Meldung

Total Top Secret Windows-Befehle für ultimative Admins

Erfahren Sie, wie Sie total legal die MAC-Adresse Ihres Rechners anzeigen können. Ermitteln Sie blitzschnell von anderen Benutzern geöffnete Dateien. Die Mega-Hacks der Profis! Wir zeigen Ihnen ganz unspektakulär ein paar weniger bekannte Windows-Befehle.
Nicht 1.000, aber immerhin ein paar "total geheime Windows-Tipps die niemand kennt"...
Windows-Admins schauen manchmal neidisch zu den Unix-Kollegen herüber. Die können alle administrativen Aufgaben über die Kommandozeile erledigen (und müssen dies oft auch). Inzwischen legt glücklicherweise auch Microsoft seinem Betriebssystem mehr und mehr Programme für die Kommandozeile bei. Neben oft genutzten Befehlen wie "ipconfig" oder "net" gibt es auch noch einige nützliche Programme, die ein Schattendasein führen. Wir haben ein paar ans Tageslicht gezerrt. Eine ausführliche Referenz zu den Befehlen unter Windows XP Professional finden Sie unter [1].

Getmac
Mit dem Befehl
getmac

können Sie auf einfache Weise die MAC-Adressen aller Netzwerkkarten eines Rechners anzeigen. Windows XP Professional bringt diesen Befehl von Haus aus mit, bei Windows 2000 liegt das Tool im Resource Kit. Sie können es auch von Microsoft herunterladen [2].

Taskkill
Einer der nützlichsten Befehle ist

taskkill

Damit kann der Administrator beliebige Prozesse auf lokalen und entfernten Rechnern beenden. Flexible Filter ermöglichen es, Prozesse von bestimmten Benutzern oder mit bestimmtem Namen abzuschießen.

taskkill /s ad.example.com /f /im backup.exe

beendet zum Beispiel ein hängengebliebenes Backup-Programm auf ad.example.com.

openfiles
Mit

openfiles /query

können Sie geöffnete Dateien anzeigen. Netzwerkbenutzern, die auf diese zugreifen, können Sie dann mit einem

openfiles /disconnect

einfach die Verbindung kappen.

23.02.2005/rw

Tipps & Tools

LibreOffice zurücksetzen [21.03.2019]

Das kostenfreie LibreOffice taugt als etablierte Alternative am Arbeitsplatz, ist aber nicht dagegen gefeit, dass Anwender das Paket langfristig falsch umkonfigurieren. Wenn dann die GUI streikt, hilft auch das Zurücksetzen der Einstellungen auf Standardwerte per Neuinstallation nicht mehr weiter. Dies liegt daran, dass die spezifischen Profile im persönlichen Verzeichnis des jeweiligen Users nicht angetastet werden. Doch es gibt eine Lösung. [mehr]

Vorschau April 2019: Verwaltung mobiler und stationärer Clients [20.03.2019]

Administratoren sehen sich im Alltag mit zahlreichen Endgerätetypen und Betriebssystemen konfrontiert, die es zu verwalten gilt. Hier sind umfassende wie kostengünstige Lösungen gefragt. In der April-Ausgabe stellt IT-Administrator zahlreiche Werkzeuge wie Ansätze in Sachen Administration mobiler und stationärer Clients vor. Darin lesen Sie etwa, wie das Gerätemanagement mit Microsoft Intune sowie Office 365 funktioniert und wo die Unterschiede liegen. Daneben stellt die Redaktion Open-Source-Tools für das Clientmanagement vor und zeigt, was das kostenlose Itarian Patch Management zu bieten hat. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen