Meldung

Protonet stellt Insolvenzantrag

Der Startup-Anbieter von kompakten Datenservern Protonet ist pleite. Das berichtet das Magazin t3n. Vorgestern hat das Unternehmen demnach Insolvenzantrag gestellt. Zwar bleiben die lokalen Daten in den Speichern weiter verfügbar, doch die zugehörige Domain für den Online-Zugriff wird abgeschaltet.
Seit Anfang 2016 nicht wirtschaftlich: Das Sartup Protonet muss mit seinen Speicherwürfeln Insolvenz anmelden.
In Ausgabe 04/2016 [1] hat IT-Administrator den kompakten Speicherwürfel "Protonet Maya" getestet. Damit sollten Teams in kleineren Unternehmen zusammenarbeiten und gemeinsam auf Dateien zugreifen können. Die sechseckigen, orangefarbenen Würfel sollten besonders durch ihre kompakten Maße und die einfache Inbetriebnahme überzeugen und konnten damit auch im IT-Administrator-Test punkten - auch wenn wir in einigen Bereichen noch Nachholbedarf feststellten.

Einem Bericht des Magazins t3n [2] zufolge hat Protonet [3] am vergangenen Dienstag nun Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Hamburg gestellt. Die Ursache lag offenbar darin, dass das Startup keine neue Finanzierungsrunde mehr abschließen konnte. Schon seit Anfang 2016 arbeite die Protonet-Betriebs-GmbH nicht wirtschaftlich und nun zogen offenbar die Investoren die Reißleine. Zwar sollen die Daten in den Speicherwürfeln erhalten bleiben, da diese autark arbeiteten. Doch die zugehörige Domain "name.protonet.info" soll eingestellt werden.
9.02.2017/dr

Tipps & Tools

Rettung für Word-Dateien [16.08.2017]

Auch wenn IT-Profis quasi von Geburt an mit 'Strg + S' alle paar Minuten ihre bearbeiteten Dateien sichern, können dennoch unvorhergesehene Schäden an wichtigen Dokumenten auftreten. Sei es durch Stromausfall oder Mitarbeiter, die eine frei gegebene gemeinsame Datei zerschießen. In solchen Fällen können Sie das Tool 'Word Recovery' ausprobieren. [mehr]

Hochzeitsbilder auf personalisiertem Stick [15.07.2017]

Wenn der ganz besondere Tag gekommen ist, können Sie für IT-Kollegen und -Kolleginnen ein besonderes Hochzeitsgeschenk organisieren: Der aus Holz gefertigte USB-Stick wird mit einer Namensgravur der Vermählten versehen und kann dann gleich noch für den unkomplizierten Transfer der selbst geschossenen Hochzeitsfotos herhalten. Zusätzlich können Sie aus zwei Motiven für die Kappe des Speichermediums wählen. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Kostenloses Whitepaper zum Thema SUSE Enterprise Storage [1.09.2017]

Die digitale Transformation ist in vollem Gange, viele Unternehmen möchten ihre Geschäftsprozesse digital abbilden. Zahlreiche positive Beispiele aus den verschiedensten Branchen beweisen den Erfolg dieses Trends. Was für viele Unternehmer erfolgversprechend klingt, ist für die IT eine große Herausforderung, denn mit der digitalen Transformation gehen unmittelbar große Datenmengen einher, die verarbeitet und gespeichert werden müssen. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen