Meldung

Dezentrale Datenhaltung dank Blockchain

VMware präsentiert "VMware Blockchain", eine digitale Grundlage für Unternehmen, um geschäftliche Netzwerke aufzubauen und dezentrale Anwendungen zu implementieren. Mit VMware Blockchain sollen Unternehmen eine erweiterbare und skalierbare Enterprise Plattform erhalten, um Datensilos aufzulösen und Daten für einen sicheren, privaten und sofortigen Datenaustausch freizugeben.
VMware möchte eine leistungsfähige und sichere Blockchain für Unternehmen anbieten.
Geschäftsprozesse basieren auf Daten und Arbeitsabläufen, bei denen wahrheitsgemäße und überprüfbare Angaben einen essentiellen Beitrag zum Funktionieren der Prozesse leisten. Zumeist sind solche Daten aber innerhalb von Unternehmensgrenzen separiert, wodurch ineffiziente und kostspielige Schritte zur Weitergabe und zum Abgleich dieser Daten nötig werden. Ein vertrauenswürdiges Multi-Party-Netzwerk ist erforderlich, um im Rahmen eines globalen Ökosystem auf Unternehmensebene die Integrität zu wahren, den Datenschutz zu ermöglichen und Verfügbarkeit zu bieten.

"Wir haben uns auf den Aufbau einer Enterprise Blockchain-Plattform konzentriert, die die strengsten Anforderungen der Finanzdienstleistungsbranche an Anwendungen und geschäftskritische verteilte Workloads erfüllt.", so Brendon Howe, Vice President und General Manager Blockchain von VMware. "VMware Blockchain bietet Unternehmen die Enterprise-Funktionen, die sie im produktiven Einsatz benötigen, sowie die Flexibilität, sich an zukünftige Anforderungen im sich schnell entwickelnden Blockchain-Bereich anzupassen."

Datenschutz, Sicherheit und Performance
VMware möchte dabei seine "branchenführenden Vorteile" in die VMware-Blockchain-Plattform [1] einbringen, um Funktionen auf Enterprise-Niveau zu bieten, wie etwa Erweiterbarkeit, Sicherheit und Datenschutz, Performance und Skalierbarkeit. Unternehmen suchten nach ökosystemfreundlichen Lösungen, denen sie vertrauen könnten und bei denen der Datenschutz gewahrt bleibe.

So könnten Arbeitsabläufe mit mehreren Beteiligten wesentlich effizienter gestaltet werden. VMware berücksichtigt hier auch die zentrale Bedeutung von Day-0 und Day-2-Operationen, damit Unternehmen ihre Blockchain-Lösungen in Produktion bringen können, und bietet eine umfassende Reihe von Betriebsfunktionen, wie einfache Bereitstellung, Überwachung, Verwaltung, Aufrüstbarkeit und erstklassigem Support.

Unternehmen seien bei der Abwicklung von Mehrparteien-Transaktionen auf Blockchain angewiesen. Deshalb sei die Wahl des Konsensmechanismus ein Schlüsselfaktor dafür, wie performant und skalierbar eine Blockchain-Plattform würde. Die skalierbare byzantinische Fehlertoleranz (Scalable Byzantine Fault Tolerance, SBFT) von VMware Blockchain ist eine von VMware Research entwickelte Konsensmaschine. Sie wurde konzipiert, um die Probleme der Skalierbarkeit und Performance von Blockchains zu lösen und gleichzeitig die Fehlertoleranz und die Abwehr böswilliger Angriffe zu gewährleisten. SBFT erhalte das Vertrauen auch in dezentralen Strukturen aufrecht und unterstütze die kontinuierliche Governance in Mehrparteien-Netzwerken.

VMware Blockchain biete als Enterprise Plattform für Mehrparteienprozesse den Vorteil einer Layer-Architektur, die das Ledger von der Smart Contract Sprache entkoppelt. VMware Blockchain unterstützt DAML, eine intelligente Open-Source-Vertragssprache, die vom VMware Blockchain-Technologiepartner Digital Asset entwickelt wurde. Die Plattformarchitektur von VMware Blockchain umfasst eine virtuelle, intelligente Smart Contract Execution Engine, mit der die Plattform einfach erweitert werden kann, um zusätzliche intelligente Vertragssprachen zu unterstützen.
27.11.2020/dr

Tipps & Tools

Schatten-IT in der Teamkommunikation vermeiden [21.01.2021]

In Zeiten des mobilen Arbeitens und zunehmender Cyberkriminalität wird es immer wichtiger, dass Unternehmen potenzielle IT-Sicherheitslücken in der eigenen IT-Landschaft schließen. Die Crux: Aufgrund fehlender Lösungen greifen Mitarbeiter auf unautorisierte Consumer-Apps zurück, etwa WhatsApp. Eine derartige Schatten-IT gefährdet aber die Datensicherheit. Der Beitrag gibt sieben Tipps, wie IT-Administratoren die Teamkommunikation sicher gestalten und was bei der Auswahl entsprechender Werkzeuge zu beachten ist. [mehr]

Download der Woche: Start Everywhere [20.01.2021]

Das Startmenü unter Windows hat sich über die Jahre nur mäßig weiterentwickelt und so sind zusätzliche Funktionen willkommen. Die Software "Start Everywhere" ist ein anpassungsfähiges Startmenü für den Schnellzugriff auf Programme, Einstellungen und Dokumente. Wie der Name vermuten lässt, können Sie es an beliebiger Stelle auf dem Bildschirm öffnen und gleichzeitig mit dem Windows-eigenen Menü benutzen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen