Meldung

Gerüstet für den Datenansturm

D-Link präsentiert zwei neue Business Access Points, die auf dem aktuellen WLAN-Standard IEEE 802.11ac Wave 2 basieren. Der DWL-6620APS ist ein AC1300 Wave 2 Dualband Access Point mit spezieller D-Link Smart Antenna Technik für einen besseren Datendurchsatz und Abdeckung. Mit dem DWL-7620AP bereichert ein AC2200 Wave 2 Tri-Band Access Point das Portfolio des Herstellers.
D-Link Unified AC1300 Wave2 Dualband Smart Antenna Access Point DWL-6620APS
Beide neue Modelle von D-Link [1] sind für den Einsatz in KMUs sowie für öffentliche Räume mit starker WLAN-Nutzung konzipiert. Power-over-Ethernet ermögliche jeweils eine Stromversorgung via LAN und damit eine Installation an schwer erreichbaren Stellen. Die Übertragungsraten belaufen sich laut Hersteller auf über 1000 MBit/s (DWL-6620APS) beziehungsweise über 2000 MBit/s (DWL-7620AP). Zudem erlaube die Multi-User-MIMO-Technik die zeitgleiche Versorgung von mehreren Endgeräten pro Stream. Bei allen vorherigen WLAN-Standards sei dies auf ein Endgerät pro Stream limitiert gewesen.

Wenn Endgeräte in Funklöcher geraten oder den abgedeckten Bereich verlassen, kann der Datendurchsatz plötzlich abfallen. Außerdem können Interferenzen von benachbarten Access Points oder andere Störquellen die Stabilität von WLAN-Verbindungen einschränken. Daher verfügt der DWL-6620APS über die "D-Link Smart Antenna"-Technik. Dabei handelt es sich laut Anbieter um eine Komplettlösung, die die richtige Hardware mit einem integrierten Software-Algorithmus kombiniert. Sie fokussiere die Sendeleistung in Richtung der verbundenen Clients und unterscheidee sich damit von herkömmlichen Antennen, die gleichmäßig in alle Richtungen sendeten. Dadurch würden die Zuverlässigkeit der Verbindung in Echtzeit sowie die WLAN-Nutzung optimiert.

Der Access Point bietet dank Wave 2 laut Hersteller eine ausgezeichnete Verbindungsqualität mit WLAN-Datenraten von 867 MBit/s im 5-GHz- und 400 MBit/s im 2,4-GHz-Frequenzband. Werden beide Funkbänder kombiniert, sind Übertragungsraten von bis zu 1267 MBit/s möglich.

Dank der intelligenten Band-Steering-Technik kann der DWL-7620AP außerdem Clients sowie Datenverkehr effizient auf die drei WLAN-Bänder verteilen. So soll sich auch in stark frequentierten Bereichen ein besseres Nutzungserlebnis gewährleisten lassen. Der DWL-7620AP nutzt das Potenzial von 802.11ac Wave 2 und verspricht daher eine besonders gute Verbindungsqualität und hohe kombinierte Datenraten von bis zu 2134 MBit/s. In den 5-GHz-Frequenzbändern würden jeweils bis zu 867 MBit/s erreicht, im 2,4-GHz-Frequenzband bis zu 400 MBit/s.
20.09.2018/dr

Tipps & Tools

Anwendung für fehlende Dateiendung finden [18.10.2018]

Nach einem Systemcrash oder einem Virenangriff sind die von der Datenrettung zurückgeholten Dateien teilweise nicht mehr mit der originalen Endung vorhanden. Mit einem kleinen Trick können Sie die Zuordnung jedoch zumindest bei Office-Dateien auch ohne einem tiefgründigen Untersuchen der Dateistruktur schnell herausfinden. Dies liegt daran, dass bei neueren MS-Office-Formaten immer eine ZIP-Datei die Basis darstellt. [mehr]

Vorschau November 2018: Infrastrukturmanagement [17.10.2018]

In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator wesentliche Aspekte des Infrastrukturmanagements. Dazu gehört die Frage, wie Sie Rechenzentren erfolgreich umziehen und Edge-Computing richtig in die IT-Umgebung einbinden. Auch zeigen wir, welche Neuerungen Microsofts System Center 2019 mitbringt und wie Sie Windows-Systeme erfolgreich auf eine andere Hardware transferieren. In den Produkttests beweist unter anderem Splunk Insights for Infrastructure in Sachen Monitoring und Logfile-Analyse sein Können. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen