Meldung

NoBackup

Da sich immer mehr Unternehmen für NoSQL-Datenbanken entscheiden, stehen sie vor der Herausforderung der Sicherung dieser Applikationen. Hier setzt Rubrik mit 'Datos IO 2.5.' an, um Anwendungen, die auf Datenbanken wie MongoDB und Apache Cassandra/Datastax basieren, in ein Backup zu überführen.
Da solche Datenbanken eine Rapid-Prototyping- und Microservices-ähnliche Entwicklung ermöglichen, erfreut sich dieses Vorgehen zwar zunehmender Beliebtheit, kommt jedoch oft ohne Point-in-Time-Wiederherstellung, Sicherheitsmaßnahmen gegen Ransomware oder selbst ohne einen einfachen Schutz vor versehentlicher Datenkorruption daher.

Den Schutz der Datenbanken stellt das Werkzeug auf drei Säulen: Um nicht-relationale, eventuell konsistente, verteilte Datenbanken izu sichern, liefert Datos ein ausfallsicheres Backup mit erleichterter Wiederherstellung von Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt (Point-in-Time). Darüber hinaus ist das Tool ohne herkömmlichen Medienserver – also ohne Single Point of Failure – oder eine manuell konfigurierte Speicherpartition konzipiert.

Zudem soll Datos laut Rubrik [1] insbesondere in der Cloud seine Stärken ausspielen, indem es in einer öffentlichen Cloud betrieben werden kann und von dort Daten an einen kostengünstigen Objektspeicher sendet und eine Wiederherstellung in einer anderen Topologie durchführt. In diesem Umfeld kommt auch die erste semantische Deduplizierung mit NoSQL zum Einsatz, die die Größe des Backup-Speichers um bis zu 70 Prozent reduziert.
6.07.2018/jp/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Basilisk [24.04.2019]

Viele Nutzer setzen mittlerweile auf einen Browser, der nicht von der Stange kommt. Alternativen zu den bekannten Platzhirschen sind oft sicherer und sogar schneller, weil mit weniger Schickschnack ausgestattet. Der Open-Source-Unterbau von 'Basilisk' baut auf den älteren Gecko-Versionen von Firefox auf, aber mit optimierter Engine. Ergebnis ist ein klassisches Design bei performanter Leistung. [mehr]

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen