Meldung

Speicher nach Bedarf

Mit der Modellreihe 'TS-x83XU' präsentiert QNAP eine neue NAS-Serie für Enterprise-Umgebungen. Die insgesamt sieben Modelle der Serie verfügen jeweils über zwei 10-GBit-Ethernet-SFP+-Ports und unterstützen QNAPs neue Mellanox-Netzwerkkarte mit einem Durchsatz von 25 GBit/s.
Das "TS-2483XU-RP" istdas Flaggschiff der neuen Enterprise-NAS-Serie von QNAP.
Mit der neuen NAS-Serie "TS-x83XU" will QNAP dem Nutzer ermöglichen, den Dateiaustausch und die intensive Datenübertragung zu beschleunigen und eine Hochgeschwindigkeits-Fernsicherung über Hybrid Backup Sync zu realisieren. Durch die Unterstützung von iSER (iSCSI Extension for RDMA) besteht die Möglichkeit, die Virtualisierungsleistung von VMware durch den Einsatz der Mellanox ConnectX-4 Lx SmartNIC Controller zu verbessern. Benutzer könnten auch das SSD-Caching aktivieren, um IOPS-intensive Anwendungen zu bewältigen und SSD Extra Overprovisioning (von 1 bis 60 Prozent) zuzuweisen. So können Anwender laut QNAP eine potenziell höhere SSD-Ausdauer und verbesserte zufällige Schreibleistung erreichen.

Die Neuvorstellungen fungieren als skalierbare, integrierte Speicherlösungen. Sie unterstützen VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2016. Indem Nutzer mehrere virtuelle Maschinen und Container hosten, vergrößern sie laut Hersteller das NAS-Anwendungspotenzial. Blockbasierte Snapshots ermöglichen eine sofortige Datensicherung und Wiederherstellung mit minimierter RTO. Die Network & Virtual Switch App bietet eine flexible Verwaltbarkeit, um physische und virtuelle Netzwerkverbindungen einfacher zu reorganisieren. Außerdem soll QVR Pro beim Aufbau eines professionellen Videoüberwachungssystems helfen und beinhaltet acht kostenlose IP-Kamerakanäle, die sich durch den Kauf zusätzlicher Lizenzen auf 128 Kanäle erweitern lassen. Die Einstiegsmodelle sind ab rund 1900 Euro zu haben.
7.02.2019/ln

Tipps & Tools

Analoge Notizen digital abbilden [16.02.2019]

Das Vollschreiben von Notizbüchern in Meetings oder Konferenzschaltungen gehört mit dem intelligenten Notizbuch 'Rocketbook Everlast' ab sofort der Vergangenheit an. Denn die analogen Mitschriften wandern umgehend per App auf das Smartphone oder in die Cloud, sodass ein späteres umständliches Nachschlagen oder Zusammenfassen von Inhalten für eine Übertragung ins digitale Format auf dem Rechner wegfallen kann. [mehr]

Tipp-Tuning fürs Startmenü [15.02.2019]

Gerade Systemprogramme lassen sich über das Suchfeld von Windows oft schneller starten als per Maus und Icon. Wer eine noch mächtigere Eingabeleiste sucht, sollte einen Blick auf das kostenfreien Tool 'Ueli' werfen. Mit der Erweiterung des Windows-Startmenüs lassen sich neben der Suche nach Programmen und Dateien selbst Abläufe wie das Schreiben einer E-Mail oder das Aufrufen einer Internetseite direkt veranlassen und deutlich beschleunigen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen