Meldung

Intelligente Datenverarbeitung

Microsoft zeigt zurzeit auf der Ignite 2018 in Orlando/Florida, wie Unternehmen mit künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge und Edge Computing ihr Geschäft sicher und effizient digitalisieren können. Dazu gehört auch die Verarbeitung von verschlüsselten Daten in Public-Cloud-Diensten.
Einer der von Microsoft [1] vorgestellten Dienste ist "Azure Digital Twins", ein neuer IoT-Dienst. Mit diesem können Unternehmen digitale Modelle von physischen Umgebungen erstellen und so den Betrieb von IoT-Anwendungen simulieren. "Azure IoT Central" ist daneben eine vollständig verwaltete SaaS-Lösung (Software-as-a-Service), mit der Unternehmen IoT-Ressourcen vernetzen, überwachen und verwalten können.

Die Appliance "Azure Data Box" bietet mit einer Kapazität von 100 TByte eine laut Microsoft zuverlässige wie manipulationssichere Methode zur schnellen und einfachen Übertragung von Daten in die Cloud. Azure Data Box Edge gehört zur Azure-Data-Box-Familie und unterstützt Unternehmen bei der Analyse, Verarbeitung und Übermittlung von Daten in die Cloud und zurück.

Mit "Azure Confidential Computing" ermöglicht Microsoft nicht zuletzt die Verarbeitung von verschlüsselten Daten in Public-Cloud-Diensten. Die Preview soll ab Anfang Oktober 2018 auf den neuen Azure Virtual Machines der DC-Serie verfügbar sein. Vom Kunden verschlüsselte, sensible Daten könnten zum Beispiel für Machine-Learning-Analysen verwendet werden, ohne dass diese für die Verarbeitung entschlüsselt werden müssten. Das mache die Bearbeitung sicherer und reduziere Risiken von Datendiebstahl oder Hackerangriffen.
25.09.2018/dr

Tipps & Tools

Vorschau April 2019: Verwaltung mobiler und stationärer Clients [20.03.2019]

Administratoren sehen sich im Alltag mit zahlreichen Endgerätetypen und Betriebssystemen konfrontiert, die es zu verwalten gilt. Hier sind umfassende wie kostengünstige Lösungen gefragt. In der April-Ausgabe stellt IT-Administrator zahlreiche Werkzeuge wie Ansätze in Sachen Administration mobiler und stationärer Clients vor. Darin lesen Sie etwa, wie das Gerätemanagement mit Microsoft Intune sowie Office 365 funktioniert und wo die Unterschiede liegen. Daneben stellt die Redaktion Open-Source-Tools für das Clientmanagement vor und zeigt, was das kostenlose Itarian Patch Management zu bieten hat. [mehr]

Makros online erstellen [20.03.2019]

Admins wissen, dass die Automatisierung immer wiederkehrenden Aufgaben maßgeblich zur Erleichterung des Arbeitsalltags beiträgt. Mit dem kostenfreien Onlinedienst 'ifttt.com' steht Ihnen eine umfangreiche Plattform zur Verfügung, mit der Sie mit relativ wenig Aufwand Applets oder Makros für das Büro oder Zuhause erstellen können. Zu den Anwendungsfällen zählt etwa das Festhalten von Arbeitszeiten im üblichen Google-Kalender. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen