Meldung

Mehr Dampf für's VM-Backup

Die neue Version 4.4.3 der Hybrid-Backup-Lösung 'SEP sesam' ist für die Sicherung von VMware-Umgebungen optimiert worden. So verspricht der Hersteller Geschwindigkeitssteigerungen bei Sicherungsvorgängen von in der Regel mehr als 50 Prozent bis zu einer Verdreifachung der Datenübertragungsrate bei Nutzung des Transportmodus Hot­Add und sowie eines SAN.
Außerdem unterstützt die neue Version 4.4.3 von SEP sesam [1] die leistungsstärkere vSphere VDDK 6.0.2. Die Lösung ermöglicht zudem CBT-Backups für den Single File Restore und Instant Recovery, was dazu führen soll, dass nur noch der tatsächlich von den VMs genutzte Plattenplatz in den Backup­Speicher übertragen und gespeichert wird. Diese Maßnahme und die neu eingeführte Source-Deduplizierung spart laut Hersteller Netzwerkbandbreite und reduziere die Datenmenge im Backup­Speicher erheblich.

Mit dem neuen Release lassen sich VMs direkt aus dem Backup Speicher starten. Ein zeitraubender Rücksicherungsprozess entfalle somit völlig und die VMs seien sofort nutzbar. Dabei verschiebe VMware vMotion die produktiven VMs im laufenden Betrieb automatisch vom Backup­Speicher in den produktiven VMware Storage. Auch könnten gesicherte VMDKs, unabhängig von der jeweiligen Plattform, an produktive VMs mit Linux-, Windows- und Open Enterprise Server-Betriebssystemen angehängt werden.

Bei der Rücksicherung von einzelnen Dateien lassen sich deren Zugriffsrechte für jedes Betriebssystem vollständig wiederherstellen. Nicht zuletzt sei der Single File Restore aus CBT Full­, Incremental­, und Differential­Backups sowie ein Instant Recovery aus allen CBT­-Backups möglich. Die Version 4.4.3 steht allen Kunden ab sofort zur Verfügung.
21.12.2016/dr

Tipps & Tools

Image für VDI-in-a-Box zuweisen [19.03.2017]

Zur Desktop-Virtualisierung nutzen viele Unternehmen VDI-in-a-box 5.X. Teilweise kann es zu dem Problem kommen, dass ein Nutzer keinen Desktop zur Verfügung gestellt bekommt, auf dem er sich anmelden kann. Im Images-Tab der Webkonsole des VDI-in-a-Box-Managers fehlt ein Image, das zum Erstellen von Produktions-Desktops verwendet wird. Das Problem lässt sich aber recht leicht lösen. [mehr]

Ab 31. März erhältlich: Sonderheft 'Microsoft Cloud' [13.03.2017]

Noch laufen die letzten Korrekturschritte, aber Ende März ist es soweit: Mit dem Thema 'Microsoft Cloud' erscheint das erste Sonderheft des Jahres. Auf 180 Seiten zeigt es, wie die Erweiterung der eigenen IT-Infrastruktur in die Microsoft-Cloud mit Azure AD, Office 365 und Konsorten technisch funktioniert. Bestellen Sie das Sonderheft jetzt vor und sichern Sie sich als Abonnent den vergünstigten Preis. Auch bei einem schnellen Upgrade auf unser All-Inclusive Abo erhalten Sie das Sonderheft bald frei Haus. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Univention Corporate Server 4.2 [27.03.2017]

Der Univention Corporate Server hat sich über Jahre einen guten Ruf als Linux-basierter Rundumsorglos-Server für kleine Unternehmen erworben, die Lizenzgebühren einsparen, nicht aber auf die Funktionalität eines Windows-Servers verzichten möchten. Inwieweit die aktuelle Version 4.2 die entsprechenden Dienste wie Domaincontroller und Active Directory ersetzen kann, untersucht der Test. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen