Meldung

Warum acht Bit nichts mit Bier zu tun hat

Die meisten Admins und versierte Computernutzer denken wehmütig an die 'gute alte Zeit' zurück, in der Rechner noch berechenbar - und vor allem langsam waren. Das '8Bit-Museum' von Stephan Slabihoud ermöglicht einen Ausflug in die Steinzeit der IT.
Das 8Bit-Museum bietet einen Einblick in die vergangenen Tage der IT
Jeder denkt gerne an die Ursprünge der Technik zurück. Als ein Rechner beinahe so aussah wie ein Kassenterminal von Toys'R'us, war von Netzwerken weit und breit wenig zu sehen. Noch interessanter ist diese Rückschau natürlich für alle jüngeren IT-Verantwortlichen, die zu jener Zeit noch gar nichts mit Technik am Hut hatten. Daher lohnt sich der Besuch des 8Bit-Museums [1], das Dipl.-Informatiker Stephan Slabihoud ins Leben gerufen hat.

Die Inhalte der Website gliedern sich in zwei Bereiche: Im ersten gibt es einen ausführlichen Überblick über die Entstehung der Videospiele. Der zweite Bereich beschäftigt sich mit der Geschichte des Heimcomputers. Hier finden sich über 30 ausführliche Firmenportraits. Auch das taiwanesische Unternehmen "Tatung" war seinerzeit schon vertreten. Der Vergleich vom damaligen System "Einstein" zu einem heute angebotenen Bladeserver ist höchst interessant.
20.01.2006/dr

Tipps & Tools

Arbeiten im Home Office [30.03.2020]

Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen Unternehmen ihren Mitarbeitern, von Zuhause zu arbeiten. Damit auch Sie in dieser Zeit gut zurechtkommen, finden Sie auf unserer Webseite einen neuen Home-Office-Bereich mit vielen Informationen und Tools rund um das Thema. Zudem möchten wir Sie wöchentlich mit einem besonderen Fachartikel bei der Arbeit unterstützen. Diese Woche zeigen wir, wie Sie bei der Nutzung privater Endgeräte und neuer Werkzeuge für die Zusammenarbeit Sicherheitsrisiken reduzieren können. [mehr]

Minigebläse für die Tastatur [29.03.2020]

Bald steht wieder der berühmte Frühjahrsputz an und vor allem die täglich genutzten Eingabegeräte sind zu berücksichtigen. Daher empfiehlt sich das "Minigebläse" zum Reinigen der Tastatur oder des Schreibtischs – dieses präsentiert sich im Stil eines farbenfrohen Laubbläsers. Das Gadget wird über ein langes USB-Kabel mit Strom versorgt. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen