit der laut Hersteller branchenweit höchsten Toleranz gegenüber Rotationsschwingungen.
17.01.2017/ln

Tipps & Tools

Sichere Datenträgerkonvertierung [21.06.2017]

Im Rahmen einer zuverlässigen Datenträgerverwaltung ist das Konvertieren ein wichtiger Bestandteil. Bisher musste der Admin allerdings zum Beispiel für das Umwandeln von MBR-Datenträgern in das GPT-Format unter Umständen einen Datenverlust in Kauf nehmen. Dies hat sich mit der Windows-10-Version 1703 verbessert. Die Bordmittel hinken nun den bisher notwendigen speziellen Partitionsprogrammen nicht mehr hinterher. [mehr]

Vorschau Mai 2017: Flash-Hardware & -Management [24.04.2017]

Flash-Speicher wird zunehmend günstiger und hält ungebremst Einzug in Clients wie Server. In der Mai-Ausgabe widmet sich IT-Administrator deshalb dem Schwerpunkt 'Flash-Hardware & -Management'. Darin zeigen wir, mit welchen Handgriffen Sie Windows 10 und Windows Server 2016 für den Einsatz von SSDs optimieren. Auch lesen Sie, wann sich die flotten Speichermedien für NAS-Systeme lohnen und wie Sie einen Netzwerkspeicher mit der Linux-Distribution Rockstor auf Btrfs-Basis aufbauen. Nicht zuletzt werfen wir einen Blick in die nahe Zukunft und schauen, welche Technologien nach Flash auf die IT-Welt warten. In den Tests tritt unter anderem das redundante All-Flash-Array T3600 von Tegile an. [mehr]

Fachartikel

Cloud-Backup für VMware-Umgebungen [17.05.2017]

Komplexe Datensicherungsprozesse gehen nicht selten zu Lasten von Effizienz, Agilität und Verfügbarkeit. Auch die Wiederherstellung virtueller Maschinen in verteilten IT-Umgebungen ist ein in der Regel ein eher unübersichtlicher Prozess, der eine Vielzahl an Mitarbeitern zur Unterstützung einer komplexen IT-Architektur einbindet. Der Fachartikel diskutiert die Frage, ob und wie Unternehmen ihre Hardware-, Software- und administrativen Kosten durch einen Cloud-gestützten Ansatz bei Backup, Archivierung und Disaster Recovery senken können. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen