Meldung

Optical Disc Archive der dritten Generation

Sony Professional Solutions hat die 3. Generation seiner Optical-Disc-Archive-Technologie angekündigt. Das Archivmedium unterstützt 5,5 TByte pro Cartridge und eine Übertragungsgeschwindigkeit von 375 MBit/s pro Laufwerk und soll laut Hersteller für die sichere und langfristige Speicherung von Unternehmensdaten sorgen.
Die Cartridges von Sony bieten 500 GByte Speicherplatz pro Disc für eine Gesamtkapazität von 5,5 TByte.
Bei der dritten Generation handelt es sich um die neueste Version des Archivlaufwerks, das mit USB-Desktoplaufwerken "ODS-D380U", Glasfaser-Bibliotheks-Laufwerken "ODS-D380F" und Medien-Cartridges "ODC5500R" ausgestattet ist. Jede Cartridge besteht aus elf Archival Discs mit 500 GByte Speicherplatz pro Disc für eine Gesamtkapazität von 5,5 TByte, was im Vergleich zur zweiten Generation eine Steigerung von mehr als 60 Prozent bedeutet. Interne Beschleunigungstests des Anbieters schätzen die Lebensdauer auf über 100 Jahre.

Bei dem optischen 8-Kanal-Laufwerk der dritten Generation erfolgt das Lesen und Schreiben über beide Seiten des doppelseitigen Mediums, was laut Herstellerangaben eine Datenübertragung mit einer Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 375 MBit/s ermöglicht. Das Speichermedium verfügt zudem über eine integrierte "Fixity"-Überprüfungsfunktion, mit der die langfristige Datenintegrität überprüfbar sei. Aufgrund der Abwärtskompatibilität ist die Datenmigration zwischen mehreren Mediengenerationen nicht notwendig. Die Laufwerke ODS-D380U, ODS-D380F und ODC5500R sind voraussichtlich ab Januar 2020 erhältlich.
21.11.2019/jm

Tipps & Tools

Mehr Sicherheit ohne Skript [6.12.2019]

Es ist nichts Neues, dass die Sicherheit und Privatsphäre beim Surfen im Internet höchste Priorität haben. Das kostenfreie Add-on "NoScript" für Firefox und Chrome bietet die Möglichkeit, JavaScript-, Flash- und Java-Inhalte nur von vertrauenswürdigen Domänen auszuführen. In der Standardeinstellung werden auf Webseiten jegliche JavaScript-Skripte automatisch unterbunden. [mehr]

Bedrohungsprotokoll entleeren [5.12.2019]

Unter Windows 10 legt der Defender einen sogenannten Schutzverlauf im System an. Bis zur Version 1809 war in den Sicherheitseinstellungen ein Button vorhanden, um den gesamten Verlauf zu löschen. In der Version 1903 ist diese Option nicht mehr enthalten. Unser Tipp zeigt Ihnen wie Sie den Schutzverlauf in ein paar Schritten manuell bereinigen können. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen