Meldung

Sicher angebunden

Mit dem 'Cloud Gateway' präsentiert IGEL eine Online-Management-Umgebung, mit der IGEL-OS-basierte Endgeräte über das Internet verwaltet werden können. Auf diese Weise möchte der Hersteller den Einsatzradius der 'IGEL Universal Management Suite' auf Endgeräte erweitern, die sich außerhalb eines Unternehmensnetzwerks befinden.
Einfach einzurichten und sicher soll das Cloud Gateway von Igel sein. Die Absicherung erfolgt über Zertifikate.
Dies gilt auch für x86-basierte Endgeräte, die mit dem "IGEL Universal Desktop Converter" (UDC) umgewandelt wurden, sowie für den kürzlich vorgestellten "Micro Thin Client UD Pocket". Denn bei der Bereitstellung einer sicheren, verschlüsselten Verbindung für externe Mitarbeiter sehen sich Unternehmen derweil mit Herausforderungen konfrontiert: Dies reicht von steigenden Kosten für VPN- oder Standleitungslösungen bis hin zu Einschränkungen der NAT-Technologie hinsichtlich Sicherheit, Skalierbarkeit und Servicequalität.

Das "IGEL Cloud Gateway" soll auch hier laut Hersteller [1] Abhilfe schaffen. Dazu fungiert es als virtueller Tunnel und unterstützt eine verschlüsselte Zwei-Wege-Kommunikation, die auf offenen Kommunikationsstandards – einschließlich TSL/SSL-Verschlüsselung und WebSocket-Protokoll–basiert. Unabhängig davon, ob sich das Cloud Gateway in der Cloud oder in der DMZ des Unternehmens befindet, soll es die sichere Verbindung zwischen der IGEL UMS und allen verbundenen IGEL-Geräten gewährleisten, authentifiziert durch digitale Zertifikate.

Das IGEL Cloud Gateway ist ab sofort verfügbar. Unterstützt werden alle IGEL-OS-Versionen ab Linux 10.01.310. Das IGEL Cloud Gateway kann als ein- oder dreijährige erneuerbare Lizenz erworben werden. Ein Paket aus zehn Lizenzen (Mindestmenge) als Ein-Jahreslizenz kostet 350 Euro, ein Paket aus 10 Lizenzen als Drei-Jahreslizenz ist für 840 Euro zu haben.
4.04.2017/dr

Tipps & Tools

stackconf online fokussiert sich Mitte Juni auf aktuelle IT-Trends [5.06.2020]

Auch Netways verlegt die diesjährige Auflage seiner Open-Source-Infrastruktur-Konferenz notgedrungen ins Internet: Auf der stackconf online stehen vom 16. bis zum 18. Juni 2020 die Themenbereiche hybride Cloudumgebungen, Container, agile Methoden und Continuous Integration im Mittelpunkt. [mehr]

Download der Woche: HDDExpert [4.06.2020]

Auch beim Einsatz schneller SSDs gelten im Prinzip dieselben Regeln wie bei klassischen Hard Disk Drives: Beide können Fehler produzieren oder über die empfohlenen Nutzungsparameter hinausgehen und kurzzeitig ausfallen. Mit dem kostenfreien Tool "HDDExpert" lassen sich alle verfügbaren Informationen über ihre Festplatten anzeigen – egal ob magnetischer Datenträger oder SSD. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen