Meldung

Controlware lädt ein zum 13. Security Day

Auch in diesem Jahr lädt Controlware zum virtuellen Controlware Security Day ein: Am 30. September und 1. Oktober informiert der Systemintegrator und Managed Service Provider gemeinsam mit Partnern über die neuesten Security-Themen und Trends. Hierzu gehört die Absicherung von Cloudumgebungen ebenso wie KI-Ansätze für Advances Threat Detection.
Schon zum 13. Mal geht der Controlware Security Day [1] an den Start – längst hat er sich zu einer der wichtigsten Security-Veranstaltungen für IT-Leiter und Security-Verantwortliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt. An zwei Tagen können sich die Teilnehmer über aktuelle Security-Themen sowie künftige Entwicklungen und Trends informieren. Wie bereits im letzten Jahr führt Controlware den Security Day virtuell durch.

Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen mehr als 30 Vorträgen, die sie individuell zusammenstellen und remote verfolgen können. "In der Pandemie haben Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen erfahren, wie wichtig die digitale Transformation und verlässliche IT-Sicherheitslösungen gerade in Krisenzeiten sind", sagt Mario Emig, Head of Information Security, Business Development, bei Controlware.

"Der Controlware vSecurity Day ist eine hervorragende Plattform, um sich einen umfassenden Überblick über die neuesten IT-Sicherheitsstrategien zu verschaffen. Die Teilnehmer erfahren unter anderem, welche Veränderungen nötig sind, damit Unternehmen künftig sicher vor Cyberangriffen und Datendiebstahl sind. Das Thema ist aktueller denn je – das zeigt auch die aktuelle Berichterstattung der Massenmedien, beispielsweise über Erpressungstrojaner." Neben den Fachvorträgen stehen verschiedene Keynotes auf der Agenda. Einige der Themen der Veranstaltung:

  • Security Strategy & Architecture: Controlware Security- & Cloud-Experten berichten über zeitgemäße Ansätze und Erfahrungen aus der Praxis – von sicheren Internet-Anbindungen, Segmentierung oder E-Mail- & Web-Security
  • Secure Cloud & Data Center Workload Protection: Klassische und Cloud-basierte Umgebungen gleichermaßen sichern
  • Analytics, Intelligence & Response: Mehr Effizienz durch frühzeitiges Auffinden von Anomalien, unter anderem durch KI-Ansätze für Advanced Threat Detection
  • Securing any Application & The Distributed Workforce: Optimierung von Homeoffice-Architekturen – von ZeroTrust über sichere Authentisierung und Endpoint-Absicherung
  • Policies & Governance: IT-Security-Risiken angemessen handhaben und überprüfen​
20.07.2021/dr

Tipps & Tools

Intensiv-Seminar "Aufbau einer PKI unter Windows Server" [2.08.2021]

Microsoft verwendet Zertifikate für mehrere PKI-fähige Produkte, daher bedarf es sowohl innerhalb der Organisation als auch für externe Partner einer fehlerfreien Zertifikatausstellung. Anfang September erfahren Sie in unserem Intensiv-Seminar in Hamburg, was Sie beim Aufbau einer Public-Key-Infrastruktur unter Windows Server beachten müssen. Dabei zeigen wir unter anderem, wie Sie PKI-fähige Anwendungen identifizieren und eine Testumgebung aufbauen und konfigurieren. Zögern Sie nicht zu lange – und sichern Sie sich einen der letzten Restplätze für das Intensiv-Seminar! Abonnenten nehmen wie immer zum Vorzugspreis teil. [mehr]

Portabler Holzkohlegrill im Notebookdesign [1.08.2021]

Ein passendes Sommer-Gadget für IT-Nerds: In seinem Alukoffer verpackt sieht der Fennek-Grill aus wie ein Laptop und eignet sich ebenso gut für den mobilen Einsatz. Im Inneren ist er ein vollwertiger Holzkohlegrill, der an zalreichen schönen Stellen des Groß- oder Kleinstadt-Dschungels einsatzbereit ist und seine Besitzer samt Mitstreiter dazu einlädt, sich in der Mittagspause, nach dem Feierabend oder am Wochenende wie auf dem Campingplatz oder am Badesee zu fühlen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen