Meldung

3PAR-Systeme mit neuem OS

Hewlett Packard Enterprise hat das Betriebssystem für sein Flash-basiertes Speichersystem '3PAR' neu aufgelegt. Unter anderem will der Hersteller mittels Deduplizierung und einem speziellen Kompressionsalgorithmus dafür sorgen, dass bei Schreibvorgängen kein unnötiger Datenmüll erzeugt wird. Auch an den Automatisierungsmöglichkeiten will HPE gearbeitet haben.
Das neue 3PAR-Betriebssystem [1] kommt außerdem mit der Funktion "3PAR Express Writes", das über iSCSI betriebene Anwendungen beschleunigen und die Latenzzeiten um bis zu 40 Prozent senken soll. iSCSI-Updates, etwa für verbesserte Host Connectivity und Multi Tenant IP Networking, sollen Cloud-Umgebungen besser unterstützen. Updates von "3PAR File Persona" sollen für mehr Workloads und eine verbesserte Skalierbarkeit sorgen und die Provisionierung automatisieren. Off-Premises Copy Management mit HPE Recovery Manager Central (RMC) soll den Schutz der Daten über das Array hinaus ausweiten.
13.02.2017/ln

Tipps & Tools

Hochzeitsbilder auf personalisiertem Stick [15.07.2017]

Wenn der ganz besondere Tag gekommen ist, können Sie für IT-Kollegen und -Kolleginnen ein besonderes Hochzeitsgeschenk organisieren: Der aus Holz gefertigte USB-Stick wird mit einer Namensgravur der Vermählten versehen und kann dann gleich noch für den unkomplizierten Transfer der selbst geschossenen Hochzeitsfotos herhalten. Zusätzlich können Sie aus zwei Motiven für die Kappe des Speichermediums wählen. [mehr]

Freier Eintritt zur OSBConf [10.07.2017]

Ende September findet in Köln die 'Open Source Backup Conference' statt. Die OSBConf deckt die neuesten Trends und Entwicklungen auf dem Gebiet Backup anhand von Open-Source-Software ab, speziell den Bacula-Fork BAREOS. Mit einem breit gefächerten Konferenzprogramm will die Veranstaltung sowohl IT-Anfänger als auch erfahrene Admins ansprechen. IT-Administrator verlost ein Silver Package, das die Teilnahme an der Konferenz sowie an einem der angebotenen Workshops beinhaltet. [mehr]

Fachartikel

Anwenderbericht: RZ-Ausbau durch Flash-Speicher [12.07.2017]

Die CompuGroup Medical setzt mit einem All-Flash-System von SanDisk in ihrem Rechenzentrum in Frankfurt ein Speichersystem ein, das extreme Geschwindigkeiten und Kapazitäten liefert und speziell für Big Data und Hyperscale Workloads entwickelt wurde. Es ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf Daten, senkt den Energieverbrauch und sorgt damit für hohe Wirtschaftlichkeit im Betrieb. Der Anwenderbericht nennt die Gründe, warum das All-Flash-System sukzessive auch in allen anderen Rechenzentren der CompuGroup implementiert wird. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen