Meldung

Datenschutz mit Machine Learning

Die Telekom und DataGuard kooperieren, um sowohl Konzernen als auch kleinen und mittleren Unternehmen ohne eigenen Datenschutzbeauftragten eine umfassende Lösung im Bereich Datenschutz zu bieten.
Die Kunden von DataGuard erhalten eine Kombination [1] aus Technologieprodukt und persönlicher Beratung: Die eigens entwickelte Webplattform beschleunige und automatisiere durch den Einsatz von Machine Learning zahlreiche Prozesse – dies spare Zeit und Aufwand auf Kundenseite. Gleichzeitig werde jeder Kunde persönlich von einem Team aus qualifizierten Datenschutzbeauftragten betreut. Das etwa 100-köpfige DataGuard-Team setzt sich aus Juristen, IT-Experten, Betriebswirten und Ingenieuren zusammen.

DataGuard betreut nach eigener Aussage eine vierstellige Kundenzahl deutschland- und weltweit in der Rolle des externen Datenschutzbeauftragten bei der Umsetzung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Für die nach Aufwand gestaffelten Leistungspakete entrichten die Kunden einen monatlichen Festpreis. Das kleinste Paket ist ab 150 Euro monatlich erhältlich. Geschäftskunden der Telekom können die Leistungspakete von DataGuard ab sofort direkt bei ihrem Telekom Ansprechpartner buchen – die Leistungserbringung erfolgt dann durch DataGuard.
14.05.2019/dr

Tipps & Tools

Vorschau Juni 2019: Hochverfügbarkeit & Monitoring [27.05.2019]

Eine stillstehende IT kostet Firmen bares Geld, dabei können die Gründe für einen Ausfall vielfältig sein. Im Juni dreht sich der Schwerpunkt im IT-Administrator deshalb um die Hochverfügbarkeit und das Monitoring. So erfahren Sie etwa, wie Sie Logdaten mit Graylog 3.0 auswerten und welche Neuerungen Windows Server 2019 in Sachen Clustering mitbringt. Außerdem zeigen wir, wie die Überwachung von vSphere-Umgebungen mit Checkmk funktioniert und wie sich die Azure-Cloud mit dem Network Watcher monitoren lässt. In den Tests werfen wir unter anderem einen Blick auf WhatsUp Gold 2019. [mehr]

Greengrass für lokales Netzwerk öffnen [26.05.2019]

Als Unternehmen können Sie IoT-Umgebungen mit AWS IoT Greengrass erstellen und verwalten. Um sicherzustellen, dass die Geräte in einer Greengrass-Gruppe weiterhin miteinander über das lokale Netzwerk kommunizieren können, auch wenn die Verbindung zur Cloud abbricht, können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen