GPT-4o an Bord

Lesezeit
weniger als
1 Minute
Bis jetzt gelesen

GPT-4o an Bord

02.07.2024 - 09:23
Veröffentlicht in:

Der Nürnberger Softwarehersteller SoftMaker stellt ein kostenloses Update für SoftMaker Office bereit, das zahlreiche neue Funktionen bietet. Mit der Revision 1214 erhalten Benutzer von SoftMaker Office 2024 (Kaufversion) und SoftMaker Office NX (Aboversion) Zugriff auf die neuesten Verbesserungen.

Die wichtigsten Neuerungen umfassen die Integration des KI-Tools GPT-4o, das nun für das Schreiben, Verbessern und Zusammenfassen von Texten genutzt wird. Diese neue Version arbeitet schneller und präziser als die vorherige und liefert relevantere und besser formulierte Ergebnisse.

Zudem wurde die Benutzeroberfläche von SoftMaker Office skalierbar gestaltet, sodass Nutzer die Symbolgröße und die Skalierung der Oberfläche nach ihren Vorlieben anpassen können. Das Update bringt auch eine angepasste Optik für Windows 11, die sich in das Betriebssystem einfügt.

Für Nutzer von Manjaro und Arch Linux wurde ein Problem mit der OpenSSL-Bibliothek behoben, das Startprobleme verursachte. Das Update steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

Ähnliche Beiträge

405 Milliarden Parameter: Meta stellt Llama 3.1 vor Daniel Richey Mi., 24.07.2024 - 08:23
Meta hat die neue Llama-3.1-Modellfamilie vorgestellt. In der größten Variante umfasst die KI 405 Milliarden Parameter und ist damit das bislang leistungsfähigste und vielseitigste Sprachmodell von Meta. Verfügbar ist Llama 3.1 unter anderem in der Google Cloud.