Meldung

Mobiles Messaging nach deutschem Datenschutz

Filesharing- und Datentraum Anbieter DRACOON will zukünftig mit NetSfere kooperieren, das für Unternehmen einen Messaging-Dienst anbietet. Ziel ist eine doppelt gesicherte Basis im Bereich Mobile Messaging, auf der sich geschützt und steuerbar Informationen und Dateien in Echtzeit tauschen lassen.
"NetSfere" [1] bietet eine DSGVO-konforme, mobile Kommunikationsplattform für geschlossene Benutzergruppen, die Konversationen Ende-zu-Ende verschlüsselt und zugleich der firmeninternen IT die volle Kontrolle über die Kommunikationsbeziehungen gibt. Mit NetSfere können IT-Administratoren Benutzerkonten anlegen, sperren und wieder löschen. So soll sichergestellt sein, dass nur von der IT-Abteilung befugte Mitarbeiter, Partner oder Kunden geschützt miteinander kommunizieren können. Unterstützt werden 1-to-1- und Gruppen-Chats. Innerhalb der Lösung lassen sich neben Nachrichten auch Bilder, Dateien, Standorte und Videos tauschen. Zudem können Nutzer man mit NetSfere voll verschlüsselte Sprachanrufe in HD-Qualität führen und Live-Video-Broadcasts tätigen. Über eine API lassen sich Unternehmenssysteme wie Alarm- und Kommunikationsserver oder Storage und Archiv-Server anbinden.

Die-Enterprise-Filesharing-Lösung "DRACOON" [2] liefert laut eigenen Angaben alle Komponenten, die für einen sicheren Datenaustausch erforderlich sind. Durch die Kooperation mit NetSfere werden künftig alle Daten zentral in DRACOON sicher abgelegt und können über NetSfere betrachtet, geteilt und kommentiert werden. Dank clientseitiger Verschlüsselung sollen Nutzer von einem hohen Verschlüsselungsstandard profitieren. DRACOON ist als professionelle Lösung vom ULD, dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz, und von EuroPriSe zertifziert. Als in Deutschland hergestellte Software unterliegt die Filesharing-Lösung den deutschen Datenschutzgesetzen.
10.07.2018/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Basilisk [24.04.2019]

Viele Nutzer setzen mittlerweile auf einen Browser, der nicht von der Stange kommt. Alternativen zu den bekannten Platzhirschen sind oft sicherer und sogar schneller, weil mit weniger Schickschnack ausgestattet. Der Open-Source-Unterbau von 'Basilisk' baut auf den älteren Gecko-Versionen von Firefox auf, aber mit optimierter Engine. Ergebnis ist ein klassisches Design bei performanter Leistung. [mehr]

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen