Meldung

E-Mail-Archivierung im Dutzend

MailStore gibt den Startschuss für Version 12 seiner gleichnamigen Software zur E-Mail-Archivierung. Mit dem neuen Release soll es einfacher geworden sein, Journal-E-Mails von Clouddiensten wie Microsoft Office 365 mit Hilfe des MailStore-Gateways zu archivieren. Mit an Bord ist außerdem die automatisierte Unterstützung digitaler Zertifikate von Let's Encrypt.
Was die Unterstützung von Let's Encrypt betrifft, hilft "MailStore V12" [1] dem Admin dabei, sofort bei der Installation Let‘s-Encrypt-Zertifikate anzufordern und zu installieren. Damit MailStore Server immer ein valides Zertifikat vorweisen kann, kümmert sich die Software eigenständig um die Verlängerung der Zertifikate. Alternativ erhält der Administrator die Möglichkeit, im Installer selbst-signierte Zertifikate zu erstellen oder auf bereits vorhandene Zertifikate zurückzugreifen. Ebenfalls neu: Administratoren der MailStore Service Provider Edition (SPE) erhalten eine Benachrichtigung, wenn ein Lizenzupdate fehlgeschlagen ist. Nicht zuletzt wird nun bei der Verwendung des Web Clients von MailStore Server und MailStore SPE die Spracheinstellung des Browsers erkannt und automatisch übernommen.

MailStore Gateway ist ein kostenloses Zusatzprogramm, das neben SMTP- und POP3-Proxy-Funktionalität einen einfachen E-Mail-Server bereitstellt, um E-Mails von Clouddiensten wie Microsoft Office 365 und Google G Suite oder von anderen E-Mail-Servern zu archivieren. Vorrangig wurde MailStore Gateway für folgende Szenarien konzipiert, um als Ziel einer Journal- oder Archivierungsregel für andere E-Mail-Server zu dienen, die selbständig Kopien von ein- und ausgehenden Nachrichten anfertigen können. Außerdem kann MailStore Gateway als SMTP- und POP3-Proxy dienen, der Kopien aller zwischen E-Mail-Clients und E-Mail-Server ausgetauschten E-Mails anfertigt. Sowohl MailStore Server als auch MailStore SPE unterstützen ab Version 12 Microsoft Windows Server 2019.
10.04.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Cloudanbieter bewerben ihre Angebote mit einer Vereinfachung von IT-Prozessen. Dabei sollte aber die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Besonders wichtig ist dies für Nutzer von AWS, denn über die AWS Management Console als zentrale Anlaufstelle können Angreifer viel Schaden anrichten. Es gilt daher, den AWS-Account bestmöglich gegen Passwortangriffe abzuschirmen - unter anderem durch Multi-Faktor-Authentifizierung. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen