Meldung

Mobiles Messaging nach deutschem Datenschutz

Filesharing- und Datentraum Anbieter DRACOON will zukünftig mit NetSfere kooperieren, das für Unternehmen einen Messaging-Dienst anbietet. Ziel ist eine doppelt gesicherte Basis im Bereich Mobile Messaging, auf der sich geschützt und steuerbar Informationen und Dateien in Echtzeit tauschen lassen.
"NetSfere" [1] bietet eine DSGVO-konforme, mobile Kommunikationsplattform für geschlossene Benutzergruppen, die Konversationen Ende-zu-Ende verschlüsselt und zugleich der firmeninternen IT die volle Kontrolle über die Kommunikationsbeziehungen gibt. Mit NetSfere können IT-Administratoren Benutzerkonten anlegen, sperren und wieder löschen. So soll sichergestellt sein, dass nur von der IT-Abteilung befugte Mitarbeiter, Partner oder Kunden geschützt miteinander kommunizieren können. Unterstützt werden 1-to-1- und Gruppen-Chats. Innerhalb der Lösung lassen sich neben Nachrichten auch Bilder, Dateien, Standorte und Videos tauschen. Zudem können Nutzer man mit NetSfere voll verschlüsselte Sprachanrufe in HD-Qualität führen und Live-Video-Broadcasts tätigen. Über eine API lassen sich Unternehmenssysteme wie Alarm- und Kommunikationsserver oder Storage und Archiv-Server anbinden.

Die-Enterprise-Filesharing-Lösung "DRACOON" [2] liefert laut eigenen Angaben alle Komponenten, die für einen sicheren Datenaustausch erforderlich sind. Durch die Kooperation mit NetSfere werden künftig alle Daten zentral in DRACOON sicher abgelegt und können über NetSfere betrachtet, geteilt und kommentiert werden. Dank clientseitiger Verschlüsselung sollen Nutzer von einem hohen Verschlüsselungsstandard profitieren. DRACOON ist als professionelle Lösung vom ULD, dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz, und von EuroPriSe zertifziert. Als in Deutschland hergestellte Software unterliegt die Filesharing-Lösung den deutschen Datenschutzgesetzen.
10.07.2018/ln

Tipps & Tools

Von Whiteboard in die Cloud [19.01.2019]

Falls Sie im neuen Jahr wichtige Ideen aus Meetings besser im Gedächtnis behalten wollen, kann die Anschaffung des 'Think Board X Smart Whiteboard' sinnvoll sein. Das praktische Gimmick haftet praktisch an jeder beliebigen glatten Oberfläche und fungiert dort als Whiteboard-Tafel. Vor allem erspart es Ihnen aber die lästige Abtipperei vom Flipchart - Inhalte lassen sich einfach mit Hilfe einer App übertragen. [mehr]

Webcam schnell deaktivieren [18.01.2019]

Selbst wenn Sie noch keine Erpresser-E-Mail bekommen haben, dass Sie beim Verwalten Ihrer Briefmarkensammlung von Hackern gefilmt wurden, sollten Sie unerlaubten Videomitschnitten einen Riegel vorschieben. Softwareseitig lässt sich die PC-Kamera mit dem kostenfreien Tool 'WebCam On-Off' blenden. Das Tool verhindert zuverlässig, dass Prozesse beziehungsweise von Hackern gesteuerte Vorgänge ohne Ihr Wissen auf die Webcam des Computers zugreifen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen