Vorschau Juli 2024: Industrievernetzung

Lesezeit
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Vorschau Juli 2024: Industrievernetzung

17.06.2024 - 07:00
Veröffentlicht in:

In Firmen unterhalten sich längst nicht mehr nur Bürocomputer miteinander – auch Maschinen sind vernetzt, tauschen Daten aus und lassen sich aus der Ferne steuern. Dabei stellt die Machine-to-Machine-Anbindung Admins vor besondere Herausforderungen. Im Juli beleuchtet IT-Administrator den Schwerpunkt "Industrievernetzung". Darin zeigen wir unter anderem, wie die Segmentierung zwischen IT und OT mittels des Purdue-Modells funktioniert und sich die Angriffsoberfläche in Industrieumgebungen reduzieren lässt.

Bei der Vernetzung industrieller Anlagen mit der klassischen IT warten zahlreiche Sicherheitsprobleme auf den IT-Verantwortlichen. Das Purdue-Modell bildet diese Herausforderungen in fünf Ebenen ab und hilft dergestalt, Risiken zu minimieren und Schwachstellen gezielt anzugehen. Wir zeigen im Juli-Heft das Purdue-Modell im Detail, stellen passende Werkzeuge für die Umsetzung vor und erklären, welche Rolle Zero Trust dabei spielt.

Das Auskundschaften und Ausnutzen von Schwachstellen gehört seit Jahrtausenden zum Handwerk von Angreifern. Hagen von Tronje etwa schleicht sich von hinten an Siegfried heran, zielt mit dem Speer und ermordet den unverwundbar geglaubten Helden. Er wusste um die Schwachstelle in Siegfrieds Schutzpanzer. Securityprofis wissen: das war mangelhaftes Attack Surface Management. Worauf es in Sachen IT-Security beim Reduzieren der Angriffsoberfläche ankommt, beleuchtet unser Beitrag im Juli.

Für die zeitsensitive Steuerung von IoT-Geräten ist derweil die Vernetzung per WLAN in Sachen Performance und Latenz nicht ausreichend. Daher setzen Unternehmen auf 5G-Campusnetze. Doch damit ein geht die Bindung an einen Anbieter. Open RAN ist ein Konzept, das auf der Interoperabilität und Standardisierung von RAN-Elementen basiert und einen einheitlichen Verbindungsstandard für verschiedener Mobilfunkanbieter umfasst. So lassen sich private 5G-Netze flexibler realisieren, wie Sie im Juli-Heft lesen.

Abonnenten erhalten die Juli-Ausgabe am 28. Juni. Ab dem 5. Juli finden Sie das Heft am Kiosk. Bestellen Sie das Magazin als Jahresabo, Schnupperabo oder als Einzelheft, um monatlich über alle wichtigen Themen der System- und Netzwerkadministration informiert zu sein. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den IT-Administrator als E-Paper inklusive Zugang zum digitalen Heftarchiv (mit Heft-PDF zum Download) zu beziehen. So lesen Sie alle Ausgaben bequem auf dem Rechner sowie mobilen Endgeräten samt Suchfunktion und aktiven Links.

Ähnliche Beiträge

Vorschau August 2024: Helpdesk & Support Daniel Richey Mo., 22.07.2024 - 07:00
Wenn es am Rechner holpert, ist der IT-Support die wichtigste Anlaufstelle. Im August-Heft werfen wir einen umfassenden Blick auf das Thema "Helpdesk & Support". Darin beleuchten wir unter anderem, wie der Fernzugriff mit Tactical RMM funktioniert und auf welchem Weg Sie dank freier Tools Hardwareinformationen von PCs auslesen.