Meldung

Mehr Dampf für's VM-Backup

Die neue Version 4.4.3 der Hybrid-Backup-Lösung 'SEP sesam' ist für die Sicherung von VMware-Umgebungen optimiert worden. So verspricht der Hersteller Geschwindigkeitssteigerungen bei Sicherungsvorgängen von in der Regel mehr als 50 Prozent bis zu einer Verdreifachung der Datenübertragungsrate bei Nutzung des Transportmodus Hot­Add und sowie eines SAN.
Außerdem unterstützt die neue Version 4.4.3 von SEP sesam [1] die leistungsstärkere vSphere VDDK 6.0.2. Die Lösung ermöglicht zudem CBT-Backups für den Single File Restore und Instant Recovery, was dazu führen soll, dass nur noch der tatsächlich von den VMs genutzte Plattenplatz in den Backup­Speicher übertragen und gespeichert wird. Diese Maßnahme und die neu eingeführte Source-Deduplizierung spart laut Hersteller Netzwerkbandbreite und reduziere die Datenmenge im Backup­Speicher erheblich.

Mit dem neuen Release lassen sich VMs direkt aus dem Backup Speicher starten. Ein zeitraubender Rücksicherungsprozess entfalle somit völlig und die VMs seien sofort nutzbar. Dabei verschiebe VMware vMotion die produktiven VMs im laufenden Betrieb automatisch vom Backup­Speicher in den produktiven VMware Storage. Auch könnten gesicherte VMDKs, unabhängig von der jeweiligen Plattform, an produktive VMs mit Linux-, Windows- und Open Enterprise Server-Betriebssystemen angehängt werden.

Bei der Rücksicherung von einzelnen Dateien lassen sich deren Zugriffsrechte für jedes Betriebssystem vollständig wiederherstellen. Nicht zuletzt sei der Single File Restore aus CBT Full­, Incremental­, und Differential­Backups sowie ein Instant Recovery aus allen CBT­-Backups möglich. Die Version 4.4.3 steht allen Kunden ab sofort zur Verfügung.
21.12.2016/dr

Tipps & Tools

Performance der Citrix Provisioning Services erhöhen [8.04.2018]

Bei der Nutzung der Citrix Provisioning Services kann es nach und während des Erstellens einer Windows-10-Vdisk vorkommen, dass beim Streaming eine schlechte Leistung auftritt. Das Problem äußert sich unter anderem darin, dass es sehr lange dauert, um die Vdisk zu erstellen. Außerdem möglich sind langsame Boot- und Login-Zeiten und nicht zuletzt ist auch die Geschwindigkeit der Dateiübertragung im Vergleich zu anderen Rechnern im Netzwerk oft zäh. Doch es gibt Abhilfe. [mehr]

Tastaturprobleme bei XenDesktop beheben [11.03.2018]

In Umgebungen mit XenDesktop 7.15 kann es vorkommen, dass ein Benutzer einen Fehler meldet, bei dem ein iPad oder iPhone mit Citrix Receiver eine Tastatur falsch darstellt, obwohl zuvor die bevorzugte Sprache ausgewählt wurde. Zum Beispiel wählt der Benutzer eine französische Tastatur (AZERTY), erhält aber eine QWERTY-Tastatur. Da sich diese Tastaturen sehr ähnlich sind, wird dieser Fehler vom Benutzer meist erst beim Tippen wahrgenommen werden. Das Problem lässt sich jedoch beheben. [mehr]

Fachartikel

Einführung in das Monitoring mit Wireshark (4) [23.04.2018]

Das Monitoring inklusive der notwendigen Detailanalyse des Datenverkehrs im Netzwerk ist ohne ein leistungsfähiges Analysesystem unmöglich. Eines der wichtigsten Netzwerktools für jeden Administrator ist Wireshark – ein Open Source-Netzwerkanalysator, mit dem Sie alle Pakete im Netzwerk aufzeichnen und die Paketinhalte detailliert analysieren. Im vierten Teil der Workshopserie dreht sich alles darum, wie Sie VoIP-Verbindungen unter die Lupe nehmen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen