Meldung

Bessere Verwaltung von Endgeräten

FileWave, Anbieter von Endpoint-Management-Software für Apps, Mac, Windows und mobile Endgeräte, stellt FileWave v13 vor. Mit dem Release könnten auch Geräte verwaltet werden, auf denen die neusten Apple Betriebssysteme iOS 12, tvOS12 and macOS Mojave laufen.
Mit FileWave v13 könnten Administratoren die aktuellen Verbesserungen von Apple im DEP (Device Enrollment Program) und bei den Konfigurationsprofilen nutzen. DEP enthält neue Optionen für die Bereitstellung und Erstkonfiguration von Geräten mit iOS und macOS. Die Aktualisierungen hinsichtlich Konfigurationsprofilen umfassen laut Anbieter zahlreiche neue Optionen für die laufende Anwendung von Privilegien und Einschränkungen, die über die marktführende, intuitive Benutzeroberfläche von FileWave bereitgestellt werden, und automatisierte Prozesse.

Eine neue, erweiterte Benutzeroberfläche ermögliche es Anwendern zudem, sich von jedem Gerät aus anzumelden und unkompliziert Zugriff auf die zuverlässigen Inventardaten von FileWave zu erhalten. Eine zertifizierte App in ServiceNow erlaube ferner, FileWave Inventardaten direkt in Helpdesk-Tickets zu integrieren und diese anzuzeigen, um Vorgänge schneller zu lösen. FileWave sei nicht zuletzt ab sofort auch in die ITSM-(IT-Service-Management)-Lösung von InvGate für mittelständische Unternehmen integriert.
7.12.2018/dr

Tipps & Tools

Vorschau Juni 2019: Hochverfügbarkeit & Monitoring [27.05.2019]

Eine stillstehende IT kostet Firmen bares Geld, dabei können die Gründe für einen Ausfall vielfältig sein. Im Juni dreht sich der Schwerpunkt im IT-Administrator deshalb um die Hochverfügbarkeit und das Monitoring. So erfahren Sie etwa, wie Sie Logdaten mit Graylog 3.0 auswerten und welche Neuerungen Windows Server 2019 in Sachen Clustering mitbringt. Außerdem zeigen wir, wie die Überwachung von vSphere-Umgebungen mit Checkmk funktioniert und wie sich die Azure-Cloud mit dem Network Watcher monitoren lässt. In den Tests werfen wir unter anderem einen Blick auf WhatsUp Gold 2019. [mehr]

Greengrass für lokales Netzwerk öffnen [26.05.2019]

Als Unternehmen können Sie IoT-Umgebungen mit AWS IoT Greengrass erstellen und verwalten. Um sicherzustellen, dass die Geräte in einer Greengrass-Gruppe weiterhin miteinander über das lokale Netzwerk kommunizieren können, auch wenn die Verbindung zur Cloud abbricht, können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen