Meldung

Vis-a-Vis

EGroupware bietet ab sofort mit der Integration von "Jitsi" ein Modul für Videokonferenzen. Über die Statusleiste sehen Anwender dabei, wer online ist. Mit diesen Mitarbeitern lassen sich ad hoc virtuelle Meetings veranstalten.
Die Collaboration-Umgebung EGroupware unterstützt nun Videokonferenzen sowie Remote-Applikationen – bei Bedarf per 2FA abgesichert.
Für andere und Kontakte außerhalb des Groupware-Kreises, die nicht online sind, können aus EGroupware [1] Einladungen verschickt und Konferenztermine vereinbart werden. Externe erhalten eine E-Mail mit einem Link, über den sie an der Besprechung teilnehmen können. Jitsi läuft dabei im Webbrowser und findet mit dem aktuellen Maintenance-Update 19.1.20200409 den Weg in EGroupware. Für dessen Nutzer – in der Community- wie der Professional-Version – bieten die EGroupware GmbH und IONOS Cloud einen Jitsi-Server in Frankfurt, der während der Corona-Krise bis Ende Juni 2020 kostenfrei verfügbar ist.

Wer Jitsi bereits auf einem eigenen Server eingerichtet hat, kann diesen einfach in EGroupware eintragen. Parallel dazu hat die EGroupware GmbH zusätzlich direkt aus der Collaboration-Software das Modul "Guacamole" nutzbar gemacht. Mit diesem lassen sich aufwändige Applikationen auf den Browser schwächerer PCs übertragen und dort verwenden. Damit entfallen auch Lizenzkosten-Fragen für Fachanwendungen auf lokalen PCs im Home Office. Dies ähnle einem vollwertigen Zugriff auf Desktop-PCs wie bei Citrix Virtual Apps oder Parallels RAS. Es obliegt dabei den Administratoren festzulegen, welche Anwender auf welche Desktops Zugriff bekommen sollen und welche Sicherheitslevel, zum Beispiel Zwei-Faktor-Authentifizierung, dafür erforderlich sind.
3.06.2020/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Krisp [8.07.2020]

Vor allem bei Video- oder Audiokonferenzen ist eine leise Umgebung sehr wichtig. Mit dem kostenlosen Tool "Krisp" können Sie Hintergrundgeräusche, die gerade im Home Office recht häufig entstehen, per Knopfdruck reduzieren. Die Software unterstützt derzeit über 800 Apps, unter anderem Zoom, Microsoft Teams und Skype. [mehr]

Sicherheitslücke in Remote-Desktop-Gateway [7.07.2020]

Sicherheitsforscher von Check Point haben eine riskante Schwachstelle in der Open-Source-Software Apache Guacamole aufgedeckt. Ein Cyberkrimineller könne das Gateway ausnutzen, um ein Firmennetzwerk zu infiltrieren und sogar komplett zu übernehmen. Viele Organisationen verwenden Apache Guacamole, da Mitarbeiter lediglich den Webbrowser benötigen, um sich einzuwählen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen