Meldung

Alarmstufe rot

Teamwire hat eine neue Version seiner gleichnamigen Business-Messaging-App veröffentlicht. Das API 15 Release von Teamwire bietet eine komplett neue Funktion: die Status-Nachrichten. Sie gestatten es Nutzern, drei unterschiedliche Nachrichtentypen – Alarmierungen (rot), Ankündigungen (grün) und Notizen (gelb) – zu erstellen.
Neue Alarmierungsnachrichten sollen die Echtzeitkommunikation übersichtlicher machen.
Mithilfe der farblichen Kennzeichnung können Anwender die Chat-Nachrichten besser priorisieren und zielgerichteter zusammenarbeiten. Darüber hinaus greifen IT-Administratoren nun auf neue Einstellungsmöglichkeiten für die Passwortrichtlinien zurück. Zum Beispiel ist es möglich, eine Mindestlänge und bestimmte Kriterien vorzugeben, etwa die Anzahl der Symbole, Zahlen oder Buchstaben. Zudem können Admins die Gültigkeit eines Passworts zeitlich begrenzen und die maximale Anzahl an Fehlversuchen bei einem Login definieren.

Mit dem API 15 Release von Teamwire [1] vergrößert sich auch die maximale Chatgröße auf 2500 Teilnehmer. Daneben hat Teamwire in der neuen Version einige bestehende Funktionalitäten optimiert, darunter die Auflösung von Bildmaterial und die Videokompression. API 15 ist sowohl zum Download für den Einsatz über Mobile Device Management als auch öffentlich in den App-Stores von Android und Apple verfügbar.
4.05.2021/ln/dr

Tipps & Tools

Zentrales Datenmanagement bei der Refratechnik-Gruppe [13.05.2021]

Mit dem Wunsch nach einem professionelleren Datenmanagement hat die Refratechnik Gruppe das Ziel verbunden, verschiedene Themenbereiche kombinieren zu können, um Kunden und Prozesse besser zu verstehen. Unser Anwenderbericht schildert, wie das dem globalen Unternehmensnetzwerk im Bereich der Feuerfestindustrie via Datenharmonisierung und Live-Datenanbindung und durch den Aufbau einer zentralen SAP-BW/4HANA- und SAP-Analytics-Cloudumgebung gelang. [mehr]

Download der Woche: ImTranslator [12.05.2021]

Viele Unternehmen sind weltweit vernetzt. Wenn sich ihre Mitarbeiter dann via Websites über deren (potenziellen) Geschäftspartner informieren wollen, kann das schnell zum sprichwörtlichen "Ich verstehe nur Bahnhof" führen. Genau hier offeriert das kostenfreie Browser-Add-on "ImTranslator" seine Dienste und übersetzt Schrift in über 90 Sprachen. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen