Meldung

Gestillter Strom- und Datenhunger

Netgear bringt vier neue GBit-Switches mit Power-over-Ethernet (PoE+) und SFP-Ports für Glasfaser-Uplinks auf den Markt. Die Geräte mit 24 und 48 Ports sollen dichte Bereitstellungen moderner, leistungshungriger PoE-fähiger Geräte erlauben. Sie bieten dabei Layer-2- und Lite-Layer-3-Funktionen (statisches Routing) für IPv4 und IPv6 mit erweiterter Performance und Fokus auf Benutzerfreundlichkeit in SMB-Umgebungen.
Die neuen PoE-GBit-Switche von Netgear sollen auch leistungshungrige Geräte versorgen.
Die vier neuen Netgear [1] Smart Managed Pro Switches sind außerdem mit erweiterten Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Die Funktion "Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) Snooping" überwacht und erlaubt nur autorisierten DHCP-Servern, auf DHCP-Anfragen zu reagieren und Netzwerkdaten an Clients weiterzugeben. Sie bietet auch die Möglichkeit, die Datenübertragungsrate von DHCP-Anfragen auf Client-Ports zu kontrollieren, wodurch die Auswirkungen von DHCP-Denial-of-Service-Angriffen (DoS) von einem einzelnen Client oder Zugriffsport deutlich minimiert werden sollen.

Die "Dynamic Address Resolution Protocol (ARP) Inspection" (DAI) prüft derweil ARP-Pakete im Local Area Network (LAN) und verwendet die Informationen der DHCP-Snooping-Datenbank auf dem Switch zur Validierung von ARP-Paketen und zum Schutz vor ARP-Spoofing/Cache Poisoning. Die Kombination der beiden Sicherheitsfunktionen bildet laut Hersteller einen Schutz gegen Man-in-the-Middle-Angriffe, wenn Angreifer die IP-Adresse eines anderen gültigen Clients verwenden, um die Kommunikation zwischen Geräten im Netzwerk weiterzuleiten oder zu verändern.

Die Geräte unterstützen PoE+-Leistungsbudgets von 190 Watt über 24 Ports (GS728TPv2) oder 380 Watt über 48 Ports (GS752TPv2). Für Unternehmen, die ihre Infrastruktur für die Zukunft ausrüsten wollen, bieten die 24 Ports des GS728TPPv2 mit bis zu 380 Watt und die 48 Ports des GS752TPP mit bis zu 760 Watt noch mehr Möglichkeiten für künftige Netzwerk-Erweiterungen.
15.05.2018/dr

Tipps & Tools

EC2-Instanzen mit AWS Systems Manager verwalten [19.08.2018]

Für kleinere Administrationsaufgaben auf Amazon-EC2-Instanzen nutzen viele IT-Verantwortliche einen Bastion/Jump-Host. Mit wachsender Nutzung von AWS und entsprechend vielen Instanzen gerät die manuelle Administration aber recht schnell unübersichtlich und aufwändig. An dieser Stelle kann es sinnvoll sein, den Zugriff auf EC2-Instanten mit dem 'AWS Systems Manager' abzuhandeln. [mehr]

Wasserpistole mit PET-Anschluss [18.08.2018]

Wenn Sie es satt haben, auf dem Sommerfest von den Kollegen sowie den anwesenden Kids im sprichwörtlichen Sinn nass gemacht zu werden, steht mit der ausgeklügelten Profi-Wasserspritze ein passendes Gadget zur Gegenwehr zur Verfügung. Die Wasserpistole setzt Standard-PET-Flaschen als Tank ein und ist somit durch einen schnellen Wechsel ständig in Bereitschaft. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen