Meldung

Kompetente Netzwerker

Aruba erweitert sein Switching-Portfolio um die Aruba-CX6300-Serie in fixer Konfiguration und die CX-6400-Serie als modulare Aggregation- und Core-Switches. Gleichzeitig stellt der Hersteller Neuerungen im Aruba-AOS-CX-Betriebssystem vor.
Der neue Aruba-6405-Switch bietet 96 Anschlüsse mit 1-GBit-Ethernet.
Das Netzwerkbetriebssystem AOS-CX fußt auf der Network Analytics Engine von Aruba. Die neue Version enthält umfangreiche Zugriffsfunktionen auf das Betriebssystem und erweitert die CX-Differentiatoren auf die Zugriffsebene des Netzwerks. Dazu gehört die Aruba Dynamic Segmentation, um sichere, einheitliche Richtlinien für kabelgebundene und drahtlose Anwendungen für jeden Benutzer und jedes IoT-Gerät bereitstellen zu können. Außerdem beinhaltet es Ethernet-VPN über VxLAN für vereinfachte und sichere Verbindungen von Unternehmen zu Rechenzentren und Virtual Switching Extension Live-Upgrades ohne Ausfallzeiten während der Wartungszyklen.

Die neuen Switches der CX-6300- und CX-6400-Serie verfügen über Arubas siebte Generation der ASIC-Architektur. Die Aruba-CX-6300-Serie [1] skaliert über ein Virtual Switching Framework auf bis zu zehn Geräten im Stack mit integrierten 10/25/50-GBit-Uplinks. Die modularen 6400er-Switches [2] bieten sowohl ein 5-Slot- als auch ein 10-Slot-Gehäuse, die vom GBit-PoE-Zugang bis zum 100G-Core skalierbar sind. Das CX-Switching-Portfolio, einschließlich der Switches der Aruba-CX-6300- und der CX-6400-Serie und der neuen Version von AOS-CX wird ab November 2019 erhältlich sein. Die Listenpreise für die CX-6300- und CX-6400-Reihe beginnen bei rund 5900 beziehungsweise 13.500 US-Dollar.
14.11.2019/jp/ln

Tipps & Tools

Pilz mit gutem Klang [7.12.2019]

Bei der Auswahl eines Lautsprechers sollte das Design nicht zu kurz kommen. Der kleine "Champignon Bluetooth-Lautsprecher" punktet in diesem Bereich ordentlich mit seinem lustigen Pilzdesign. Das Soundübertragung ist neben Bluetooth auch über NFC möglich und mit dem eingebauten Mikrofon steht sogar dem gleichzeitigen Telefonieren nichts im Weg.
 [mehr]

Mehr Sicherheit ohne Skript [6.12.2019]

Es ist nichts Neues, dass die Sicherheit und Privatsphäre beim Surfen im Internet höchste Priorität haben. Das kostenfreie Add-on "NoScript" für Firefox und Chrome bietet die Möglichkeit, JavaScript-, Flash- und Java-Inhalte nur von vertrauenswürdigen Domänen auszuführen. In der Standardeinstellung werden auf Webseiten jegliche JavaScript-Skripte automatisch unterbunden. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen