Meldung

Erstes Sonderheft 2019 zum Thema Virtualisierung

Es gibt heute kaum noch Unternehmen, in denen in der IT-Abteilung nicht virtualisiert wird. Die 180 Seiten des ersten IT-Administrator Sonderhefts 2019 'Virtualisierung in KMUs' liefern IT-Verantwortlichen deshalb Best Practices zur Planung und Umsetzung virtualisierter Server, Netze, Speicher, Anwendungen und Clients. Das Sonderheft erscheint im März 2019, Sie können es jedoch schon jetzt vorbestellen. Wie immer profitieren Abonnenten von einem besonderen Vorzugspreis.
Das erste Sonderheft 2019 greift KMUs bei der Virtualisierung unter die Arme.
Das umfangreiche Autorenteam des 2019 erscheinenden Sonderhefts "Virtualisierung in KMUs" [1] widmet sich nach Hinweisen zur Planung der passenden Infrastruktur und der Einführung geeigneter Prozesse der technischen Realisierung auf Basis von vSphere, Hyper-V, Citrix und Open-Source-Software. Das Heft versorgt Administratoren bei der Servervirtualisierung mit bewährten Vorgehensweisen zum Betrieb und Troubleshooting. Aspekte der Automatisierung bleiben ebenso wenig außen vor wie Betrachtungen zu RHEV, OpenStack und Proxmox, die sich IT-Verantwortlichen als quelloffene Alternative zu den genannten Platzhirschen anbieten.

Darüber hinaus finden sich im Sonderheft Anleitungen zur Umsetzung der Storage- und Clientvirtualisierung. Nach einem aktuellen Marktüberblick zeigen wir die Optionen, die VMware und Microsoft für virtuellen Speicher bieten und setze diese in technischen Workshops um. Parallel erfahren IT-Verantwortliche, wie OpenStack in diesem Umfeld Unternehmen optimal unterstützt. Die zahlreichen Ansätze für virtuelle Clients und Anwendungen zeigen wir anhand von VDI und Terminalservern. Auch, welche Rolle Docker-Container in einer Virtualisierungsstrategie spielen können, diskutiert das neue Sonderheft, das Sie sich schon jetzt sichern sollten.
5.11.2018/ln

Tipps & Tools

Vorschau Dezember 2018: Datenspeicherung für KMUs [14.11.2018]

In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator die Datenspeicherung in kleinen und mittleren Firmen. Darin zeigen wir unter anderem, welche neue Speichertechnologien für hybride Rechenzentren zur Verfügung stehen. Auch vergleichen wir Open-Source-Software für den Aufbau eines SAN und nehmen Stratis für das Storage-Management in Linux unter die Lupe. Natürlich darf auch die Cloud nicht fehlen und so lesen Sie, wie die Datenarchivierung mit der Google Cloud Platform Console funktioniert und was die neue Funktion Azure Files zu bieten hat. [mehr]

Vergebene Benutzernamen recherchieren [14.11.2018]

Immer wieder führt es bei Anwendern zu Frustration, wenn beim Anlegen eines neuen Internetkontos etwa bei sozialen Netzwerken oder einer E-Mail-Adresse der gewünschte Name bereits vergeben ist. Mit dem Onlinedienst 'namechk.com' können Sie jetzt vorher überprüfen, welche Aliase bereits vergeben sind. Zusätzlich kann das Portal für Sie auch die Verfügbarkeit von Domains herausfinden. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen