Public Cloud, Hybrid Cloud oder On-Premises? Neues E-Book von Thomas-Krenn

Lesezeit
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Public Cloud, Hybrid Cloud oder On-Premises? Neues E-Book von Thomas-Krenn

01.07.2024 - 06:00
Veröffentlicht in:

Nutzt ihr Unternehmen schon die optimale Cloud-Lösung? Oder ist vielleicht eine Rückkehr zu On-Premises denkbar? Im neuen E-Book der Server-Experten von Thomas-Krenn erhalten Sie einen Überblick über die Modelle Public Cloud, Hybrid Cloud und On-Premises. Sie lernen die Vor- und Nachteile aller Varianten kennen und können so die richtige Entscheidung für Ihre IT treffen.

Die erste Frage, die sich Unternehmen bei einer Neugestaltung oder Umstrukturierung ihrer IT stellen müssen, ist, welches Bereitstellungsmodell am besten für sie geeignet ist: traditionell On-Premises im eigenen Rechenzentrum oder in einer Public Cloud. Die individuell beste Lösung hängt von vielen Faktoren ab. Es kommt etwa darauf an, welche Anforderungen ein Unternehmen erfüllen muss, wieviel Kapital zur Verfügung steht und wie flexibel es hinsichtlich der Skalierung der Lizenz- und Geschäftsmodelle sein will. Es lohnt sich, die zentralen Bereitstellungsmodelle mit all ihren Vor- und Nachteilen kennenzulernen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Um Ihnen eine solche Entscheidung zu erleichtern, beleuchtet das brandneue E-Book der Thomas-Krenn.AG ausführlich die Varianten Public Cloud, Hybrid Cloud und On-Premises. Auf 27 starken Seiten erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Eigenheiten der Modelle und erfahren, welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen. Auf diese Weise können Sie den bestmöglichen Kurs für Ihre IT setzen.

Inhalt des E-Books:
•    Begriffe & Definitionen
•    Kriterien zur Entscheidungsfindung
•    Vorteile von Cloud & On-Premises
•    Hybrid Cloud
•    Best Practices
•    u.v.m.

Geben Sie sich nicht mit teuren und ineffizienten Kompromissen zufrieden. Informieren Sie sich jetzt über verschiedene Cloud-Modelle und sichern Sie sich entscheidendes Know-how für den Erfolg Ihrer IT! Laden Sie einfach unverbindlich das E-Book „On-Premises, Public Cloud oder Hybrid Cloud?“ von Thomas-Krenn herunter.

Jetzt PDF anfordern

Ähnliche Beiträge

Sovereign Cloud oder hybrides Modell?

Die Vorteile einer Sovereign Cloud klingen verlockend. Denn mit einem Plus an Datensouveränität haben Unternehmen auch ein Mehr an Kontrolle. Allerdings darf das nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Rechnung anderswo beglichen wird, nämlich bei der Flexibilität, Leistung und Effizienz. Organisationen, die für bestimmte Anwendungsfälle und Anforderungen dennoch eine höhere Souveränität benötigen, sollten sich für ein hybrides Cloudmodell entscheiden.

Microsoft Azure Virtual Desktop (3)

Microsofts Azure Virtual Desktopstellt virtualisierte Desktops und Anwendungen als Clouddienst bereit. Auf Basis der Terminaldienste können Anwender so mit jedem Gerät auf ihre gewohnte Arbeitsumgebung zugreifen. Dabei reicht ein Windows-Image für mehrere parallele Anwendersitzungen. Im dritten und letzten Workshop-Teil zeigen wir, wie Sie VMs im Pool managen und wie das Tool WVDAdmin die Verwaltung vereinfachen kann.