Meldung

Open Source-Administration auf dem Linux-Tag

yaffas.org will das Administrationsframework mit den ersten Neuerungen der Versionen 0.8 und 0.9 auf dem kommenden LinuxTag vorstellen. Version 0.8 unterstützt etwa die neuen LDAP-Features des Groupwareservers Zarafa 6.40. Das Open Source-Projekt präsentiert sich erstmals auf einer Messe.
Mit dem webbasierten yaffas sollen sich Server leicht administrieren lassen
Die Version 0.8 wurde im April veröffentlicht und verwendet nun Postfix statt Exim als Mail Transfer Agent für den enthaltenen Mailserver. Weiterhin wurde ein Backup-Tool für die Sicherung und Wiederherstellung einzelner Elemente, wie E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte, integriert. Mit yaffas 0.8 werden außerdem die neuen LDAP-Features aus der neuen Version 6.40 des Groupwareservers Zarafa unterstützt.

Bis zum LinuxTag soll das Release der yaffas-Version 0.9 erfolgen, die eine freie Antiviren- und eine freie Antispam-Engine beinhalten wird. ClamAV wird dabei für Virenfreiheit sorgen und Spam mittels SpamAssassin identifiziert und gefiltert. Der 17. LinuxTag findet vom 11. bis 14. Mai auf dem Messegelände unter dem Funkturm in Berlin statt. Das Team von yaffas.org [1] steht in Halle 7.2b am Stand 105 für Interessierte und Entwickler, die sich am Projekt beteiligen möchten, zur Verfügung.
29.04.2011/dr

Tipps & Tools

EC2-Instanzen mit AWS Systems Manager verwalten [19.08.2018]

Für kleinere Administrationsaufgaben auf Amazon-EC2-Instanzen nutzen viele IT-Verantwortliche einen Bastion/Jump-Host. Mit wachsender Nutzung von AWS und entsprechend vielen Instanzen gerät die manuelle Administration aber recht schnell unübersichtlich und aufwändig. An dieser Stelle kann es sinnvoll sein, den Zugriff auf EC2-Instanten mit dem 'AWS Systems Manager' abzuhandeln. [mehr]

Wasserpistole mit PET-Anschluss [18.08.2018]

Wenn Sie es satt haben, auf dem Sommerfest von den Kollegen sowie den anwesenden Kids im sprichwörtlichen Sinn nass gemacht zu werden, steht mit der ausgeklügelten Profi-Wasserspritze ein passendes Gadget zur Gegenwehr zur Verfügung. Die Wasserpistole setzt Standard-PET-Flaschen als Tank ein und ist somit durch einen schnellen Wechsel ständig in Bereitschaft. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen