Meldung

Hyperkonvergent und sicher

Acronis bringt "Acronis Cyber Protect", "Acronis Cyber Platform" und "Acronis Cyber Infrastructure" auf den Markt. Letztere ist eine Software-definierte Infrastrukturlösung, die die Speicherung von Compute-, Block-, Datei- und objektbasierten Workloads mit softwaredefinierten Netzwerkfunktionalitäten und der Nutzung handelsüblicher Hardware kombiniert.
"Acronis Cyber Protect" [1] bietet Backup, Disaster Recovery, KI-basierten Malware-Schutz, Zertifizierungs- und Validierungsfunktionen zur Gewährleistung von Datenauthentizität, Schwachstellenanalysen, Patch-Management und RMM-Tools (Remote Monitoring & Management). Cyber Protect ist nach Herstellerangaben die erste Lösung, die alle Teile des NIST Cybersecurity Frameworks abdeckt: Identifizieren, Schützen, Erkennen, Reagieren und Wiederherstellen. Alle Funktionen sind über einen einzigen Agenten verfügbar, der von einer Managementkonsole aus verwaltet wird, die sich per Webbrowser und Mobilgerät bedienen lässt.

Die "Acronis Cyber Platform" [2] ermöglicht Entwicklern und ISVs die Cyber-Protection-Lösungen anzupassen, zu erweitern und zu integrieren. Cyber Platform bildet die Grundlage für alle Acronis-Services und verfügt über eine Reihe von APIs, die per Software Development Kits und Beispielcodes unterstützt werden. Durch Zugriff auf die Plattform lassen sich laut Hersteller neue Datenquellen schützen, neue Datenspeicherorte unterstützen, neue Datenverwaltungsfunktionen implementieren und Applikationen um Schutzfähigkeiten erweitern.
14.11.2019/jp/ln

Tipps & Tools

Mehr Sicherheit ohne Skript [6.12.2019]

Es ist nichts Neues, dass die Sicherheit und Privatsphäre beim Surfen im Internet höchste Priorität haben. Das kostenfreie Add-on "NoScript" für Firefox und Chrome bietet die Möglichkeit, JavaScript-, Flash- und Java-Inhalte nur von vertrauenswürdigen Domänen auszuführen. In der Standardeinstellung werden auf Webseiten jegliche JavaScript-Skripte automatisch unterbunden. [mehr]

Bedrohungsprotokoll entleeren [5.12.2019]

Unter Windows 10 legt der Defender einen sogenannten Schutzverlauf im System an. Bis zur Version 1809 war in den Sicherheitseinstellungen ein Button vorhanden, um den gesamten Verlauf zu löschen. In der Version 1903 ist diese Option nicht mehr enthalten. Unser Tipp zeigt Ihnen wie Sie den Schutzverlauf in ein paar Schritten manuell bereinigen können. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen