Meldung

Neue NAS-Serie auf Ryzen-Basis

QNAP veröffentlicht zusammen mit AMD das weltweit erste NAS auf Ryzen-Basis. Je nach Modell hat der Hersteller die Produktreihe 'TS-x77' mit Prozessoren mit bis zu acht Kernen, einem Turbo-Core bis zu 3,7 GHz und mit bis zu 64 GByte DDR4-RAM ausgestattet. Die Geräte bieten sechs, acht und zwölf Einschübe.
Das NAS-Modell "QNAP TS-877" verfügt über sechs HDD-Einschübe plus zwei Slots zum SSD-Caching.
Die Tower-Modelle der Reihe "TS-x77" arbeiten mit den AMD-Ryzen-Prozessoren 7 1700 mit acht Kernen/16-Threads- oder AMD Ryzen 5 1600 mit sechs Kernen/12-Threads. Neben den HDD-Einschüben kommt die Business-Serie mit zwei SSD-Steckplätzen M.2 SATA 6 GB/s. Die Modelle unterstützen die AES-NI-Verschlüsselungsbeschleunigung. Alle NAS verfügen über USB-3.1-Gen2-10GBit-Typ-A- und Typ-C-Ports und drei PCIe-Steckplätze für Erweiterungsmöglichkeiten. Unterstützte PCIe-Geräte sind eine Grafikkarte, 10GbE/40GbE-NICs, PCIe-NVMe-SSDs, USB 3.1-Erweiterungskarten und QM2-Karten mit zusätzlichen M.2-SSDs- oder 10GbE-Konnektivität.

In puncto Virtualisierung sollen Unternehmen von den Multi-Threading-Vorteilen der TS-x77-Serie profitieren. In einer LoginVSI-Testumgebung kann etwa das TS-1277 laut Hersteller bis zu 16 virtuelle Maschinen gleichzeitig betreiben. Die Serie ist virtualisierungsfähig für VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2012 R2 Umgebungen mit iSCSI-Over-RDMA-Unterstützung. Sie kann virtuelle Maschinen und Container als All-in-One Server hosten und unterstützt Snapshots und Backups virtueller Maschinen. Die Ryzen-NAS sind zudem mit dem kommenden Virtual QTS kompatibel, das Nutzern ermöglicht, mehrere virtuelle QTS-Systeme auf einem NAS zu betreiben.
14.11.2017/ln

Tipps & Tools

AWS-Kosten treffsicher kalkulieren [16.01.2018]

Wenn es nach den entsprechenden Anbietern geht, löst die Cloud alle IT-Probleme, ist flexibler als On-Premises-Installationen und obendrein natürlich günstiger. Wenn aber jede Minute und jedes GByte einzeln berechnet und ein Dutzend verschiedener Dienstleistungen in Anspruch genommen wird, geraten die Ausgaben schnell außer Kontrolle. Zumindest für AWS gibt es mit dem 'Simple Monthly Calculator' einen Kostenrechner, der den individuellen Bedarf skizziert und für mehr Planungssicherheit sorgt. [mehr]

Mehr Kartoffel-Storage fürs Auto [25.11.2017]

Viele Außendienst-Mitarbeiter kommen vor lauter Terminen oft nicht zu einer angemessenen Pause. Wenn Sie dann mal schnell im Auto die notwendigen Kalorien zu sich nehmen müssen, hilft der praktische Pommes-Halter gegen unkontrollierten Fritten-Flug. Das Storage-Zubehör ganz anderer Art rühmt sich, so ziemlich alle gängigen Pappschachteln aufnehmen zu können und damit ein entspanntes Essen im Fahrzeug zu ermöglichen. [mehr]

Fachartikel

Hyperkonvergent und trotzdem einfach [31.01.2018]

Neue hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI), die gerade auf den Markt kommen, automatisieren nicht nur die Bereitstellung von virtuellen Maschinen und deren Management weiter. Vielmehr wollen diese hochintegrierten Systeme die unflexible Skalierung der Vorgängergeneration vergessen machen. Das Lastverhalten bei ihnen über Policies zu regeln, schafft die Voraussetzung dafür, dedizierte Workloads und hochperformante Kernanwendungen abzudecken. Wie das auch bei einem einfachen IT-Betrieb funktioniert, erklärt der Artikel. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen