Meldung

Abhängigkeiten beim Monitoring setzen

Wer mit PRTG den Firmenhauptsitz und die angebundenen Niederlassungen vernetzt, dürfte dies in der Regel mit einem Site-to-Site-VPN tun. Fällt nun ein Knotenpunkt, beispielsweise die Firewall, in der Niederlassung aus, wechseln alle Sensoren des Standortes in den Status "Fehler" und erscheinen in Rot. Um hier für mehr Übersicht zu sorgen, gibt es in so einem Fall die Möglichkeit, alle abhängigen Geräte und Sensoren zu pausieren und nur den betroffenen Sensor in den Fehlerstatus zu versetzen.
In den Sensoreinstellungen lässt sich explizit ein Ping-Sensor als abhängiges Hauptobjekt setzen.
Mit Hilfe von Abhängigkeiten lässt sich das Monitoring eines Sensors beziehungsweise einer Gruppe von Sensoren abhängig vom Status eines anderen einzelnen Sensors pausieren, um Fehlalarme zu vermeiden. Das bedeutet, dass beispielsweise alle Sensoren Ihres Gerätes automatisch pausiert werden, sobald der Ping-Sensor in den Status "FEHLER/DOWN" wechselt. Sie können diese Einstellung auch übergeordnet konfigurieren. Wenn also etwa der Ping-Sensor Ihrer Firewall auf "FEHLER/DOWN" wechselt, werden alle dahinter liegenden Geräte komplett pausiert, da sie nicht mehr erreichbar sind. So lässt sich zudem vermeiden, dass eine Vielzahl an Fehlermeldungen versendet wird, denn die Geräte sind an sich ja noch in Ordnung.

Für das abhängige Pausieren von Sensoren gibt es zwei verschiedene Herangehensweisen. Eine Möglichkeit ist, einen Sensor als Hauptobjekt für sein Elterngerät zu konfigurieren. Navigieren Sie dazu zu den Einstellungen des Sensors. Unter "Zeitpläne und Abhängigkeiten / Art der Abhängigkeit" wählen Sie den Eintrag "Hauptobjekt für übergeordnetes Gerät" aus und speichern die Einstellungen. In der Regel wird der Ping-Sensor als Hauptobjekt für ein Gerät gesetzt. Bei der zweiten Möglichkeit definieren Sie ein Hauptobjekt für ein Gerät beziehungsweise eine Gruppe. Navigieren Sie dazu zu den Einstellungen des Gerätes / der Gruppe. Unter "Zeitpläne und Abhängigkeiten / Art der Abhängigkeit" klicken Sie auf den Eintrag "Wählen Sie ein Objekt aus" und wählen im anschließend erscheinenden Drop-down-Menü Ihr Hauptobjekt aus – in Ihrem Fall also den Ping-Sensor der Firewall.

Eine Übersicht aller bisher bekannten Abhängigkeiten sehen Sie unter "Geräte / Abhängigkeiten". Weitere Details finden Sie unter [1] und [2] im PRTG-Benutzerhandbuch.
12.07.2018/ln

Tipps & Tools

Vorschau Dezember 2018: Datenspeicherung für KMUs [14.11.2018]

In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator die Datenspeicherung in kleinen und mittleren Firmen. Darin zeigen wir unter anderem, welche neue Speichertechnologien für hybride Rechenzentren zur Verfügung stehen. Auch vergleichen wir Open-Source-Software für den Aufbau eines SAN und nehmen Stratis für das Storage-Management in Linux unter die Lupe. Natürlich darf auch die Cloud nicht fehlen und so lesen Sie, wie die Datenarchivierung mit der Google Cloud Platform Console funktioniert und was die neue Funktion Azure Files zu bieten hat. [mehr]

Vergebene Benutzernamen recherchieren [14.11.2018]

Immer wieder führt es bei Anwendern zu Frustration, wenn beim Anlegen eines neuen Internetkontos etwa bei sozialen Netzwerken oder einer E-Mail-Adresse der gewünschte Name bereits vergeben ist. Mit dem Onlinedienst 'namechk.com' können Sie jetzt vorher überprüfen, welche Aliase bereits vergeben sind. Zusätzlich kann das Portal für Sie auch die Verfügbarkeit von Domains herausfinden. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen