Meldung

Mehr Einblick

Splunk präsentiert Version 3.1 der 'Splunk App for VMware', die Unternehmen tiefere operative Einblicke in ihre virtualisierten Umgebungen ermöglichen soll. Das Release bietet zahlreiche neue Features, darunter 200 sofort nutzbare Reports und eine Instant-Identifizierung von Datenausreißern, um die Dringlichkeit des Handlungsbedarfs in Echtzeit ermitteln zu können.
Mehr als 200 einsatzbereite und anpassbare Reports sollen in Splunk 3.1 für VMware [1] Aufschluss über den operativen Zustand der VMware-Umgebung geben; Hosts, VMs und Data Stores mit Leistungs-/Funktionsproblemen könnten so in Echtzeit identifiziert werden. Anhand interaktiver visueller Darstellungen der virtuellen Umgebung lassen sich ferner Probleme feststellen und statistische Vergleiche auf Basis vordefinierter, anpassbarer Schwellenwerte durchführen.

Daten, die in einer grafischen Darstellung der VMware-Umgebung außerhalb der Norm liegen, fallen laut Anbieter dabei sofort ins Auge. Durch die Out-of-the-box-Korrelation von Daten aus der VMware-Virtualisierungsschicht mit Daten, die von den Speichersystemen bereitgestellt werden, könnten Fehler schneller behoben, Kapazitäten optimiert und Workloads rationalisiert werden; der direkte Drilldown in Daten aus NetApp Data ONTAP-Speichersystemen ermögliche tiefgehende Analysen.

Prädiktive Algorithmen sollen außerdem die Prognose des künftigen CPU-, Arbeitsspeicher- und Festplattenbedarfs für VMware VCenter, ESXi-Hosts und VMs ermöglichen. Mit den leistungsstarken Analysefunktionen lassen sich potenzielle Sicherheitslücken und unzulässige Nutzungsmuster erkennen, Fehler und Ausnahmebedingungen untersuchen sowie Änderungen nachverfolgen, wobei auch Einblicke in VCenter-Aufgaben genutzt werden können.
16.04.2014/dr

Tipps & Tools

Noch schnell buchen: VDI-Workshop mit VMworld-Update! [21.10.2014]

Der für Abonnenten kostenlosen Halbtages-Workshop 'Neue Wege zu VDI' am 28. Oktober in Hamburg zeigt, wie virtuellen Desktops endlich ihr Versprechen einhalten und für weniger Supportaufwand und ein zentrales Management der Betriebssysteme sorgen. Ein besonderes Highlight für alle Teilnehmer: Die Veranstaltung liefert Ihnen ein brandaktuelles Update von der VMworld in Barcelona. Alle, die nicht vor Ort waren, erfahren somit aus erster Hand, wie sich die vorgestellten Neuerungen in der Praxis darstellen. Buchen Sie noch heute! [mehr]

Freier Eintritt zur 'Powering the Cloud' [13.10.2014]

Vom Motto zur Messe: Der Storage-Kongress SNW Europe feierte 2013 sein zehnjähriges Bestehen. In diesem Jahr ist die letztjährige Devise 'Powering the Cloud' zum offiziellen Namen der Veranstaltung geworden, die Ende Oktober wie bisher im Congress Center der Frankfurter Messe stattfindet. An zwei Tagen drehen sich über 200 Vorträge rund um Cloud- und Rechenzentrumstechnologien, darunter Infrastruktur, Sicherheit, Netzwerke, Cloud-Dienste und Storage. IT-Administrator versorgt Sie mit einem kostenlosen Ticket. [mehr]

Fachartikel

Mehrstufige Sicherheit mit dynamischem Sandboxing [22.10.2014]

Die Bedrohungslandschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wurden vor zehn Jahren noch klassische Viren auf PCs eingeschleust, um darauf enthaltene Daten zu zerstören, stehen heutzutage vertrauliche Unternehmensdaten im Interesse von Cyberkriminellen. Daher sind Technologien gefordert, die bei der Entdeckung von unbekannter Malware helfen und das Unternehmensnetzwerk abschirmen. Eine wirksame Methode, um Unternehmen vor Sicherheitsangriffen zu schützen, ist das sogenannte Sandboxing. Der Artikel erklärt Grundlagen und Vorteile. [mehr]