Meldung

Mehr Dampf für's VM-Backup

Die neue Version 4.4.3 der Hybrid-Backup-Lösung 'SEP sesam' ist für die Sicherung von VMware-Umgebungen optimiert worden. So verspricht der Hersteller Geschwindigkeitssteigerungen bei Sicherungsvorgängen von in der Regel mehr als 50 Prozent bis zu einer Verdreifachung der Datenübertragungsrate bei Nutzung des Transportmodus Hot­Add und sowie eines SAN.
Außerdem unterstützt die neue Version 4.4.3 von SEP sesam [1] die leistungsstärkere vSphere VDDK 6.0.2. Die Lösung ermöglicht zudem CBT-Backups für den Single File Restore und Instant Recovery, was dazu führen soll, dass nur noch der tatsächlich von den VMs genutzte Plattenplatz in den Backup­Speicher übertragen und gespeichert wird. Diese Maßnahme und die neu eingeführte Source-Deduplizierung spart laut Hersteller Netzwerkbandbreite und reduziere die Datenmenge im Backup­Speicher erheblich.

Mit dem neuen Release lassen sich VMs direkt aus dem Backup Speicher starten. Ein zeitraubender Rücksicherungsprozess entfalle somit völlig und die VMs seien sofort nutzbar. Dabei verschiebe VMware vMotion die produktiven VMs im laufenden Betrieb automatisch vom Backup­Speicher in den produktiven VMware Storage. Auch könnten gesicherte VMDKs, unabhängig von der jeweiligen Plattform, an produktive VMs mit Linux-, Windows- und Open Enterprise Server-Betriebssystemen angehängt werden.

Bei der Rücksicherung von einzelnen Dateien lassen sich deren Zugriffsrechte für jedes Betriebssystem vollständig wiederherstellen. Nicht zuletzt sei der Single File Restore aus CBT Full­, Incremental­, und Differential­Backups sowie ein Instant Recovery aus allen CBT­-Backups möglich. Die Version 4.4.3 steht allen Kunden ab sofort zur Verfügung.
21.12.2016/dr

Tipps & Tools

Neues Training: Docker und Linux-Container [6.06.2017]

Von Red Hat bis Microsoft reden heute alle von Docker. Dessen Erfolg beruht dabei vor allem auf einem Aspekt: Docker hat eine Infrastruktur für Container-Images entwickelt, die es ermöglicht, Images von anderen Anwendern aus einem Repository zu laden und sie für eigene Zwecke anzupassen. In unserem Training im Herbst erfahren Sie in München und Dortmund, worum es bei Docker geht, wie Container aufgebaut sind, wie Sie eigene Container bauen und mit anderen zu Anwendungen verbinden. [mehr]

Template auf XenServer korrekt anzeigen [4.06.2017]

Wenn Benutzer in unserer Citrix-Infrastruktur versuchen, eine Windows-Server2016-VM auf XenServer 7.1 anzulegen, kann es passieren, dass das dazugehörige Template nicht gefunden und somit nicht in der Auswahlliste angezeigt wird. Dieses Problem lässt sich mit einem kurzen Befehl aus der Welt schaffen. [mehr]

Fachartikel

ISDN ist tot, hoch lebe VoIP [21.06.2017]

Im Jahr 2018 stellt die Telekom ISDN in Deutschland schrittweise ab und stellt auch den Support dafür ein. Unternehmen stehen daher vor der meist umfangreichen Aufgabe, bestehende ISDN-Anschlüsse bis spätestens Ende des Jahres auf den Nachfolger VoIP umzustellen. Das bringt verschiedenste Herausforderungen mit sich, eröffnet aber auch eine Reihe neuer Chancen. Der Beitrag zeigt, wie die Umstellung ohne große Stolperfallen gelingt und Unternehmen in Sachen Digitalisierung voranbringt. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen