Meldung

Intelligente Datenverarbeitung

Microsoft zeigt zurzeit auf der Ignite 2018 in Orlando/Florida, wie Unternehmen mit künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge und Edge Computing ihr Geschäft sicher und effizient digitalisieren können. Dazu gehört auch die Verarbeitung von verschlüsselten Daten in Public-Cloud-Diensten.
Einer der von Microsoft [1] vorgestellten Dienste ist "Azure Digital Twins", ein neuer IoT-Dienst. Mit diesem können Unternehmen digitale Modelle von physischen Umgebungen erstellen und so den Betrieb von IoT-Anwendungen simulieren. "Azure IoT Central" ist daneben eine vollständig verwaltete SaaS-Lösung (Software-as-a-Service), mit der Unternehmen IoT-Ressourcen vernetzen, überwachen und verwalten können.

Die Appliance "Azure Data Box" bietet mit einer Kapazität von 100 TByte eine laut Microsoft zuverlässige wie manipulationssichere Methode zur schnellen und einfachen Übertragung von Daten in die Cloud. Azure Data Box Edge gehört zur Azure-Data-Box-Familie und unterstützt Unternehmen bei der Analyse, Verarbeitung und Übermittlung von Daten in die Cloud und zurück.

Mit "Azure Confidential Computing" ermöglicht Microsoft nicht zuletzt die Verarbeitung von verschlüsselten Daten in Public-Cloud-Diensten. Die Preview soll ab Anfang Oktober 2018 auf den neuen Azure Virtual Machines der DC-Serie verfügbar sein. Vom Kunden verschlüsselte, sensible Daten könnten zum Beispiel für Machine-Learning-Analysen verwendet werden, ohne dass diese für die Verarbeitung entschlüsselt werden müssten. Das mache die Bearbeitung sicherer und reduziere Risiken von Datendiebstahl oder Hackerangriffen.
25.09.2018/dr

Tipps & Tools

Anwendung für fehlende Dateiendung finden [18.10.2018]

Nach einem Systemcrash oder einem Virenangriff sind die von der Datenrettung zurückgeholten Dateien teilweise nicht mehr mit der originalen Endung vorhanden. Mit einem kleinen Trick können Sie die Zuordnung jedoch zumindest bei Office-Dateien auch ohne einem tiefgründigen Untersuchen der Dateistruktur schnell herausfinden. Dies liegt daran, dass bei neueren MS-Office-Formaten immer eine ZIP-Datei die Basis darstellt. [mehr]

Vorschau November 2018: Infrastrukturmanagement [17.10.2018]

In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator wesentliche Aspekte des Infrastrukturmanagements. Dazu gehört die Frage, wie Sie Rechenzentren erfolgreich umziehen und Edge-Computing richtig in die IT-Umgebung einbinden. Auch zeigen wir, welche Neuerungen Microsofts System Center 2019 mitbringt und wie Sie Windows-Systeme erfolgreich auf eine andere Hardware transferieren. In den Produkttests beweist unter anderem Splunk Insights for Infrastructure in Sachen Monitoring und Logfile-Analyse sein Können. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen