Meldung

Superflache NVMe-SSDs

Toshiba kündigt mit der BG4-Serie die vierte Generation seiner Single-Package Ball-Grid-Array (BGA) Solid-State-Drives an. Die Produktlinie ultrakompakter NVMe-SSDs integriert Flash und einen neuen Controller in einem Package und soll die Realisierung von ultradünnen Notebooks und eingebetteten Systemen sowie von Bootservern für Rechenzentren ermöglichen.
Unter Nutzung des 96-Layer-BiCS-FLASH-3D-Speichers von Toshiba Memory [1] steigert die BG4-Serie die maximale Kapazität von 512 GByte auf 1024 GByte. Die Modelle mit bis zu 512 GByte besitzen dabei eine Höhe von lediglich 1,3 mm. Darüber hinaus verdoppelt die BG4-Serie laut Toshiba die PCIe-Gen3-Lane-Anzahl von zwei auf vier, um die Performance im Vergleich zur vorhergehenden Produktgeneration zu erhöhen. Als Performance-Werte nennt der Hersteller bis zu 2250 MByte/s sequenzielle Lese- und bis zu 1700 MByte/s sequenzielle Schreibgeschwindigkeit sowie bis zu 380.000 Random-Read-IOPS und bis zu 190.000 Random-Write-IOPS.

Im Vergleich zur BG3-Serie verfügen die BG4-SSDs zudem über energiesparende Funktionen, die die Energieeffizienz um bis zu 20 Prozent beim Lesen und 7 Prozent beim Schreiben verbessern sollen und die einen Low-Power-Modus mit 5mW Leistungsaufnahme bietet. Auch die Host-Memory-Buffer-Technologie ist bei der BG4-Serie laut Toshiba weiter verbessert, indem der Bereich des beschleunigten Lesezugriffs vergrößert und das Management des Hintergrund-Flash optimiert ist. Darüber hinaus enthält die BG4-Serie neue Funktionen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit, um vor Host-DRAM-Fehlern bei Verwendung der HMB-Funktion zu schützen.
9.01.2019/ln

Tipps & Tools

Korrekte Authentifizierung monitoren [20.01.2019]

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann über das Monitoringsystem PRTG die Authentifizierung für die Anmeldung an einer Webseite überwachen. Sobald die Anmeldung fehlschlägt, weil der Benutzername und/oder das Passwort falsch sind, soll der Sensor einen Fehler anzeigen. Es bedarf allerdings einiger Maßnahmen, um zu prüfen, ob die Anmeldeinformationen für eine Webseite korrekt sind. [mehr]

Von Whiteboard in die Cloud [19.01.2019]

Falls Sie im neuen Jahr wichtige Ideen aus Meetings besser im Gedächtnis behalten wollen, kann die Anschaffung des 'Think Board X Smart Whiteboard' sinnvoll sein. Das praktische Gimmick haftet praktisch an jeder beliebigen glatten Oberfläche und fungiert dort als Whiteboard-Tafel. Vor allem erspart es Ihnen aber die lästige Abtipperei vom Flipchart - Inhalte lassen sich einfach mit Hilfe einer App übertragen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen